Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der Mensch ist frei!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Der Mensch ist frei!
 
Autor Nachricht
TriX
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 564
Wohnort: Marl

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 10:05:02    Titel:

es ist auch berechenbar, welche zahl gewürfelt wird, wenn man schaut wie du wirfst und alle umstände in eine rechnung bringt...während der würfel also in der luft ist kann man, anhand der drehung und der kraft mit der du geworfen hast (und wahrscheinlich noch weitere faktoren), berechnen welche zahl gewürfelt wird
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 16:34:36    Titel:

Unabhängig von der Quantentheorie, in diesem Fal wäre der Mensch abhängig von den Quanten, er ist immer unfrei.
Glumb
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 1783
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 20:15:39    Titel:

Eben weil so viele Faktoren auf alles einwirken, kann man meiner Meinung nach die Frage nach einem freien Willen nicht mit ja oder nein beantworten. Selbst wenn es keinen gibt, können wir es nicht ändern und somit ist es wieder egal. ^_^
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 00:08:30    Titel: Re: Der Mensch ist frei!

saka88 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
kennt ihr vielleicht einen Philosophen, der der Meinung ist, die Menschen seien frei?
Liebe Gr�sse


Immanuel Kant
atze666
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 17:01:08    Titel:

Sartre ist der Meinung das der Mensch frei ist.

Bsp: Soldat im Krieg => Der Soldat könnte die entscheidung treffen und Selbstmord machen.

Oder: Ein Sklave könnte Revolte machen => Er muss ja nicht gehorchen.

Daher hat jeder Mensch min. zwei Hanlungsmöglichkeiten laut Sartre
atze666
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 17:02:58    Titel: Re: Der Mensch ist frei!

Sheep hat folgendes geschrieben:
saka88 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
kennt ihr vielleicht einen Philosophen, der der Meinung ist, die Menschen seien frei?
Liebe Gr�sse


Immanuel Kant



Immanuel Kant sagt nich unbeding aus, dass jeder Mensch frei ist.

Er stellte den Hypothetischen und Kategorischen Imperative auf
Ingo3142
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 18:17:33    Titel:

ich finde diese diskussion totalen schwachfug
amn ende ist man doch eh wieder am anfang angelangt und ist keinen dold schlauer Rolling Eyes
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 18:48:01    Titel: Re: Der Mensch ist frei!

atze666 hat folgendes geschrieben:
Immanuel Kant sagt nich unbeding aus, dass jeder Mensch frei ist.

Er stellte den Hypothetischen und Kategorischen Imperative auf


Was aber ist Voraussetzung der Selbstgesetzgebung in Form des kategorischen Imperativs ? Wink
atze666
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 19:11:38    Titel: Re: Der Mensch ist frei!

Sheep hat folgendes geschrieben:
atze666 hat folgendes geschrieben:
Immanuel Kant sagt nich unbeding aus, dass jeder Mensch frei ist.

Er stellte den Hypothetischen und Kategorischen Imperative auf


Was aber ist Voraussetzung der Selbstgesetzgebung in Form des kategorischen Imperativs ? Wink


der kategorische impertiv sagt aus, dass wir über unser Handeln vorher denken sollen dann auch wollen, dass dies zur Gesetzmäßigkeit wird.

Dies schränkt jedoch die Freiheit ein, da man nicht möchte, dass spezielle Dinge zur Gesetzmäßigkeit werden!
TriX
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 564
Wohnort: Marl

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 21:31:06    Titel:

man muss sich schon entscheiden, und der kategorische imperativ ist ein zweischneidiges schwert. angenommen meine mutter ist tot krank und die medizin die sie braucht ist zu teuer....klaue ich die medizin, weil ich möchte, dass ein jeder seine mutter rettet oder lasse ich meine mutter sterben, weil ich nicht wollen kann, dass jeder klaut???
in meinen augen ist der kategorische imperativ kaum alltagstauglich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Der Mensch ist frei!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum