Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

starke beeinflussung hat negative folgen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> starke beeinflussung hat negative folgen
 
Autor Nachricht
alter ego
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 19:52:29    Titel:

ich denke das und seine etern 100pro auch, der freundeskreis ist ebend ein kifferkreis... leute die ebend offt kiffen, auch in der schule.
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:24:07    Titel:

Du bist doch sein Freund oder nicht? Ist er nicht mehr dein Freund wenn er aufhört zu kiffen?
Bright_Darkness
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:28:42    Titel:

tut mir leid alter ego, aber ich find deine einstellung äußerst fragwürdig..
alter ego
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:39:56    Titel:

ich würde das dann jedenfalls verstehen wenn er unsere freundschaft abbricht wenn er meint das kiffen nix mehr für ihn ist.

hallo bright, versuche nur irgendne lösung zu finden, schliesslch bin nicht ich es der hier ner psychose entgegenrennt.

mfg
Bright_Darkness
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:45:01    Titel:

Ja, das ist auch positiv, aber ich find es .. hm.. je nach Alter.. unverständlich wie man sich so positiv über das Kiffen äußern kann,
aber das ist ja nicht Topic.
Wie wärs wenn ihr euch ein legales Hobby sucht, das nicht abhängig macht, und keine derartigen Körperschäden verursacht? Und zwar alle..

Gruß Nick
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:48:58    Titel:

Hm wie wärs wenn du einfach nicht mehr kiffst wenn du mit ihm was machst?

Also sorry aber langsam befürchte ich nicht seine eltern, sondern seine Freunde sind das Problem.....tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber schon mal drüber nachgedacht?
Und ich verstehe die Eltern, meine hätten mich erschlagen und danach in ein Kloster gesteckt, nix mit heile Welt und so....
alter ego
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:49:32    Titel:

du meinst abends inne disse da saufen und weiber knallen
oder nen schachclub ohne frauen, wir könnten uns auch läuferstiefel und hosenträger kaufen, oder turnschuhe und fussballkarten.

was schlägst du vor?

mfg
Bright_Darkness
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 20:53:06    Titel:

Schlechter Weg mit Tipps umzugehen, wenn man danach gefragt hat.
alter ego
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 21:09:31    Titel:

rashida, das hab ich bis jetzt nie in betracht gezogen, werde das aber tun. sicherlich stört mich auch eine menge an dem jetzigen zustand. vielleicht gehe ich zu seinen eltern sage denen ich werde das mit ihm zusammen schaffen, also das kiffen sein lassen. dann "reden" die wieder gut über mich und das was wir zusammen machen...
ich suche ne lösung die irgendwie nicht so aufwendig ist. wenn ich das dann ganz lasse mich damit zu beschäftigen, ich meine du sagst ja selbst man verliert irgendwann die kraft dazu und das übersteigt mein kraft reservoir, dann läuft er in ein leben ohne freunde und mit drogen.

in den augen seiner eltern müsste er dann alkohol drogen rauchen, alles sein lassen. das soll ich ihm anerziehen? irgendwie nicht realistisch.
alter ego
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 21:24:23    Titel:

Rashida hat folgendes geschrieben:

Und ich verstehe die Eltern, meine hätten mich erschlagen und danach in ein Kloster gesteckt, nix mit heile Welt und so....


von heiler welt rede ich nicht, sondern davon dass er irgendwie irre dreinschaut und vieles nicht mehr mitbekommt und das weil er irgendwas sieht was nicht da ist. und das ist kein resultat seiner leute sondern seiner eltern. das ist ein echt scheiss gefühl wenn du jemandem die wahrheit sagst und er denkt du lügst.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> starke beeinflussung hat negative folgen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum