Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
 
Autor Nachricht
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2006 - 14:50:38    Titel:

MJackson7 hat folgendes geschrieben:
@ duhastdiehaareschön

Weißt du eigentlich, was du da von den Leuten verlangst? Alle sollten zu Deutschen werden?? Soll jemand, nur weil er in Deutschland lebt seine Herkunft vergessen und seine Persönlichkeit komplett umgestalten?? Das ist doch nur ein schlechter Witz...

Natürlich muss sich jeder anpassen, das ist keine Frage. Vor allem ist die deutsche Sprache pflicht. Man sollte diejenigen, die neu nach Deutschland kommen, nach einer angemessenen Zeit, vielleicht 1 Jahr, zu einem Deutsch-Test verpflichten. Wenn sie den bestehen, dürfen sie hier bleiben,wenn nicht, muss man sich was überlegen...

Was ist denn deiner Meinung nach "Deutsch"?? Was erwartest du von den Migranten?? Hat jeder nicht das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung, wie willst du dem Grenzen ziehen?? Muss dann jeder täglich ein Bier trinken oder was??


Du verlangst eindeutig zu viel von den Leuten...


ich denke auch so,
@ duhastdiehaareschön, edit: Beleidigung
wer in deutschland leben möchte , sollte die deutsche sprache lernen, wie MJ. eben geschrieben hatte.
ausserdem sollen die ausländer sich an die deutschen GESETZE anpassen. wie gesagt, die gesetze.
aber z.b. was die kleidung, glauben usw... abgeht, sollen sie freigelassen werden und nicht diskriminiert!
@ duhastdiehaareschön, die zeiten sind vorbei, es gibt keinen diktator mehr, in deutschland herrscht (noch) demokratie und ich bin froh, dass nciht jede/r deutsche/r sowie du denk! Rolling Eyes


Zuletzt bearbeitet von mhmm am 22 Apr 2006 - 15:01:08, insgesamt einmal bearbeitet
Onkel Josef
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2006 - 14:50:39    Titel:

[quote="MJackson7]Was ist denn deiner Meinung nach "Deutsch"?? Was erwartest du von den Migranten?? Hat jeder nicht das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung, wie willst du dem Grenzen ziehen?? Muss dann jeder täglich ein Bier trinken oder was??[/quote]

Es reicht wenn sie aufhören in ihren Moscheen gegen Juden und Christen zu hetzen. Bier trinke ich auch nicht.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2006 - 14:52:07    Titel:

Onkel Josef hat folgendes geschrieben:
[quote="MJackson7]Was ist denn deiner Meinung nach "Deutsch"?? Was erwartest du von den Migranten?? Hat jeder nicht das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung, wie willst du dem Grenzen ziehen?? Muss dann jeder täglich ein Bier trinken oder was??


Es reicht wenn sie aufhören in ihren Moscheen gegen Juden und Christen zu hetzen. Bier trinke ich auch nicht.[/quote]

ich bin eine sehr religiöse muslimin ( keine sorge, wegen leute wie du trage ich kein kopftuch, schminke ich mich auch)
ich hetze keinen mensch gegenüber christen oder juden, du hast ja nur vorurteile im kopf.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2006 - 17:41:09    Titel:

Onkel Josef hat folgendes geschrieben:
Es reicht wenn sie aufhören in ihren Moscheen gegen Juden und Christen zu hetzen.

Kühne Aussage für jemanden, der sich eifrig unwahrer Hetzpropaganda gegen "die Muslime" oder "die Türken" befleißigt, um Vorurteile zu schüren.

Wer sich gegen echte oder vermeintliche Gefahren für die gesellschaftliche Werteordnung wendet, muß sich auch an ihr messen lassen.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2006 - 18:13:35    Titel:

duhastdiehaareschoen hat folgendes geschrieben:
was habt ihr eigentlich gegen assimilation?


Eine freiheitlich-demokratische Grundordnung.
elif
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 22:22:20    Titel:

manche ausländer sind inzwischen "deutscher" als manche deutsche.. man redet immer nur von der fehlgeschlagenen integration aber keiner redet von den ganzen ausländern die es "sogar" bis zur uni schaffen, danach in deutschland arbeiten und massig steuren zahlen (wie die deutschen auch).
bin auch dagegen dass man 20 jahre in einem land lebt, ohne die sprache zu lernen..und assimilation find ich persönlich nicht gut. lieber integration. man kann von niemandem erwarten, dass er seine komplette persönlichkeit aufgibt..
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 04:03:52    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
Feridun Zaimoglu ist eine Witzfigur ! Was macht einen Schriftsteller kompetent ?

Der weiß nicht mal was unter " Leitkultur " gemeint ist !


Ich fürchte, so ganz weiß das niemand genau, der diesen Terminus verwendet, weil sie alle eine andere Vorstellung davon haben was das den sein soll.

Was ist die deutsche Leitkultur: Schrebergarten, Eigenheim mit VW, Schumacher, Rudi Völler, Christiansen und RTL?

Oder Roth, Umweltschutz, Landwg und Anti AKW, Ökofleisch und Lehrerpension?

Oder Pro Sieben, Stirb langsam in der deutschen Synchronisation, unsere Jungs am Hindukush und Harley Davidson mit Kutte aber erst ab Freitag 12:30 Uhr?

Oder böse Onkelz, Dumpfbacken, Schnaps- und Bierdunst, kalte Zigaretten, ewige Treue und alte wie neue hirnlose Helden?

Was ist sie die berühmte deutsche Leitkultur?

Ich persönlich orientiere mich an den Menschenrechten und an das Grundgesetz, ganz ohne Leitkultur. Denn die, die wirklich als Vorbilder taugen würden, wie ein Schiller, ein Alexander v. Humboldt, ein Einstein, oder eine Rosa Luxemburg hatte alle ihre liebe Not mit der jeweiligen Leitkultur in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 06:50:02    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:57:04, insgesamt einmal bearbeitet
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 15:07:50    Titel:

Das ist ja das "Schöne" an diesem äußerst vagen und wertungsoffenen Begriff; offenbar kann in der Debatte jeder darin seine persönlichen Vorstellungen parken und seinen Assoziationen freien Lauf lassen. Das macht aber jede anhand der Begrifflichkeit erfolgende Abgrenzung mal mehr, mal weniger willkürlich und läßt Raum für eine Menge Deutungen, die mit dem Selbstverständnis einer demokratisch-pluralistischen Gesellschaft gerade kaum noch vereinbar sind.
Denn wenn "nur" die FDGO und die deutsche Sprache gemeint wären, könnte man das ja auch sagen und müßte nicht in den Nebel des Ungewissen verweisen.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 15:55:28    Titel:

x


Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:52:50, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 2 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum