Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Top Dogs nach den Richtlinien Abitur 2006 NS
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Top Dogs nach den Richtlinien Abitur 2006 NS
 
Autor Nachricht
caro-chiara
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 13:02:44    Titel: was top dogs mit känigsdramen zu tun hat

Es gibt da so ein Zitat, das geht ungefähr so: "Der Mächtige, der strauchet, macht ein viel größeres Getöse als der kleine Mann". Wen ein Top Dogs also entlassen wird, hängt da ja noch ein ziemlicher rattenschwanz dran... dann werden z.B. die sekretärin und alle anderen (direkten) Untergebenen auch entlassen. Wenn aber nur ein kleiner Arbeiter ganz unten entlassen wird, interessiert das nicht so viele; das passiert ja schließlich jeden Tag.

Und zu Widmers Spiel mit dem klassischen Drama.
Laut dem Freitagschen Dramenmodell könnte sich ja nach dem höhepunkt doch noch alles zum Gutenw wenden, wenn es dann nicht doch noch einen wendepunkt und die völlige katastrophe geben würde. das ist bei top dogs, im prinzip, genauso:
nach den "Utopieen", in denen menschlichkeit etc, beton werden, denkt der leser, die top dogs haben was begriffen und werden ihren lebensstil jetzt ändern. dann folgt die apokalypse (katastrophe), in deren verlauf die "oooohs" und "aaaaahs" imer länger werden. Nach diesem völligen zusammenbruch endet dieses drama aber noch nicht. widmer lässt dann eine scheinbar harmonische szene folgen, in der frau wrage verabschiedet wird. keiner hat in seinem leben als arbeitsloser etwas begriffen, denn alle machen einen auf "heile welt" und freuen sich mit frau wrage. Die allerdings geht nach Asien in ein Krisengebiet (südkorea, grenze zu norskorea) in eine kleine Industriestadt "eigentlich arsch der welt) und muss ihren mann zu hause lassen.
diese scheinbare musterlösung ist ironisch gemeint, denn widmer spielt hier mit dem formen des klassischen dramas.
Ellen86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 18:57:07    Titel: Königsdrama

Also Königsdramen waren damals (shakespeare) um zu zeigen, dass auch Könige fallen und unter Intrigen und der MAcht anderer leiden müssen. Insofern ist dies ja auch bei Top Dogs der fall.
Wir haben eine Klausur gescrieben, wo wir Top Dogs inhaltltich und formal mit Maria Stuart von Schiller vergleichen mussten und am Ende den Schluss ziehen sollten, ob TD für uns nun ein Königsdrama ist, oder nicht.
Ich versuche mal die Klausur einzuscannen....hatte 12 Punkte.
Ich kam auf jeden Fall zu dem Shcluss, dass die Unterschiede (inhaltlich und formal) eher als eine Art Moderniesierung anzusehen seien und TD somit für mich ein modernes Königsdrama ist, denn was damals die Könige waren, sind doch heute die machthabenden Manager!
VroniAbi2006
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Edewecht (bei OL)

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:28:17    Titel: axiom von widmer

könnte bitte mir bzw uns jemand das axiom von urs widmer mal erklärend erläutern! weil irgendwie hab ich jede menge texte in denen das als grund für irgendwas aufgeführt ist, aber ds axiom selber steht nirgens. und der beitrag der hier schon steht ist auch irgendwie leich verwirrend. wär supi lieb,
nur noch 2 tage
Swanny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 17:15:38    Titel:

Ich hab da noch offene Fragen zu "Kommunikation und Sprache im Kontext von Therapie und Business". Was zälht da alles zu? Ich hab in meinen Unterlagen nur die Berücksichtigung der Wirtschaftssprache, das kann damit ja nicht nur gemeint sein. Vielleicht hat jemand das ja ausführlich behandelt, wäre nett wenn ich an dem Wissen teil haben dürfte.
DustbinLaws
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 5
Wohnort: Bad Bentheim

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 17:29:12    Titel:

"ausführlich" ist zwar was ganz anderes, aber hier vielleicht noch was ergänzendes:

Neben der Wirtschaftssprache ist auch die Umgangs-/Fäkalsprache des Öfteren vertreten (die Fälle, Rollenspiele). Aus'm Kopf erinner ich mich an "Aber Wortfilter geht grade noch so" oder so ähnlich (aus dem Rollenspiel mit der Ehe).
Warum das Ganze? Ist vielleicht (!) darauf zurückzuführen, dass das der intimste und emotionalste Teil in dem ganzen Stück ist ---> Beeinflussung des Sprechens


Achja, außerdem werden die natürlichen Dialekte von den real existierenden Personen übernommen!
qwert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 23:41:22    Titel:

Sagt mal : ich hab gerade gelesen : Kommunikation im Kontext von THerapie und Business ????

Was soll denn damit bitte gemeintsein? vielleicht, dass die top dogss von ihrer wirtschaftssprache nicht wegkommen und deshalb die therapei unwirksam ist??? Ist die Therapie eigentlich unwirksam? schließlich sind sie später wieder fähig einen job anzunehmen.

Vielleicht hat ja bis donnerstag noch mal einer zeit mir das zu erklären, ansonsten wünsche ich allen ein gutes gelingen!!
d0n
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2006 - 14:54:49    Titel:

Charaktermaske des Kapitals trifft das ganze auch sehr gut
DustbinLaws
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 5
Wohnort: Bad Bentheim

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2006 - 15:01:36    Titel:

qwert hat folgendes geschrieben:
Sagt mal : ich hab gerade gelesen : Kommunikation im Kontext von THerapie und Business ????

Was soll denn damit bitte gemeintsein? vielleicht, dass die top dogss von ihrer wirtschaftssprache nicht wegkommen und deshalb die therapei unwirksam ist??? Ist die Therapie eigentlich unwirksam? schließlich sind sie später wieder fähig einen job anzunehmen.


das ding ist: die therapie macht aus den geknickten top dogs wieder menschen, die wieder voll im zyklus des kapitalismus stehen und sich bereitwillig ein zweites mal eingliedern, obwohl sie ja vorher wegen des fortschreitenden kapitalismus gefeuert wurden. ist es da sinn einer therapie, sich wieder eingliedern zu lassen? oder wäre es nciht ebsser, würden die top dogs sich auf werte wie familie, zusammenleben, etc besinnen, statt wieder mal nur die finanzen in den vordergrund zu stellen?
da sollte man drüber nachdenken!
mcThash
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2006 - 15:27:16    Titel:

kann mir vielleicht jemand hier sagen worin genau der unterschied zwischen dem epischen und dem opostdramatischen theater liegt?? außer, dass das postdrammatische theater keinen erzähler hat und auf regieanweisungen und szenischer darstellung basiert(wie in der dramatik üblich) finde ich sind sie sich in fast allen punkten ähnlich!
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2006 - 15:34:23    Titel:

also wir haben top dogs so durchgenommen, dass es eigentlich nichgt unbedingt ein klassisches dramenkonzept ist, sondern dieses auf einzelne szenen angewendet werden kann. natürlich gibt es eine exposition. aber mann kann es auch als katastrophe interpreteieren, das wrage wieder einen job kriegt. denn dadurch wird alles was "gelernt" wurde wieder über den haufen geschmißen.
richtig verinnerlicht haben es die top dogs ja auch nicht was sie gelernt haben. sie reflektieren zwar über sich selbst aber sie sind nicht in der lage selbstreflexion in ihr handeln umzustetzen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Top Dogs nach den Richtlinien Abitur 2006 NS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum