Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Almosen für Obdachlose, Punks, Bettler, ....
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Almosen für Obdachlose, Punks, Bettler, ....
 
Autor Nachricht
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 13:02:00    Titel:

karufu hat folgendes geschrieben:
Klar mache ich und das soll auch nicht heißen das ich euch zu einer Erkenntniss zwingen will.
O.K. ich versuch es mal anders. Nenne mir ein Ereignis wo du von dir selber aus etwas für ein anderen gemacht hast. Und erzähle mir auch warum du das gemacht hast. Wink

okay, eigentlich sollte man solche taten nicht rumprotzen, aber da du gefragt hast sage ich mal.
gestern , nach der uni, war ich in der stadtmitte.müsste mir ein buch über java kaufen.und da sah ich einen alten bettler.ich hatte mitleid mit ihm und da ich auch eine religiöse muslimin bin, habe ich nun mal die aufgabe, die den menschen helfen, solange ich es kann und gab ihn ein euro. ich fühlte mich weder danach noch davor gut oder schlecht.nach meiner religion ist dieses leben sowieso kein richtiges leben , sondern ein testleben, aus diesem grund bin ich nciht traurig , sondern habe ich mitleid.
karufu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.09.2005
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 13:38:25    Titel:

Du hast das Kind ja schon beim Namen genannt. MITLEID. Wer Mitleid hat, übt "Macht" gegenüber anderen aus und du hast ihn dein Mitleid/Macht zeigen lassen in dem du ihn etwas gegeben hast. Was ja auch ok ist denn jeder Mensch strebt nach Macht. Aber das ist ein anderes Thema. Du hast somit deinen Streben nach Macht gefüttert und fühlst dich dadurch irgendwie besser wenn du ehrlich zu Dir bist. Ich möchte dir nicht unterstellen das du das bewusst machst!!! Aber ich habe auch nie behauptet das Egoismus immer bewusst geschiet.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 14:01:31    Titel:

karufu hat folgendes geschrieben:
Du hast das Kind ja schon beim Namen genannt. MITLEID. Wer Mitleid hat, übt "Macht" gegenüber anderen aus und du hast ihn dein Mitleid/Macht zeigen lassen in dem du ihn etwas gegeben hast. Was ja auch ok ist denn jeder Mensch strebt nach Macht. Aber das ist ein anderes Thema. Du hast somit deinen Streben nach Macht gefüttert und fühlst dich dadurch irgendwie besser wenn du ehrlich zu Dir bist. Ich möchte dir nicht unterstellen das du das bewusst machst!!! Aber ich habe auch nie behauptet das Egoismus immer bewusst geschiet.


anscheinend hast du ja hier das ganze also von anfang an nie gelesen, ich hatte schon am anfang gesagt ich habe mitleid.aber nachdem ich geld gegeben habe, fühle ich mich weder gut noch shclecht, ich denke nur , dass ich meine aufgabe gemacht ahbe.

ich weiss nciht, wie man das auf deutsch sagt, in meiner mutter sprache (türkisch) sagt man Allah rizasi icn und gibt man dem armen etwas (was man halt hat) das heisst auf deutsch ungefähr im namen des Allahs.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:30:57    Titel:

Ich denke inwischen (früher war ich auch der Meinung, es gebe nur Egoismus), dass es beides gibt, da in der Natur sowohl Egoismus, als auch Altruismus zum Überleben beiträgt. Diese Komponenten dürfte auch der Mensch beide enthalten, doch ich denke schon, dass der egoistische Teil deutlich überwiegt.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:32:03    Titel:

Hyperion hat folgendes geschrieben:
Ich denke inwischen (früher war ich auch der Meinung, es gebe nur Egoismus), dass es beides gibt, da in der Natur sowohl Egoismus, als auch Altruismus zum Überleben beiträgt. Diese Komponenten dürfte auch der Mensch beide enthalten, doch ich denke schon, dass der egoistische Teil deutlich überwiegt.

was bedeutet altriusmus?
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:57:20    Titel:

Es ist das genaue Gegenteil des Egoismus, wenn dieser also das Bedachtsein auf das eigene Wohl ist, achtet man als Altruist aufs Wohl aller. Man könnte es auch uneigennützig nennen.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:04:57    Titel:

Hyperion hat folgendes geschrieben:
Es ist das genaue Gegenteil des Egoismus, wenn dieser also das Bedachtsein auf das eigene Wohl ist, achtet man als Altruist aufs Wohl aller. Man könnte es auch uneigennützig nennen.


ach so, okay danke.
bwlfan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 371
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 13:59:40    Titel:

Man sollte den Ausdruck "Egoist" möglicherweise einfach nicht so negativ sehen. Egoismus ist menschlich, und man ist doch nicht verachtenswert, nur weil man sich wie jeder andere normale Mensch verhält.
Ladycassandra
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 14:10:10    Titel:

@mhmm: wäre es auch Sünde, wenn du jemandem nur deshalb keinen Euro gibst, weil du selbst gerade einfach keinen übrig hast? ich meine der "Tatbestand des Nicht-Helfens" bliebe ja dadurch unberührt, nur der Grund wäre ein anderer...
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 14:23:31    Titel:

Ladycassandra hat folgendes geschrieben:
@mhmm: wäre es auch Sünde, wenn du jemandem nur deshalb keinen Euro gibst, weil du selbst gerade einfach keinen übrig hast? ich meine der "Tatbestand des Nicht-Helfens" bliebe ja dadurch unberührt, nur der Grund wäre ein anderer...

wenn du es dir nicht leisten kannst, also kein geld hast und nicht helfen kannst, ist es keine sünde. Smile
ausserdem kann man auch jemanden psychologisch gesehen helfen mit reden usw.
sinn der sache ist (in meiner religion) dass wir halt ohne unterschiede gegenüber den anderen zu machen egal aus welcher nationalität, welche hautfarbe, religion, geschlecht etc... einfach allen helfen, solange wir es können.
z.b. mein einkommen ist 530 euro davon 215 euro miete, davon irgendwelche gebühren (handy , web seite) ca. 25-30 euro, ungefähr bleibt für mich 300 euro pro monat und von diesem geld knn ich auch nicht alles spenden ich brquche auch selber geld zum überleben, aber trotzallem kann ich bissel spenden, zumindest als muslimin sollte ich es tun Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Almosen für Obdachlose, Punks, Bettler, ....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum