Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

diebstahl ohne zueignungsabsicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> diebstahl ohne zueignungsabsicht?
 
Autor Nachricht
harakiri
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 03:28:09    Titel: diebstahl ohne zueignungsabsicht?

hallo,

kann schon das erste problem meiner ersten ha nicht lösen... bin mir zumindest sehr unsicher.. vielleicht weiss einer von euch weiter?

A und B sind freunde. Im Urlaub.
A kann sich nicht damit abfinden, dass B sich jeden morgen die beste sonnenliege auf dem Kreuzfahrschiff schnappt.
Nachmittags bei durch musik angeheitze Stimmung reißt A dem B die Kappe vom Kopf und wedelt triumphierend damit herum um oihn zu provozieren.

Frage: Diebstahl? A hat ja keine zueignungsabsicht. will den B ja nur ärgern... über reaktion des b ist nichts gesagt... ich würds einfach so verneinen scheint nur zu einfach...

Beleidigung verneine ich auf jeden Fall...

was sagt ihr?

danke!!

mfg
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 06:14:40    Titel:

Hallo Harakiri

natürlich hast du recht, wenn A keine Zueignungsabsicht hat, dann kommt Diebstahl nicht in Betracht. Gibt es vielleicht noch etwas konkrete Anhaltspunkte im SV, bsp. was mit der Mütze geschieht, nachdem A sie dem B vom Kopf gerissen hat? Gibt sie A dem B wieder zurück?

Poste mal den relevanten SV. Momentan gibt der SV tatsächlich nicht viel her.

Gruß Pandur
harakiri
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 15:38:46    Titel:

Zitat:
Um dem trüben Winterwetter zu entfliehen, haben mehrere Freiburger eine dreiwöchige
Kreuzfahrt durch die Karibik gebucht. Auf dem unter deutscher Flagge fahrenden Schiff
kommt es auf dem Sonnendeck, auf dem die Songs der Lassie Singers die Stimmung zusätzlich
anheizen, alsbald zu Streit. Arne kann sich nicht damit abfinden, dass Flo am Morgen
die beste Sonnenliege durch das Belegen mit einem Handtuch ergattert hatte. Er reißt
ihm die Baseballkappe vom Kopf und wedelt damit triumphierend über seiner Nase herum,
um ihn zu provozieren. Neben den beiden steht Rüde. Er hat die Auseinandersetzung zwischen
Flo und Arne verfolgt und möchte die undurchsichtige Lage zu einem kleinen an Arne
adressierten Denkzettel nutzen, der sich regelmäßig am Frühstücksbüfett dreist vordrängelt.
Rüde tritt scheinbar zufällig auf den Fuß des Arne und bleibt dort stehen. Dass Arne vor
Schmerz die Kappe des Flo fallen lässt und dieser sie sich zurückholen kann, interessiert ihn
dabei nicht. Schnell hat sich Arne aus seiner misslichen Situation durch einen Fausthieb befreit,
der eines von Rüdes Augen noch blauer schimmern lässt.


also das ist der SV... wie der Rüde im fogenden reagiert, kann doch für die Prüfung des Arne uninteressant sein, oder?

Danke erstmal fürs Interesse... Very Happy

mfg[/quote]
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 16:07:14    Titel:

Au backe, der SV ist ja zum Schreien...da dürften Rechtfertigungsgründe im Mittelpunkt stehen, wenn auch in einem völlig debilen Zusammenhang. In Bezug auf die Mütze kann ich nur eine straflose Gebrauchsanmaßung erkennen.
Ansonsten dagegen Nothilfe (wg. § 903 ? ) unter Fehlen des subjektiven Rechtfertigungselementes, so man einen Verteidigungswillen voraussetzt, dagegen wieder Notwehr...wie aus dem wirklichen Leben...
harakiri
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 16:59:30    Titel:

ja, wie aus dem richtigen Leben... Sad

Danke, dann werd ich das jetzt so stehenlassen, kein Diebstahl der Kappe...

Gebrauchsanmaßung §290 StGB ?? nee, ...
was dann? einfach strafloser Scherz...

subj Rechtfertigungselement fehlt bei Rüde...
aber gibts überhaupt einen Angriff? am anfang den Diebstahl verneinen und jetzt sagen es exisitiert ein Angriff ? ist "Gebrauchsanmaßung" oder sraflose "provokation" ein Angriff?? ??

Crying or Very sad verzweifele...

werd mich jetzt an weitere Literatur setzten,.. zu sowas müsste es doch auch Entscheidungen geben.... Question zu so einem Fall aus dem Leben...

Gruß

Harakiri
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 17:10:41    Titel:

So schräg es klingt, kommt ein rechtswidriger Angriff auf (zivilrechtlich) geschützte Interessen durchaus in Betracht, hier zB die Eigentümerbefugnisse aus § 903.
Maßgeblich für die Rechtswidrigkeit soll sein, inwieweit die Handlung den Bewertungsnormen des Rechts, nicht nur des Strafrechts, zuwiderläuft. Es käme also darauf an, was derjenige tun darf bzw. zu welchen Eingriffen in einen fremden Rechtskreis er befugt ist - Strafbarkeit an sich wäre nicht Voraussetzung.
Brobbel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.06.2005
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 17:30:52    Titel:

Würde auch das zivilrechtliche Recht zur Besitzkehr gem. §859 BGB nicht außer Acht lassen !
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 17:41:05    Titel:

Guter Punkt!
Jura-Küken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 18:57:46    Titel:

Danke für eure Tipp, habe auch mal reingeschaut.

Allerdings steht bei uns ausdrücklich im SV, dass wir uns nur auf das StGB beschränken sollen.

Habe o.g. Problem mit Sachentziehung gelöst!
harakiri
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 12:19:17    Titel:

Bist du sicher dass wir uns nur aufs StGB beziehen sollen? Da steht doch nur
Zitat:
wie haben sich Arne, Rüde, Britta, Peter und Dirk nach dem StGB strafbar gemacht

bedeutet dass, nur im StGB gucken? Es soll ja keiner wegen ner BGB NOrm drangenommen werden... Die sind ja nur zur hilfe da.. oder????
Vielleicht kann ja einer der alten Hasen im Forum uns aufklären...
LG
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> diebstahl ohne zueignungsabsicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum