Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ffm Strafrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ffm Strafrecht
 
Autor Nachricht
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 19:15:35    Titel: Ffm Strafrecht

Es geht in meiner HAusarbeit im 1.Semester um Totschlag auf Verlangen, der aber fehlschlägt...

Also hat man es mit einem Veruch zu tun, so weit so gut...

Ich bin mir nicht sicher, ob mein Aufbau stimmt, vorallendingen beim § 216, ob dort auch erst der subjektive Tb und dann der obj. Tb geprüft wird, weil man es ja wie beim § 212 mit einem Versuch zu tun hat.


Vorprüfung
1. Nicht vollendung der Tat
2.Strafbarkeit des Versuches

I. Tatbestand des § 212

1. Subjektiver Tatbestand Tatentschluss

2. Objektiver Tatbestand Unmittelbares Ansetzen

II. Rechtswidrigkeit

III. Schuld

IV. Tatbestand des § 216

1. Objektiver Tatbestand

a) Taterfolg und dessen Zurechnung
b) tötungsverlangen
1. Ausdrücklichkeit d. Tötungsverlangen
2. Ernstlickeit d. Tötungsverlangen
3. Bestimmung der Tat

2. Subjektiver Tatbestand des § 216
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 14:16:38    Titel:

Mein SV handelt ja erst von einem versuchten Totschlag auf Verlangen, der aber misslingt und das Opfer dann doch weiterleben will, die Täterin ihn aber später umbringt.(Mordmerkmal ist vorhanden)


eine andere Frage , wenn ich den versuchten Totschlag bejaht habe, den versuchtenTotschlag auf Verlangen bejaht habe, eine Körperverletzung bejaht habe ( er lebt ja wieter aber natürlich verletzt)
und ich später dann den Mord bejaht habe....

wie funktioniert das dann mit der KOnkurrenz

der versuchte Totschlag auf Verlangen ist ja eine Priviligierung des versuchten Totschlages....gut Wink
Die Körperverletzung muss dann doch irgendwie subsidiär zurück treten oder?

Strafbar ist der Täter dann nur noch wegen dem Mord und den versuchten Totschlags, oder? oder nur wegen MOrdes...

Danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ffm Strafrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum