Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erste Therapiesitzung. Wie gehe ich vor ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Erste Therapiesitzung. Wie gehe ich vor ?
 
Autor Nachricht
Erich
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 19:24:45    Titel: Re: Erste Therapiesitzung. Wie gehe ich vor ?

no_future? hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich hab nun bald meine erste Therapiesitzung und wollte wissen wie man am besten vorgeht. Ich hab Angst das ich zu viel sage oder zu wenig.

Wer meinen Post "Der innere Dämon" kennt weißt, dass ich Briefe geschrieben hab. Soll ich diese Briefe ihm / ihr zeigen. Zwei von den Briefen hab ich ja ins Forum schon gepostet.

Kann mir jemand, der das schon hintersich hat, einen Tip geben. Wie seit ihr bei sowas vorgegangen.

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiter helfen könntet.


Um Himmels Willen - willst ne Therapie planen? Darum solltest dir keine Sorgen machen und du antwortest einfach auf Fragen.
no_future?
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 19:42:14    Titel:

Auf dem Anmeldeformular muss ich auch die Namen meiner Eltern angeben und wo ich wohne und so.

Jedoch wissen meine Eltern nicht, das ich so was vorhab. Sollte ich ihnen das sagen. Es wird so oder so rauskommen, das meine schlechte Laune und "depris" von meiner Familie ausgelöst werden.
futura_psicologa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 141
Wohnort: im Saggsnländle

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 20:58:17    Titel:

der psychologe wird dir auf jeden fall dazu raten, auch deine familie mit einzubeziehen, aber letztendlich entscheidest du das. aber vielleicht solltest du auch mal drüber nachzudenken, denn die ursache zu bekämpfen ist immer besser als nur die symptome zu behandeln!
Erich
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 21:06:48    Titel:

nein, wird er nicht auf jeden Fall. Es kann genau so gut sein, dass ers für besser hält, nichts zu sagen, wenns dem Patienten damit besser geht.
Mitoo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 21:20:09    Titel:

Eine Therapie anzufangen, finde ich mutig und klug. Das wichtigste bei einer Therapie ist, dass Du Vertrauen zu dem Therapeuten findest und einen guten Draht. Ob das so ist, wirst Du spüren. Wenn Du Dir Sorgen machst, was es für Konsequenzen hat, wenn Du von Suizidgedanken sprichst, dann warte damit, bist Du dieses Vertrauensgefühl hast. Wenn Du es nicht bekommst nach vielleicht den ersten fünf bis zehn Sitzungen, dann ist es wohl besser, Du suchst Dir einen anderen Therapeuten. Denn es ist ganz wichtig, dass Du mit einem guten Gefühl (oder wenigstens einigermaßen guten Gefühl) über Deine Sorgen sprechen kannst, ganz offen und ohne Angst.

Übrigens ist es nicht so einfach, jemanden in die Psychiatrie einzuweisen, das geht nur bei einer akuten Suizidgefahr und ist das letzte Mittel. Und wenn wirklich akute Gefahr droht, ist es auch besser so, als jemanden mit seiner Verzweiflung allein zu lassen.
Und was Deine Eltern betrifft, so unterliegt der Therapeut der Schweigepflicht. In wie weit Deine Eltern einbezogen werden, liegt an Dir.
Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft!
bak2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 21:39:39    Titel:

hm, haben wir nicht schon alle mal drüber nachgedacht all dem selbst ein ende zu machen? was macht der psychologe denn wenn er seinem patienten nicht helfen kann? therapie resistens solls ja geben. hannibal lektor hat mal erwähnt dass der selbstmordversuch seines patienten das beste für ihn gewesen sei. naja...
unendlich verlängert
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 21:46:11    Titel:

Danke Mitoo - Beitrag hat mir gut gefallen. Stimme zu!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Erste Therapiesitzung. Wie gehe ich vor ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum