Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bayrischer Islamunterricht: Eine Gefahr für Deutschland?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Bayrischer Islamunterricht: Eine Gefahr für Deutschland?
 
Autor Nachricht
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 13:08:52    Titel:

ZHAN_DOU_ZHE hat folgendes geschrieben:
sag mir deine Quellen und ich beweise dir das du bei der sache falsch liegst und noch was:
Man kann Islam nicht von einem Christen oder jemand anderem lernen8schon gar nicht vom Internet), deshalb tauchen immer wieder solche sachen auf was einen abschreckt, wenn du den Islam forschen willst solltest du dich an einem gebildeten Muslimen wenden und nicht an das glauben was ein Pfarrer oder ein Christe sagt weil die können es nicht besser wissen wie ein Muslim.
Mfg



Findest du nicht das dies etwas zu einfach ist ? Sich hinter vermeintlichen radikalen Ansichten von anderen verstecken ( sage hier -vermeintlich- da ich niemand konkret nennen darf -Forenregeln ! ) so das man auf die Sachfragen nicht mehr antworten braucht ?!

Sollten dann doch konkrete Nachfragen kommen ,dann eben Plan B : Ein Nichtmuslim kann dieses und jenes nicht verstehen ,weil er ja kein Muslim ist...

Dies ist einer der Gründe im übrigen der die Skepsis dem Islam gegenüber verursacht und eher größer denn kleiner werden läßt !

Es erzeugt das Gefühl ein kleines unmündiges ,unverständiges Kind zu sein !

Nochmals : So läuft die Sache nicht !

Fragen ( siehe Forum Philosophie Osterthread )nach der Kompatibilität von gewissen religiösen Traditionen ...Züchtigung von frauen ,gesellschaftliche Stellung der Frau allgemein im Islam , Tod für Abtrünnige u.s.w. sind legitim und bedürfen nicht der Tatsache selbst Muslim sein zu müssen.

Sie sind : ( die Antworten ) Voraussetzung um auf Dauer miteinander ohne Konflikte leben zu können ,denn ihr Status quo ( die offenen Fragen ) widerspricht dem Grundgesetz ! Sollten die Antworten die Vorurteile ( ?! ) bestätigen !!
Awyl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2006
Beiträge: 104
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 13:46:47    Titel: Re: Bayrischer Islamunterricht: Eine Gefahr für Deutschland?

Onkel Josef hat folgendes geschrieben:
Nun führt Bayern ja den Islamunterricht in Deutsch ein, und bezeichnet dies als einen großen Fortschritt. Wenn ich mir das Unterrichtsmaterial ansehe, kommen mir große Bedenken:

http://www.al-islam.com/maknazlatin/Hits.asp?l=ger&p=0-0-2-0-1-&subjno=15&pathCount=4

Hört sich mehr wie eine Anleitung zum Völkermord an, oder kann man das anders sehen Question


Natürlich klingen diese Ausschnitte wie eine Anleitung zum Morden - aber das gerade Bayern SOLCHE Lehrpläne hinzuziehen wird, ist recht unwahrscheinlich. Rolling Eyes Also sollten wir uns da keine Sorgen machen und den Koran mal im vollständigen Text lesen. Sobald dies passiert ist, wenden wir uns an den Bildungsminister (wer das auch immer gerade ist) und bitten ihn doch recht Nett zu sein und uns die Lehrpläne für den Islamunterricht herüber zu mailen.

Dann können wir uns weiter unterhalten ob wir uns selber vernichten werden oder nur eine neue Bildungschance entsteht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Bayrischer Islamunterricht: Eine Gefahr für Deutschland?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum