Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kingpins Gedanken zum Judentum
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Kingpins Gedanken zum Judentum
 
Autor Nachricht
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 16:05:06    Titel:

Moslems = böse / Juden = gut?


In diesen Tagen wird viel über religiösen Fanatismus und sogenannte
"islamistische Haßprediger" diskutiert. Kritisiert hingegen jemand die
erschütternden Menschenrechtsverletzungen in Israel, wird umgehend ein
lautes Wehklagen über den angeblich zunehmenden Antisemitismus
angestimmt.
Selbsternannte moralische Instanzen vom Schlage eines
Michel Friedman wollen der Öffentlichkeit weismachen, der
Antisemitismus sei eine vollkommen unerklärliche und irrationale
Erscheinung. Die Juden stießen angeblich seit jeher nur deshalb auf
Ablehnung, weil sie eben Juden seien.

Die naheliegende Frage, ob der Antisemitismus eventuell auch auf das
Verhalten der Juden selbst zurückzuführen sein könnte
, wird von den
Meinungswächtern der "political correctness" zurückgewiesen, als
handle es sich um eine moderne Form der Gotteslästerung. Doch der
Zionist Bernard Lazare ging in seinem 1894 erschienenen Buch "Der
Antisemitismus, seine Geschichte und seine Ursachen" dieser Frage
genauer nach und kam zu folgender Einsicht:

"Falls es die Abneigung gegen Juden nur in einem Land oder nur zu einer
bestimmten Zeit gegeben hätte, wäre es leicht, die Ursache hierfür
zu ergründen. Aber die Juden waren seit jeher das Ziel des Hasses
aller Völker gewesen
, wo auch immer sie sich in nennenswerter Anzahl
niederließen. Die Juden stießen bei den unterschiedlichsten Völkern,
mit den unterschiedlichsten Sitten und Gebräuchen, in weit voneinander
entfernten Gebieten, auf Ablehnung
. Daher müssen die Gründe für den
Antisemitismus immer bei den Juden selbst bestanden haben und nicht bei
denen, die ihnen ablehnend gegenüberstehen
."

Wer also die wahren Ursachen des Antisemitismus ergründen will, kommt
nicht umhin, sich etwas genauer mit der spirituellen Heimat der Juden
zu befassen. Bei http://www.judentum.org/ erfahren wir hierüber
folgendes:

"Das Herz der jüdischen Eigenart und das Wesen des jüdischen Volkes
liegt in einem Werk verborgen, das als Talmud bekannt ist. Der Talmud
ist der Kern des Judentums. Verständnis des Talmud ist Verständnis
des Judentums..."

Was liegt also näher als den Talmud zu Rate zu ziehen, um das
Geheimnis der jüdischen Eigenart zu ergründen? Doch schon ein
flüchtiger Blick in das Heilige Buch der Juden läßt erahnen, warum
bereits Martin Luther den Talmud ein "Buch voller Abgötterei, Fluch
und Lästerung
" nannte. Es folgen einige Zitate aus dem Talmud, in
Klammern ist das jeweilige Traktat angegeben.

"Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein
herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt
sie.
" (Baba bathra 54b)

"Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen
und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu
nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum
anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann
."
(Baba kamma 113a)

"Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den
Tod.
" (Synhedrin 59a)

"Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet."
(Erubin 75a)

"Den besten der Gojim sollst du töten." (Kiduschin 40b)

"Weshalb sind die Nichtjuden schmutzig? Weil sie am Berge Sinaj nicht
gestanden haben. Als nämlich die Schlange der Chava beiwohnte, impfte
sie ihr einen Schmutz ein; bei den Jisraéliten, die am Berge Sinaj
gestanden haben, verlor sich der Schmutz, bei den Nichtjuden aber
verlor er sich nicht.
" (Aboda zara 22b)

"Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der
Jisraéliten.
" (Erubin 43b)

"Wer die Scharen der Gojim sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter,
zu Schande die euch geboren hat
." (Berakhoth 58a)

"Wer die Gräber der Gojim sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter,
zu Schande die euch geboren hat.
" (Berakhoth, 58b)

"Eher gib einem Jisraéliten umsonst als einem Nichtjuden auf Wucher."
(Baba mezia 71a)

"Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid
ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen Völker
[also die Nichtjuden] Menschen, sondern Vieh.
" (Baba mezia 114b)

"Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen." (Jabmuth 94b)

"Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher." (Aboda
zara 22b)

"Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf
geeignet
." (Jabmuth 57b, Jabmuth 60 a, Aboda zara 37a)

"Der Notzüchter braucht kein Schmerzensgeld zu zahlen, weil das
Mädchen diese Schmerzen später unter ihrem Ehemann gehabt haben
würde
." (Baba kamma 59a)

"Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig
seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun
werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken
." (Nedarim
23b)

Die meisten Menschen reagieren auf diese Talmud-Zitate mit einer
Mischung aus Nicht-Glauben-Wollen und Entsetzen. Nachfolgend werden die
häufigsten Entgegnungen beantwortet:

1.) Diese Zitate sind gefälscht!

Antwort: Seit Jahrhunderten versuchten jüdische Religionsgelehrte mit
diesem fadenscheinigen Einwand von den rassistischen und
volksverhetzenden Aussagen des Talmud abzulenken. Doch spätestens
seitdem einer der ihrigen den Talmud ins Deutsche übersetzt hat, kann
jeder die oben zitierten Stellen hier nachlesen: Der Babylonische
Talmud. Erste vollständige und zensurfreie Übersetzung ins Deutsche
von Lazarus Goldschmidt, Jüdischer Verlag Frankfurt (ISBN
3-633-54200-0).


Quelle: http://de.nntp2http.com
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 16:10:54    Titel:

Das passt eher hier rein als ins Poltikforum
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 16:17:56    Titel:

Es passt zum Thema!! Und so langsam bin ich es satt, dass du deinen Frust an mir ausl�sst. edit---keine persönlichen Beleidigungen
Export Sales
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2004
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 17:03:14    Titel:

Kingpin hat folgendes geschrieben:
Quelle: http://de.nntp2http.com



"Kingpins Gedanken zum Judentum" ist doch ein Witz. Das ist ein abkopierter Text aus dem Usenet, wobei die wahre Quelle ganz woanders herkommt:

Radio Islam

Der Hass gegen Israel kann bei islamistischen Gruppierungen und Neonazis zu merkwürdigen Allianzen führen. Ich denke, über das Geschreibsel braucht man kein Wort zu verlieren. Aber das neue Philosophie-Forum sollte man nicht als Ablage für diesen antisemitischen Müll benutzen.

MfG

Export Sales
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 17:04:56    Titel:

Meine Meinung. Kannst dich bei borabora bedanken.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2006 - 21:41:36    Titel:

Der User Kingpin wurde mittlerweile gesperrt, der neue Phil.mod kann diesen Thread ja dann ersatzlos streichen. DANKE.
Stalin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 12:39:03    Titel:

Ist dieser Kingpin bescheuert? Das ist alles gelogen. Du schreibst nur Dreck du scheiss Antisemit!!
Scotte
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 99
Wohnort: Uelzen

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2006 - 17:41:24    Titel:

Yeah ich bin dafür wir machen ein :

Scheiterhaufenforum



Dort werden alle bösen menschen verbrannt und somit hingerichtet. Rolling Eyes
Na kingpin willste als erstes ran? Wink
confused
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2005
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2006 - 20:34:52    Titel:

meine meinung aussenvor, aber :

wäre eine sachliche erörterung der "vorwürfe" nicht sinnvoller und im sinne eines forums? schliesslich hat der threadersteller ja auch quellen genannt, zumindest diese könnte man dann ja relativ einfach entkräften wenn das so an den haaren herbeigezogen ist, oder?

my 2 cents.
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 21:05:50    Titel:

Da hier bis auf den letzten Post wenig sinnvolles ( ausser Beleidigungen ) rumkommt, mache ich hier mal dicht!

Rashida
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Kingpins Gedanken zum Judentum
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum