Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das Böse im Menschen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Das Böse im Menschen?
 
Autor Nachricht
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2006 - 21:07:55    Titel:

Hyperion hat folgendes geschrieben:
aber nicht absichtlich.


och menno kommt drauf an Embarassed
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 12:27:52    Titel:

.....the even is always and everywhere !!! Mr. Green Laughing
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 12:31:41    Titel:

karufu hat folgendes geschrieben:
Ich denke darüber so: Ein Mensch wird nicht "Böse" geboren sondern er wird von seiner Umwelt, Gesellschaft zum "Bösen" gemacht.

okay, mit dem spruch bin ich irgendwie einverstanden. aber bedeutet das auch, dass wenn jemand was böses tut, ist dieser jemand eigentlich unschuldig, weil er sowas wegen gesellschaft etc. gemacht hat?
reintheoretisch sind leute wie, adolf hitler, saddam, bush auch unschuldige menschen dann oder wie? Embarassed Embarassed Embarassed
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:31:04    Titel:

mhmm hat folgendes geschrieben:
karufu hat folgendes geschrieben:
Ich denke darüber so: Ein Mensch wird nicht "Böse" geboren sondern er wird von seiner Umwelt, Gesellschaft zum "Bösen" gemacht.

okay, mit dem spruch bin ich irgendwie einverstanden. aber bedeutet das auch, dass wenn jemand was böses tut, ist dieser jemand eigentlich unschuldig, weil er sowas wegen gesellschaft etc. gemacht hat?
reintheoretisch sind leute wie, adolf hitler, saddam, bush auch unschuldige menschen dann oder wie? Embarassed Embarassed Embarassed


Nun Chorknaben sind sie alle nicht. Wobei du Bush junior nicht mit Hitler vergleichen kannst. Ein Mensch wird auch nicht nur durch seine Umwelt " gut " oder " böse " . Sonst würde es z.B. keinen Oskar Schindler ( " Schindler`s Liste " ) gegeben haben. Die Beeinflussbarkeit ist unterschiedlich ausgeprägt. Manch Gehirnscanns von Schwerkriminellen sollen wohl ergeben haben,das bei denen bestimmte Areale welche Agressivität steuern anders aktiv sind als bei Normalos. Aber :War dies von Geburt an so ? Keine Ahnung ,frag die Wissenschaftler oder Verhaltensforscher.

Vielleicht macht es eine ungünstige Kombination von möglichen Veranlagungen und ungünstigen Umständen plus geringer Willenskraft. Bei manchen genügt eben auch nur eines davon. Andere bleiben trotz aller Faktoren " nett ".
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:43:51    Titel:

Hyperion hat folgendes geschrieben:

Man kann auch gar nicht habgierig sein, wenn man alleine ist. So ist es klar, dass der Mensch alleine, für sich, "gut" ist.


......das halte ich für ein Gerücht ! Eben so viele " gute " wie " böse " Menschen würde es geben wenn du jeden für sich auf eine einsame Insel steckst. Sie würden ihre Aggressivität ( verteilt wie in Gesellschaft ) dann eben anders ausleben. Die einen freunden sich mit Papageien und Affen an ..die anderen schlagen sie tot aus Wut über ihre Einsamkeit. Und wenn gar keine Tiere da sind meinst du ? Dann holzen sie halt aus Frust die Bäume ab ..! Auch keine Bäume da ? Dann treten sich wutentbrannt gegen den nächsten Felsen oder die Agressivität richtet sich schließlich gegen sich selbst....
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3849

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:51:04    Titel:

Um ein Verhalten als gut oder böse überhaupt auch nur ansatzweise klassifizieren zu können bedarf es entweder einer außerhalb des Systems stehenden Entität oder aber einer Gesellschaft, die durch Normvorstellungen und Verhaltungserwartungen ein gutes oder böses Wesen/Verhalten erst sozial konstruieren kann. Ein Mensch für sich allein außerhalb der Gesellschaft ist damit indifferent da die oben genannten Attribute ihm erst zugeschrieben werden müssen.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 19:20:58    Titel:

Sach ich doch! Die Insel wird sein " indifferentes " Verhalten bald differenter erscheinen lassen..... Laughing
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3849

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 20:37:53    Titel:

Sieh es doch einmal so: wer genau sagt uns eigentlich, dass es kein gutes Verhalten ist gegen Felsen zu treten oder die Faune zu quälen? Eine über jeden Zweifel stehende Moral? Der gesunde Menschenverstand? Oder vielleicht nicht doch erst eine Gesellschaft? Eine nicht ganz unberühmte Ethnologin hat dereinst sinngemäß verlauten lassen, dass es kaum ein Verhalten gäbe, was nicht in irgendeiner Gesellschaftsform als akzeptabel oder gar erwünscht gilt/galt.

Insofern liegt Gut und Böse natürlich im Auge des Betrachters und die Insel kann auch nichts dafür, wenn es schlicht keinen Beobachter gibt und die einzelne Person keine tradierten Normvorstellngen besitzt.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 18:35:16    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Sieh es doch einmal so: wer genau sagt uns eigentlich, dass es kein gutes Verhalten ist gegen Felsen zu treten oder die Faune zu quälen? Eine über jeden Zweifel stehende Moral? Der gesunde Menschenverstand? Oder vielleicht nicht doch erst eine Gesellschaft? Eine nicht ganz unberühmte Ethnologin hat dereinst sinngemäß verlauten lassen, dass es kaum ein Verhalten gäbe, was nicht in irgendeiner Gesellschaftsform als akzeptabel oder gar erwünscht gilt/galt.

Insofern liegt Gut und Böse natürlich im Auge des Betrachters und die Insel kann auch nichts dafür, wenn es schlicht keinen Beobachter gibt und die einzelne Person keine tradierten Normvorstellngen besitzt.


Hin wie her -rum wie num -- es muß nichts ( meiner Meinung nach ) überliefert sein...wenn wir davon ausgehen können ,das bestimmte Verhaltensweisen -Learning by doing- sich auf der einsamen Insel mit Sicherheit zeigen würden -- z.B. dem Papagei aus Frust den Hals umdrehen. Warum sollte dieses Verhalten einen Vergleich benötigen ? Würde es in Gesellschaft nicht automatisch so gewertet ,geschähe es aus bloßen Frust ? Die Frage was ist " gut " und was ist " böse " kann die so eng am Maßstab einer die Normen setzenden Gemeinschaft gekoppelt sein ? Folgt man diesen Gedanken zu Ende könnte ja auch " Counterstrike " als legitime reale Freizeitbeschäftigung erhoben werden ,oder ? Was wenn dem Papageihalsumdreher am nächsten Tag Reue befällt ?

Hat er dann selbst Normen gesetzt oder wurden die ihm gesetzt ? ( Gewissen )
Imsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 22:16:23    Titel:

die frage ist, was gut und böse eigentlich sein soll. (hatte Lamasshu auch schon angesprochen)

im grunde sind ja alle menschen "böse", die z.b. Anziehsachen kaufen, die in der 3. Welt hergestellt werden und nicht dorthin spenden...

oder ist das noch auf der "guten seite"?

wenn man sich den satanismus mal anschaut, der ja die "böse seite" symbolisiert, fällt sofort auf, dass auch das bloß eine neue Religion ist, die "gute" prinzipien hat, insofern eigentlich nix neues, sondern was altes genommen und da ne neue religion zu erfunden.

ich denke, es gibt ein allgemeines gut und böse, wir sind aber einfach nicht fähig dazu, dieses auseinanderzuhalten, sodass wir keine totale perspektive sondern nur ein mischmasch aus perspektiven haben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Das Böse im Menschen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum