Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gott
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Gott
 
Autor Nachricht
JtM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 20:54:37    Titel:

Ich spreche auch nicht von einem allgemeinverbindlichen Beweis.Aber wie sieht es in Dir selber aus ?Darf ein Gläubiger denn bewußt an Gott zweifeln ,weil er eben nun mal kein Heiliger ist ?Ich denke nicht.Nach einer Gotteserfahrung "weiß" ich doch wie sich Gott "anfühlt".Reicht aus,genug Beweis für mich selbst.Und dieses innere Erleben solltest Du anderen weitererzählen,weil so einzigartig u.wertvoll,ohne an Deinen Nobelpreis zu denken.
_Claudi_
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 7
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 22:19:13    Titel:

Zuerst einmal bin ich der Meinung das man, egal welche Götter man hat, Gott nicht beweisen kann und es auch nicht sollte, denn würde man es beweisen können wäre es kein Glaube mehr. Glaube ist wie der Name schon sagt etwas an das der Mensch aus eigener Überzeugung heraus glaubt, und dem er sich anvertraut.

Ich selbst glaube fest an Gott und habe auch einen klar definierten Glauben und bin der Meinung, dass wenn man Gott beweisen könnte, dann wäre das ja eine Tatsache, und somit würden die meisten glauben. Aber es ist jedem Menschen freigestellt ob man an ihn glaubt oder nicht, genauso wie jeder Mensch für sich selbst entscheiden kann ob er sich für das Gute oder das Böse entscheidet.

Man kann auch nicht sagen welche Religion denn nun die richtige ist denn im Endeffekt hat jede Religion einen oder mehrere Götter die eigentlich immer (außer vielleicht im Satanismus) das Gute für die Menschen bedeuten.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 04:12:17    Titel:

JtM hat folgendes geschrieben:
Ich spreche auch nicht von einem allgemeinverbindlichen Beweis.Aber wie sieht es in Dir selber aus ?Darf ein Gläubiger denn bewußt an Gott zweifeln ,weil er eben nun mal kein Heiliger ist ?Ich denke nicht.Nach einer Gotteserfahrung "weiß" ich doch wie sich Gott "anfühlt".Reicht aus,genug Beweis für mich selbst.Und dieses innere Erleben solltest Du anderen weitererzählen,weil so einzigartig u.wertvoll,ohne an Deinen Nobelpreis zu denken.


Was willst du überhaupt von mir ? Ein Tag hier und scheinst mich regelrecht zu verfolgen. Ich bin dir keine Rechenschaft schuldig und sonst auch niemanden hier.Wenn dich das Thema interessiert ,bring doch mal überhaupt einen eigenen Beitrag dazu ,als hier den Seelenanalytiker zu mimen ! Confused Im übrigen hatten die Jünger selbst gelegentliche Zweifel. Jesus nannte das schmunzelnd " Oh ihr Kleingläubigen ! " Und hier geht es auch nicht darum irgendwem zu missionieren. Eine solche Erfahrung ist persönlicher Natur ,schwer teil -und vermittelbar. Wenn dir das leicht fällt und du diesbezügliche Erfahrung selbst hast -vermittel sie.
foggie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 12:21:29    Titel:

Hi
Es ist für mich nicht vorstellbar das,selbst wen es übernatürlich wäre sich um Milliarden von Einzelschicksalen kümmern könnte.
Allein die Zeit die vergeht wenn Gott jedem Gebet zuhört um herauszufinden um was man ihn eigendlich bittet.
Dann zu entscheiden wie er zu verfahren hat und vorraus zu schauen, was die Folge seiner Entscheidung ist.
Wenn er das alles allein schaffen würde dann ziehe ich meinen Hut.Hätte er Gehilfen wäre es wohl die größte funktionierende Organisation die man sich vorstellen kann.
Und in Anbetracht des riesigen Leides auf unserem Planeten wohl eine mit einem unvorstellbarem Chaos.
Ein Boss der seinen Job nicht ordendlich macht müsste eigendlich entlassen werden. Laughing
Allein bei diesem Satz müsste mich der Blitz treffen.
Hat er uns vielleicht geschaffen um selbst eine Sinn in seinem Dasein zu finden?
Konnte er es nicht mehr ertragen allein zu sein, und hat so sein eigenes Spielzeug erfunden?


JJ
Imsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 12:30:21    Titel:

auch wenn ich nicht an gott glaube, aber wenn es ihn gibt, muss er als gott ja "allmächtig" sein. deshalb würde ich nicht denken, dass er irgendwelche zeitprobleme haben sollte, im gegenteil eher, dass er gar keine solche zeit wie wir hat.

und der blitz würde dich nicht treffen, weil Gott gut ist und über solche aussagen erhaben wäre.
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 12:51:58    Titel:

Das ist doch widersprüchlich. Wenn er nur die Erde erschaffen hat, ist er gar nicht allmächtig und kontrolliert damit auch nicht die Zeit, da er selber ja einen Schöpfer hat. Wenn er alles erschaffen hat, muss er sich nicht nur um uns sondern auch um Millionen andere Zivilisationen kümmern, die auch wiederum aus mehreren Milliarden Lebewesen bestehen. Und nicht nur das, er muss auch das ganze Universum verwalten. Das ist nämlich viel wichtiger als das Bestehen einer einzelnen Zivilisation oder gar eines Individuums.
Imsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 13:03:12    Titel:

aber wenn er almächtig ist, unterliegt er doch nicht der zeit, dh er könnte sich um sämtliche zivilisationen kümmern ohne irgendwelche zeitprobleme.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 13:07:15    Titel:

Wenn Gott allmächtig wäre, müsste er verdammt dumm sein.
foggie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 13:07:34    Titel:

Wieso sollte sich Gott seinen eigensgeschaffenen Gesetzen entziehen können?

JJ
Imsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 13:11:42    Titel:

weil er sonst nicht allmächtig und daher kein gott wäre.


@ Hyperion: Ja, das is ungefähr das problem, das ich mit gott habe:

wenn er allmächtig ist, warum tut er nix gegen all das leid hier?

und wenn er nich allmächtig ist, ist er kein gott.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Gott
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 15 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum