Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktikum in Großkanzlei oder bei Anwalt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktikum in Großkanzlei oder bei Anwalt?
 
Autor Nachricht
Celest
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 20:27:33    Titel: Praktikum in Großkanzlei oder bei Anwalt?

Hallo!!!

Jetzt, wo ich mich so ausführlich über das Jurastudium informiert habe und mein Interesse auch geweckt ist, will ich ein Praktikum bei einem Anwalt machen! Besonders interessiere ich mich für das Strafrecht, naja das war das erste, was mir so ins Auge gesprungen ist Wink . Deswegen wollte ich ein Praktikum bei einem Fachanwalt für Strafrecht machen. Ich dachte, dass ich dort wahrscheinlich am meisten mitkriegen würde. Doch dann fiel mir ein, dass es ja auch noch die großeren Kanzleien gibt, wo es 6 oder mehr Anwälte gibt! Da könnte man ja eigentlich noch mehr aus ´verschiedenen Bereichen der rechtswissenschat erfahren. Doch da ist meine Frage, ob man da überhaupt irgendwas mitkriegt, wenn dauernd irgenwo was anderes gemacht wird und man am ende nur rumgeschupst wird.

Tja, vielleicht sieht irgendwer mein problem. Wenn ja, dann hoffe ich, dass jemand mir helfen kann! Wo erfährt man am meisten, bei einer Großkanzlei oder bei einem selbstständigen Anwalt????

Danke für eure Antworten und wünsche euch viele Schokohasen!

Very Happy Very Happy Very Happy
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 22:04:06    Titel: Hallo,

Hallo,

da Du noch nicht mit dem Jurastudium begonnen hast, wirst Du in einer Kanzlei noch nicht viel machen können. Für Dich wäre daher entscheidend, daß der Anwalt, der Dich ausbildet Lust hat, Dir zu erklären, warum in der Praxis was gemacht wird. Ob die Kanzlei groß oder klein ist, spielt dabei keine Rolle. Nimm einfach eine mittlere, davon gibt es am meisten. Ansonsten sind Praktika für Jurastudenten empfehlenswert, denn das Studium ist doch etwas trocken und die Klausur- oder Hausarbeitssachverhalte sind fingiert, je nach dem, was der Aufgabensteller gerne abfragen möchte. Bei einem Praktikum sieht man rechtzeitig, welche Fälle, Mandanten und Prozeßabläufe später tatsächlich auf einen zukommen und die sind natürlich viel spannender, als das theoretische Studium. Ich würde Dir empfehlen, Dir ein paar Fälle erklären zu lassen und dann unbedingt in die Verhandlungen mitzugehen. In Gerichtsverhandlungen könntest Du ebenfalls gehen, da die meisten öffentlich sind. Allerdings macht ein Praktikum mehr Sinn, wenn schon ein bischen juristisches Wissen vorhanden ist. Praktika bei Gericht oder Staatsanwaltschaft sind dann sicher auch sehr interessant.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 23:11:38    Titel:

Den besseren Einblick bekommst du meiner Meinung nach bei den kleineren Kanzleien. Bei den Großkanzleien ist es meistens so, dass sich keiner konkret zuständig fühlt. Wenn du dann noch nicht mal über erste Kenntnisse im juristischen Bereich verfügst, wirst du schnell mit kleinen Recherchearbeiten im Internet abgespeist. Davon hast du nicht besonderst viel.

Mit etwas Glück findest du eine kleine Kanzlei, bei denen der Antwalt sich Mühe gibt.

Ob es unbedingt Strafrecht sein muss bezweifele ich. Sicher ist Strafrecht im ersten (und vielleicht auch noch im zweiten) Semester das Spannenste. Allerdings kristalisiert sich bei den meisten Studenten ziemlich schnell im Laufe des Studiums ein anderer Schwerpunkt heraus. Darüber hinaus geht es auch beim Anwalt nur in den seltesten Fällen um Mord und Totschlag.

Im Studium wirst du feststellen, dass Strafrecht normalerweise den geringsten Teil des Studiums in Anspruch nimmt. In Bayern ist nur eine von den acht Klausuren, die du im Ersten Staatsexamen schreibst Strafrecht. Die restlichen sieben Klausuren teilen sich in vier Zivilrecht, zwei Ö-Recht und eine Wahlfachklausur auf.

Gruß Pandur
ShocK
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 11:14:05    Titel:

Hallo,


so ein Praktikum, welches vor deinem eigentlichen Studium gemacht wird, habe ich auch hinter mir. War letzten Sommer für ein paar Wochen in einer wirklich großen Anwaltskanzlei (18 Anwälte!).

Wichtig ist hauptsächlich, dass du nicht zu viel erwartest. Natürlich kannst du nichts machen dort. Was zählt, ist der Eindruck, die Atmosphäre schnuppern, mit den Anwälten reden usw. Vor allem aber wirst du eins vermutlich tun können: Akten wälzen! Und das meine ich im ganz positiven Sinne!
Auch wenn ich noch nicht viel fachliches verstanden habe, so gaben mit die zivilrechtlichen Fälle in den dicken Aktenordnern bereits tolle Einblicke, wie es später im Beruf sein wird und womit man sich wirklich auseinandersetzt. (Briefverkehr z.B.) Jetzt im Studium (2. Sem) merke ich, dass vieles später im Beruf ganz anders abläuft.
Außerdem war ich mit meinem Anwalt, bei dem ich hauptsächlich unterwegs war, bei einigen Gerichtsterminen und saß dann im Zuschauerteil und habe einfach alles auf mich einwirken lassen. Ist schon eine Erfahrung wert und lohnen tut es sich auf jeden Fall, auch wenn du noch keine Ahung von Jura hast wie ich letzten Sommer. Hilft sicherlich auch bei der Entscheidungsfindung, ob es auch das Richtige für dich ist Wink
Man muss sich nur einfach sagen, dass es kein richtiges Praktikum ist, sondern nur ein Reinschnuppern in die Arbeitswelt. Dann kannst du eigentlich auch nicht wirklich enttäuscht werden. Solange du versuchst, dich an möglichst einen oder zwei Anwälte zu halten, die sich die Zeit für dich nehmen können, dann ist es prinzipiell wohl nicht so wichtig, ob nun Groß oder Kleinkanzlei. In einer großen ist z.B. auch immer was los und du kannst viel mehr wo reinschnuppern, und du gehst dahin, wo grad ein Gerichtstermin ansteht, guckst dir vorher die Akte an und gehst dann mit zum Termin. Ist schon eine lustige Sache.

Hoffe, dir weitergeholfen zu haben!

ShocK
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktikum in Großkanzlei oder bei Anwalt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum