Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufbau Mord und Totschlag bei Rechtswidrigkeitsproblemen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Aufbau Mord und Totschlag bei Rechtswidrigkeitsproblemen
 
Autor Nachricht
BieneMaya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:28:11    Titel:

aber anfangs hat er nur bed. tötungsvorsatz und nachdem n auf ihn eingeredet hat, hat er plötzlich auch ein mordmerkmal. das kann man doch nicht einfach so dahinstehen lassen,oder?
in der abwandlung ist das mit dem N gar nicht so schwer: da er eine retungshandlung vereitelt begeht er durch aktives tun (entsprechungsklausel) einen Mord (?) durch unterlassen...und bei A ist es da glaub ich nur §212.meine ich....
aber im grundfall finde ich N viel schwerer.keine idee?
Amber
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:33:47    Titel:

Den Tötungsvorsatz hatte er doch von Anfang an, er verzichtet sogar auf die Medikamente um enthemmt genug zu sein, den F zu töten. Nur verliert er nach der Handlung den Tötungsvorsatz...
Im Grundfall würde ich für N Mord (Anstiftung, Mittäterschaft) annehmen. Wann er dabei ins Geschehen eingreift, also hier ja erst nach der Tathandlung, ist unerheblich..(?)
Wie stehts denn bei A mit § 32?
BieneMaya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:36:25    Titel:

ja natürlich hat der den bed. tötungsvorsatz von anfang an, aber die mordmerkmale (rachsucht) kommen doch erst ins spiel als n dazu kommt. das muss ja erwähnt werden. aber wie ??
und das n auch mordmerkmal hat, ist ja eigentlich auch klar, wg der verdeckungsabsicht...aber inwiefern ist er teilnehmer? Confused
BieneMaya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:38:47    Titel:

A §32 würde ich persönlich verneinen. hM : Vollendungslösung...er handelt ja in keinerlei hinsicht mit verteidigungswillen. da würde ich mcih ziemlich eindeutih der hA anschliessen. is denk ich einfacher;)oder wie siehst du das?
Amber
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:39:26    Titel:

BieneMaya hat folgendes geschrieben:
ja natürlich hat der den bed. tötungsvorsatz von anfang an, aber die mordmerkmale (rachsucht) kommen doch erst ins spiel als n dazu kommt. das muss ja erwähnt werden. aber wie ??
und das n auch mordmerkmal hat, ist ja eigentlich auch klar, wg der verdeckungsabsicht...aber inwiefern ist er teilnehmer? Confused

Ich dachte da an niedrige Beweggründe (Verlustangst bzgl. Sohn, Wut auf F) oder auch Heimtücke (problematisch: Arg-und Wehrlosigkeit wegen Messer des F). Hat A am Ende aus Notwehr gehandelt?
Amber
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:40:44    Titel:

Stimmt, der Verteidigungswille fehlt, es war eigentlich nur eine zeitliche Koinzidenz...
BieneMaya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:42:23    Titel:

aber im Sv steht ja das er zu recht sauer ist wg der indoktrinierung. und nach allg. verkehranschauung st das ja schon nachvollziehbar. die rachsucht ist allerdings definitiv ein mordmerkmal.die kommt aber blöderweise erst später hinzu. das ist halt auch mein problem.
BieneMaya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 16:59:07    Titel:

und da wären halt die 2 TKs toll. im 1. §212(+) und im 2. §211,13 (+)...aber es is ja scheinbar echt nur ein TK oder?
I_Psycho_I
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 17:01:52    Titel:

Es ist nur einer, da sich allein der Rücktritt schon unterteilen würde, was schwachsinnig wäre.
Amber
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 17:03:02    Titel:

Also ich hab am Anfang auch mit den Tatkomplexen rumprobiert - es geht einfach nicht! Ich lass die weg und prüfe nur nach Personen... Sad
Ich prüfe auch die niedrigen Beweggründe (Indoktrinierung(-), Rachsucht (+)) Wie gesagt, die zeitliche Zäsur tut, soweit ich weiß, keinen Abbruch..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Aufbau Mord und Totschlag bei Rechtswidrigkeitsproblemen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum