Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Staatsrecht: Buch für Grundrechte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Staatsrecht: Buch für Grundrechte
 
Autor Nachricht
Hyperlitere
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 17:05:49    Titel: Staatsrecht: Buch für Grundrechte

Hallo!
Kann mir jemand ein verständliches Buch zum Thema Grundrechte empfehlen? Über Vorschläge würde ich mich freuen.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 17:11:23    Titel:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/60540,0.html
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 17:14:45    Titel:

Ich würde auch Pieroth/Schlink empfehlen! Ist sehr übersichtlich aufgebaut und recht gut verständlich. Außerdem sind viele Tipps zum Klausuraufbau mit integriert, was bei Lehrbüchern alles andere als selbstverständlich ist.
Arva van Harben
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 17:30:20    Titel:

Was mir bei Grundrechte extrem geholfen hat, war der Richter-Skript: Staatsrecht 2: Grundrechte.
Knapp, prägnant.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 17:32:29    Titel:

Ach ja, da fällt mir jetzt noch was ein. Grundrechte, Skript "Basiswissen Staatsrecht II" von Niederle! Da ist das wichtigste kompakt drin! Das würde ich mir unbedingt zulegen!!! Hat mir super geholfen! Ich finde Niederle besser als Richter.
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 09:29:17    Titel:

das basiswissen vom niederle reicht vorne und hinten nicht, insgesamt zu knapp, ausserdem sind da fehler drin sofern ich mich recht entsinnen sollte...

da dann besser die standartfaelle staatsrecht vom niederle, die sind richtig gut.....
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 09:40:48    Titel:

Ich hab nicht gesagt, dass man Niederle ALLEINE lesen soll (stehen auch nur die Standardgrundrechte drin)! Am besten Pieroth/Schlink in Verbindung mit Niederle (so hab ichs gemacht).

Am Anfang hatte ich totale Probleme mit den Grundrechten, bin einfach nicht hinter die Systematik gestiegen. Niederle hat mir dabei echt sehr geholfen.
Im Pieroth/Schlink habe ich viele Sachen oft nicht sofort verstanden und im Niederle durch die übersichtliche Darstellung schon!

Und das Wichtigste steht im Niederle schon drin; keinesfalls komplett, das ist richtig, deshalb sollte man auf das Lehrbuch auch nicht verzichten. Die Standardfälle hab ich auch später zum Lernen für die Klausur benutzt, die sind wirklich gut. Aber ich finde halt auch das Basiswissen gut und im Vergleich mit Pieroth/Schlink hab ich da keine Fehler gefunden Confused ...

Also, ich würde Niederle empfehlen! Es ist aber halt so, dass der eine mit den Sachen zurecht kommt und der andere eher mit anderen. Z.B. sind für den einen Lehrbücher nützlich, für den anderen eher Alpmann-Schmidt. Muss jeder für sich selbst entscheiden. In Grundrechte hab ich auf jeden Fall für mich persönlich die richtige Wahl getroffen.
Milkalinchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2005
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 13:25:47    Titel:

also ich tendiere ganz stark auch zum pieroth/schlink, anfangs braucht man ein wenig um sich an den stil zu gewöhnen, aber der is für ne klausur mit halbwegs anständigen noten echt zu gebrauchen...
falls es mal schneller gehen muss: heintschel von heinegg/pallas, ist auch ein skript, allerdings din a 4 und ein wenig umfangreicher. da ist alles drin was wichtig ist, ich glaube sogar alle grundrechte, prüfungsschemata, die gängigsten meinungsstreits etc.
mir hat beides in kombination für die klausur ziemlich geholfen Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Staatsrecht: Buch für Grundrechte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum