Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Suizid von Tieren
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Suizid von Tieren
 

Können Tiere suizid begehen?
Ja
55%
 55%  [ 31 ]
Nein
44%
 44%  [ 25 ]
Stimmen insgesamt : 56

Autor Nachricht
F3LIX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 211

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 14:03:01    Titel: Suizid von Tieren

Hallo,

ich hab mal eine Frage, gibt es eine Tierart oder könnten Tiere allgemein einen suizid begehen?


Zuletzt bearbeitet von F3LIX am 21 Apr 2006 - 16:21:02, insgesamt einmal bearbeitet
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 14:11:10    Titel: Re: Suizid von Tieren

F3LIX hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich hab mal eine Frage, gibt es eine Tierart oder könnten Tiere allgemein einen suizid begehen?


jo

ich ahbe für dich hier einen text gefunden, kannst wieterlesen
http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/tiere.html
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 14:43:23    Titel:

Hallö,


die genannte Seite sagt ja eigentlich schon viel aus.

Außerdem kann ich mir Selbstmord bei Tieren nicht vorstellen, weil Tiere ja dann die Wahl zwischen Leben und Tod treffen müssten, indem sie abwägen können müssten was für sie für sich und die Zukunft als "besser" empfänden.
Dazu bräuchten Sie ja erst einmal eine Vorstellung was besser sein könnte - Leben oder Tod. Tod ist ein ziemlich abstrakter Zustand und ein Ziel, das auf die Zukunft gerichtet ist. Noch dazu ein Ziel, das vorher nie da war und damit auch keine näheren Erfahrungen vorliegen. Sie müssten außerdem Leben und Tod vergleichen können.

Und: ich traue Tieren viel zu, ich glaube aber nicht, dass Tiere Entscheidungen treffen könnten, die gegen einer ihrer elementarsten Instinkt verstößt, nämlich "fortbestehen zu wollen".
Bernardo Provenzano
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Corleone

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 15:47:17    Titel:

Manche Delfine in Gefangenschaft! Die rammen so oft mit ihrem Kopf gegen die Wand bis sie tot sind. Kein Scherz
Preuße
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 16:06:05    Titel:

Code:
Noch dazu ein Ziel, das vorher nie da war und damit auch keine näheren Erfahrungen vorliegen. Sie müssten außerdem Leben und Tod vergleichen können.


Und diese Erfahrungen haben menschliche Selbstmörder gemacht? Niemand kann Leben und Tod vergleichen. Man kann nur feststellen, dass einem das Leben nicht gefällt und man so nicht weiterleben möchte.

Da viele Tiere auch Gefühle haben, klingt es für mich nur logisch, dass auch einige dabei sind, die so intelligent sind, um zu erkennen, dass sie diesen negativen Gefühlen aus dem Weg gehen können, indem sie sich umbringen.
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 16:16:38    Titel:

Preuße hat folgendes geschrieben:

Und diese Erfahrungen haben menschliche Selbstmörder gemacht? Niemand kann Leben und Tod vergleichen. Man kann nur feststellen, dass einem das Leben nicht gefällt und man so nicht weiterleben möchte.


Smile

Nein, natürlich haben auch Selbstmörder keine Erfahrungen aus erster Hand aber eine Vorstellung vom Tod hat jeder normale Mensch - würde ich mal unterstellen. Außerdem gibt´s ja noch das Beispiellernen.

Wenn niemand wüsste, dass Selbstmord ein Ausweg sein kann oder eine sehr sehr beängstigende Vorstellung vom Tod hätte, die ihm schlimmer als das Leben erscheint, dann würde derjenige wahrscheinlich ehere nicht in Erwägung ziehen sein Vorhaben umzusetzen.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 21:50:04    Titel:

Ich denke, dass Tiere instinktiv Suizid begehen, um anderen Platz zu schaffen oder Ähnliches. Evolutionär bedingt.
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 22:12:25    Titel:

Die bereits schon erwähnte Seite hat dafür folgende Erklärung:


* Aussiedlungs-Instinkt

Eine große Gefahr in der Tierwelt ist die Übervölkerung. Eine wachsende Bevölkerungsdichte innerhalb eines Gebiets mit beschränkten Möglichkeiten bezüglich Raum und Nahrung zwingt stets einen Teil, und zwar meist die Schwächeren, eine neue Heimat zu suchen. Beim Verlassen des (bisher meist optimalen) Territoriums setzen sie sich in dieser Form von "Suizidmission" vielerlei Gefahren aus, die in der Regel nur wenige überleben.

Dabei ist der "Massenselbstmord der Lemminge" nur ein Beispiel. Wie andere Säugearten auch, haben diese Wühlmäuse den unwiderstehlichen Trieb, den Ort der Überbevölkerung zu verlassen. Um dabei Zirkelbewegungen zu vermeiden, sind diese Emigranten-Züge strikt geradeaus orientiert und wandern blindlings in den sicheren Tod, wenn z.B. Flüsse und Seen vor ihnen liegen. Auch wenn es als (falsches) Beispiel mit am häufigsten zitiert wird, mit einem echten suizidalen Verhalten im herkömmlichen Sinne hat es am wenigsten zu tun.



Genau so kenne ich das auch aus Tierfilmen, Biologieunterricht und Forschungsberichten
Jemand
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.11.2004
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 12:05:06    Titel:

Hm das würd ja dann bedeuten dass in einer großen Horde von heuschrecken auf einem haufen ALLE sterben, bis auf die wenigen die nur irgendwo am rand sitzen...

is ma ne maßnahme gegen überbevölkerung aber ob das dann so sinnvoll is...?
IT_Desert
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 13:35:18    Titel:

Jemand hat folgendes geschrieben:
Hm das würd ja dann bedeuten dass in einer großen Horde von heuschrecken auf einem haufen ALLE sterben, bis auf die wenigen die nur irgendwo am rand sitzen...

is ma ne maßnahme gegen überbevölkerung aber ob das dann so sinnvoll is...?

Was ist dann mit ner "schwarzen Witwe" (weibl. Spinnenart)?Die töten gleich ihren "Partner" nach dem Akt, wieso? (Ist das nicht auch eine art Suizid)?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Suizid von Tieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum