Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Austauschjahr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Austauschjahr
 
Autor Nachricht
Rain&Sunshine
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 18:32:47    Titel:

ich würde auch gerne ein austausch machen, aber das mit der gastfamilie macht mir nicht so viele sorgen, wie der unterricht. Ich hätte totale angst, dass ich das nicht alles auf englisch schaffe. Es ist ja schon eine umstellung, nur noch englisch reden, oder? Oder gewöhnt man sich sehr schnell daran? Wäre eine sprachreise davor vielleicht besser? Was glaubt ihr?
Schweinchen Babe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 18:35:10    Titel:

War 6 Monate in Neuseeland und es war das beste was ich je gemacht hab!! gehe jetzt nachm Abi wieder fürn Jahr hin.
Cheers katha
TheMusicers
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 13
Wohnort: Grünendeich

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 18:40:27    Titel:

@Rain&Sunshine:
Üben! Und zwar nicht langweiliges üben mit Buch und Mappe, sondern chatten + reden. So habe ich mein Englisch aufbessern können. Wenn du auf Englisch chattest, kommt die Routine mit der Zeit. Und in Zeiten von Sykpe kann man die Leute sogar anrufen und somit auch üben Smile
Ich habe mich dieses Jahr mit meiner englischen Tante unterhalten, zum ersten Mal auf englisch... wollte eigentlich nur kurz 10 Minuten lang "Hallo" sagen, dann wurden es aber vier Stunden Very Happy

Also, die Umstellung auf Dauerenglisch ist eigentlich nicht so schwer. Mir fallen manchmal sogar die deutschen Wörter nicht mehr ein Very Happy
"Wo wirst du leben?" - "In ihrem Summer Cottage... öh.. ja" - "Ferienhaus?" - "Genau!"
BirdOfPrey
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2006 - 18:41:20    Titel:

Ich hatte in der 10. ne 2 in Englisch und als ich dann rüber bin musste ich gleich am zweiten Tag in dei Schule!
Das war ziemlich stressig aber wenn man nicht schüchtern ist und immer munter drauf los plappert gehts ganz schnell. Ich fands auch hifreich das Wörterbuch nicht mitzunehmen weil man dann gezwungen ist viel mehr zu umschreiben. Nach 1-2 Wochen hab ich alles wichte auch richtig verstanden und nach 1-2 Monaten hab ich ALLES verstanden. In der Schule war es auch garnicht soo schlimm in American History war ich sogar Klassenbeste und in English hatte ich auch ein A, bis auf Mathe gabs überhaupt keine Probleme.
Deshalb brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen, dass ist garnicht so wild.
Es ist wirklich eine einmalige Erfahrung auf die ich um nichts in der Welt verzichten würde!
rescuehero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beiträge: 17
Wohnort: nahe d'dorf

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 19:21:05    Titel:

auslandsjahre sind meiner ansicht nach das beste was einem während seiner schulzeit passieren kann.

man trifft viele neue leute, lernt die sprache im handumdrehen und hat auch noch viel spaß dabei, obwohl man auch noch in ne schule gehen muss.

bin übrigens erst seit kurzem zurück, war mit cdc(www.cdc.de) für ein halbes jahr in der nähe von vancouver/kanada, und wer lust hat, kann mich gern mal anquatschen.

bis dann.
canfreak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 21:24:38    Titel:

wo in in BC warst du denn?

hab ja damals auch überlegt mit CDC zu gehen, und hab dann über eine Präsentation in München auch mein Internat gefunden, aber letztendlich haben wirs dann privat organisiert Razz
Powerline
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beiträge: 119
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 20:53:30    Titel:

Wie krass! Alle sagen: "Ohhh,es war sooo toll". Gegenbeispiel:
Mein jüngerer Bruder war für 8 Monate in Paraguay und es hat ihm NICHT gefallen. Er war der Ansicht,dass die Leute da nur lügen und nur ans feiern denken und gerne saufen. Ausserdem fand er es zu heiss dort. War er froh,als er wieder nach Deutschland konnte!!

Surprised
BirdOfPrey
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 21:34:20    Titel:

Ich glaube hier ging es vorallem um das eglisch sprachige Ausland, speziel die USA und ich glaube nicht das man das umbedingt mit Paraguay vergleichen kann... no offence
Wobei ich eingestehen muss das alles mit der Gastfamilie steht und fällt...
rescuehero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beiträge: 17
Wohnort: nahe d'dorf

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 05:59:21    Titel:

@ canfreak

ich war in squamish, was auf halben weg zwischen whistler und vancouver liegt.

und du???
canfreak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 13:28:43    Titel:

ich war ganz auf der anderen Seite, in Windsor NS, ungefähr ne Autostunde von Halifax entfernt..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Austauschjahr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum