Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wertpapiere
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wertpapiere
 
Autor Nachricht
parti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 16:23:28    Titel: wertpapiere

hallo leute ich habe mich hier angemeldet mir der hoffnung, dass mir jemand bei einer aufgabe helfen kann. sie hat 3 teile und ich versteh sie überhaupt nicht Question

die aufgabe lautet :

KAuf von 7% Industrieobligationen im Nennwert von 16.000€ zum Kurs von 97% mit Zinsschein. Erwerbam 1. April, die Zinsen werden jeweils am 1. August fällig. Anschaffungskosten 160€. Zahlungen erfolgen über das betriebliche Bankkonto.

a) Berechnen Sie die Anschaffungskosten und die beim Kauf fälligen Stückzinsen.

b) Verbuchen sie den Wertpapierkauf

c) Verbuchen Sie die Zinsen, die am 1 August unter Vorlage des Zinsscheins unter Abzug der Kapitalertragssteuer und des Solidaritätszuschlags gutgeschrieben werden. Geben Sie vor der Verbuchung die Berechnung der Nettozinsen an.

So also den ersten Teil von a bekomme ich noch hin:

97% von 16000€ = 15520
Anschaffungsnebenkosten 160€
ergibt Anschaffungskosten von 15680€

Aber wie sieht es mit den Zinsen aus ? Wie berechne ich die und wie buche ich das ?

in aufgabenteil B lautet die Buchung ja

Werpapiere
Zinsaufwendungen

an

Bank

Aber ohne den Betrag der Zinsen kann ich nicht richtig buchen. Ich hoffe ihr könnt mir dabei weiter helfen Sad
Viele Grüße, Alex
marcel812
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 20:49:43    Titel:

Berechnung der Stückzinsen (brutto):

01. August - 01. April: 243 Tage (bei Feb. mit 28 Tagen) =>


Zinsbetrag = (Nominalwert * Anz. Tage * Zinssatz)/360*100

= (EUR 16.000 * 243 * 7)/36.000 = EUR 756,00
parti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 12:26:36    Titel:

wir rechnen das ganz anders Sad

ich hab mal einen lösungsvorschlag, weiß aber nicht ob dieser richtig ist.

97% von 16000€ = 15520
Anschaffungsnebenkosten 160€
ergibt Anschaffungskosten von 15680€

zinsen 7% vom nennwert pro jahr 1120. da wir ja am 1.april kaufen entgehen uns genau 280€ zinsen, die wir bezahlen.

b)

wertpapiere 15680
zinsuafwendungen 280
an
bank 15960

c)

bruttozinsen 7% bei 7 Monaten von 1120€ = 653,33€
Kapitalsteuer (30% von 1120€-280€) = 252€
Solidaritätszuschlag (5,5% von 252€) =13,86

macht also: Nettozinsen 387,47€

Verbuchung:

Bank 387,47€
Privatkonto 265,86 €
an
Zinserträge 653,33€


kann das so in etwa hinhauen ? Confused
marcel812
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 14:13:59    Titel:

Abgesehen von der Berechnung der Stückzinsen, müsste dein Lösungsvorschlag korrekt sein.

Stückzinsen müssen taggenau für den Zeitraum zwischen dem letzten Kupontermin und dem Kaufdatum berechnet werden.
Denn der Käufer erhält den kompletten Zinsbetrag (EUR 1120) am 1. August vom Emittenten der Obligation ausbezahlt. Ihm stehen jedoch nur die Zinsen vom 1. April bis 31. Juli zu. Den Rest (1.Aug. - 31.März) muss er beim Kauf an den Verkäufer entrichten.
(siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%BCckzins)

=> StZins = EUR 1120 * 243/360 = EUR 756,00
parti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 15:24:15    Titel:

hallo marcel. wir rechnen in der uni die zinsen immer nur monateweise ab. du hast die ja tageweise abgerechnet, was sicher richtiger ist. wenn man aber annehmen würde, dass es sich um monatlich abgerechnete zinsen handelt dann wäre mein vorschlag richtig oder ? Sad
marcel812
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 16:45:38    Titel:

OK, aber es müssten dann 8 Monate sein (Aug,Sep,Okt,Nov,Dez,Jan,Feb,März). Also EUR 1120 * 8/12 = EUR 746,67

demnach ist b):

Wertpapiere EUR 15.680,00
Zinsaufwand EUR 746,67
an
Bank EUR 16.426,67

dein Vorschlag für c) war nicht ganz richtig, mE nach müsste es wie folgt aussehen:

EUR 1120 - EUR 746,67 = EUR 373,33 (= Brutto-Zinsertrag von 1.Apr - 1.Aug)

KeST = EUR 373,33 * 30% = EUR 112,00
Sol.zschl. = EUR 6,16
=> Nettozinsertrag: EUR 255,17

Bank
an
Zinserträge EUR 255,17
parti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 19:37:21    Titel:

erstmal vielen dank für deine mühe, aber warum 8 monate? ich bekomme doch nur zinsen für januar februar märz april mai juni und juli. am august wird doch erst ausgezahlt für die vorran gegangenen monate oder ?
marcel812
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 20:26:02    Titel:

Ich glaube, du verwechselst da etwas:

Der Käufer der Anleihe erhält am 1. August z.B. 2006 die Zinsen für den gesamten Kuponzeitraum vom 1.August 2005 - 31. Juli 2006 i.H.v. EUR 1120.

Da der Käufer die Anleihe erst am 1. April 2006 erworben hat, stehen dem vorherigen Besitzer (Verkäufer) die Zinsen vom 1. August 2005 - 31. März 2006 zu.
Dies sind die Stückzinsen für 8 Monate, die es zu berechenen gilt (EUR 746,67) und die der Käufer sozusagen vorstrecken muss bis er den Betrag am 1. Aug. 2006 vom Emittenten zurückerhält und zusätzlich "seinen eigenen" Zinsertrag für den Zeitraum vom 1.Apr. 06 - 31. Juli 06 i.H.v EUR 373,33 einstreicht.

Das ganze hat also nichts mit dem Jahreswechsel zu tun, sondern lediglich mit dem jährlichen Zinstermin.
parti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25 März 2006 - 21:54:03    Titel:

ich habe jetzt mal eine aufgabe aus dem skript gefunden: dort steht folgendes:

kauf von 10% industrieobligationen im nennwert von 24.000€ zum kurs von 98% mit zinsschein. erwerb am 1. märz, zinstermin 1.juli. anschaffungsnebenkosten 150€

a) kaufpreisberechnung:

kaufpreis 98% von 24.00 = 23.520
+anschaffungsnebenkosten 150€
= Anschaffungskosten 23.670€

zinsen 10% von 24.000 = 2400€
stückzinsen für 2Monate = 400€

Verbuchung des Wertpapierkaufs:

Wertpapiere 23.670
Zinsaufwendungen 400
an
Bank 24070

b)

am 1.Juli werden die Zinsen verbucht ! ( und nun steht in der Aufgabe folgendes) :

Bruttozinsen: (10% für 6 Monate vom Nennwert) =1200€
Kapitalertragssteuer (30% von 1200-400€) =240€
Solidaritätszuschlag (5,5% von 240€) 13,20€

Nettozinsen = 946,80€

Buchung:

Bank 946,80€
Privatkonto 253,20€
an
Zinserträge 1200€

Hier werden 2 Monate erst abgezogen und dann bekommt man für 6 Monate Zinsen Sad
Wie in meiner Aufgabe für 7 oder nicht ?
marcel812
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 12:19:40    Titel:

Ja, im Skript wird genauso vorgegangen, wie du gerechnet hast.

Für mich ist dies allerdings ziemlich unlogisch.
Denn bei dieser Vorgehensweise nimmt man ja an, dass die Zinsen am Jahresende fällig werden.
In der Aufgabenstellung ist aber doch explizit angegeben, dass die Zinsen am 1. August eines jeden Jahres zahlbar sind.

Wenn es in deinem Skript so vorgerechnet ist, dann wird es wohl so zu machen sein.

Ich kann nur sagen, wie es in der Praxis der Wertpapierabwicklung gerechnet und verbucht wird, nämlich so, wie ich es oben erläutert habe.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wertpapiere
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum