Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Polynomdivision - Erklärung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Polynomdivision - Erklärung
 
Autor Nachricht
Thobi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 14:52:20    Titel: Polynomdivision - Erklärung

Hi,

kann mir das mal eine erklären sodass man es versteht?

Wäre vllt nicht schlecht wenn mir das einer an folgender Funktion erklären kann:

f(x) = x^4 - 4x³ - 11x² + 30x


Thx für eure Hilfe

PS: bitte löschen


Zuletzt bearbeitet von Thobi am 26 März 2006 - 14:54:37, insgesamt einmal bearbeitet
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 14:54:35    Titel:

Bin mal gespannt, wie die Juristen den Sachverhalt deuten werden. Laughing
Thobi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 14:55:08    Titel:

*G* war nur ausversehen im falschen bereich Embarassed
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 22:36:57    Titel:

*ggg* Zwar im komplett falschen Bereich, aber ich lass es mal stehen. Bin auf eine juristische Antwort gespannt *schmunzel*
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 02:10:57    Titel: Re: Polynomdivision - Erklärung

Thobi hat folgendes geschrieben:
Hi,

kann mir das mal eine erklären sodass man es versteht?

Wäre vllt nicht schlecht wenn mir das einer an folgender Funktion erklären kann:

f(x) = x^4 - 4x³ - 11x² + 30x


Der Sachverhalt ist für eine präzise juristische Antwort zu unklar; zunächst müßte man feststellen, ob f und x nun mittäterschaftlich gehandelt haben. Die () um x deutet ja eher auf Beihilfe hin. Und soll das "=" nun Tateinheit oder Tatmehrheit bedeuten?
Pratch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 02:15:13    Titel:

Auch Juristen können Mathe:

Damit die Polynomdivision bei der Funktion angewendet werden kann, ist erstmal x auszuklammern. Damit haben wir auch gleich die erste Nullstelle. N1 = 0.

Bei f(x)= x³-4x²-11x+30 ergibt sich durch Raten die zweite Nullstelle (=2). Tipp: zum Erraten der Nullstelle bietet es sich an Teiler der Zahl zu nehmen, die am Ende der Gleichung steht (hier 30)!

Dann die eigentliche Polynomdivision:

x³-4x²-11x+30:(x-2)=x²-2x-15

Anschließend die gute alte p-q-Formel, mit der sich dann die restlichen Nullstellen ergeben: N3= 5, N4=-3! Laughing
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 02:18:48    Titel:

Pratch hat folgendes geschrieben:
Auch Juristen können Mathe:

Alles Legenden. Juristen können nur Latein und benutzen es, um simpelste Sachen mit dem Hauch wissenschaftlicher Mystik zu verschleiern: iudex non calculat.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 11:48:27    Titel:

@Pratch

Spalter!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Polynomdivision - Erklärung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum