Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
 
Autor Nachricht
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 09:57:48    Titel:

x


Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:01:22, insgesamt einmal bearbeitet
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 13:28:22    Titel:

Eine kleine Geschichte des Genozid:

Ein wertkonservativer Mensch trifft auf einen Migranten türkischer Herkunft. Nach dem üblichen Geplänkel und den Vorwürfen aus der Kiste der bekannten Klischees kommt irgendwann der Vorwurf des tatsächlichen oder vermeintlichen Genozid an den Armeniern: ..ausserdem seid ihr Schuld an dem Genozid an den Armeniern, einfach hundertausende hingeschlachtet! Ihr passt nicht zu uns und unserer deutschen Kultur....

Fragt der Migrant Warum? Weil wir nicht ganz so leistungsfähig waren wie ihr?

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 14:33:24    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:
Eine kleine Geschichte des Genozid:

Ein wertkonservativer Mensch trifft auf einen Migranten türkischer Herkunft. Nach dem üblichen Geplänkel und den Vorwürfen aus der Kiste der bekannten Klischees kommt irgendwann der Vorwurf des tatsächlichen oder vermeintlichen Genozid an den Armeniern: ..ausserdem seid ihr Schuld an dem Genozid an den Armeniern, einfach hundertausende hingeschlachtet! Ihr passt nicht zu uns und unserer deutschen Kultur....

Fragt der Migrant Warum? Weil wir nicht ganz so leistungsfähig waren wie ihr?


So schlecht hat mir die Geschichte gar nicht einmal gefallen, allerdings geht sie natürlich offensichtlich an dieser sensiblen Frage vorbei.
Mir ist kein europäischer Politiker in einer nennenswerten Entscheidungsstelle bekannt - wobei ich keineswegs abstreiten will, dass es solche zur Genüge gibt -, der die Aufnahme der Türkei mit dem Argument abschmettert, dass sie vor hundert Jahren hunderttausende Armenier hingeschlachtet hat (oder hingeschlachtet werden soll, um die Diskssion gar nicht erst aufkommen zu lassen).
Die "Forderung" dieser Politiker und Parlamente ist allerdings, dass der Völkermord (zurecht oder zuunrecht) anerkannt wird, wie einige europäische Parlamente es offiziell getan haben.
Ich denke dies ist ein klarer Unterschied.

Übrigens kannte ich die Geschichte auch in einer anderen, nicht ganz so amüsanten Form, wobei dort ein Deutscher mit spärlichem Kopfhaar und ein türkischer Migrant mit arg nationalistischer Gesinnung nach kurzem Streitgespräch zu der Entscheidung kommen, dass niemand von ihnen im Glashaus zu sitzen braucht, da über vermeintliche Genozide offenbar immer phantastiert wird.
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 17:37:43    Titel:

Zitat:
Eine kleine Geschichte des Genozid:

Ein wertkonservativer Mensch trifft auf einen Migranten türkischer Herkunft. Nach dem üblichen Geplänkel und den Vorwürfen aus der Kiste der bekannten Klischees kommt irgendwann der Vorwurf des tatsächlichen oder vermeintlichen Genozid an den Armeniern: ..ausserdem seid ihr Schuld an dem Genozid an den Armeniern, einfach hundertausende hingeschlachtet! Ihr passt nicht zu uns und unserer deutschen Kultur....

Fragt der Migrant Warum? Weil wir nicht ganz so leistungsfähig waren wie ihr?


Nein, nicht weil "wir" so leistungsfähig waren, sondern, weil hierzulande die eigenen Verbrechen der Vergangenheit anerkannt und aufgearbeitet sind. Das kann man von der Türkei nicht unbedingt behaupten.
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 01:43:30    Titel:

"Die Genesis der Türkenhetze" 1898















Es geht noch weiter, bei interesse poste ich die restlichen Seiten auch, ansonsten kann man bei Google nach dem Titel suchen.


...
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 18:35:57    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:00:42, insgesamt einmal bearbeitet
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 18:49:49    Titel:

Persönliche Belange zum Maßstab zu erheben zu versuchen ist einfach nur dümmlich.

...
Iskander
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 401

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:08:42    Titel:

Spongepop hat folgendes geschrieben:

Das Wort "dümmlich" scheint dir zu gefallen? Wegen dem "Ü" wie Sürücü?

Türken gehören nicht zu meinen persönlichen Belangen, sie werden auch nie dazugehören...

Ich möchte in Frieden in einem christlichen Land leben. Bevor die Türken hier waren, war es hier relativ ruhig. Man konnte e i n f a c h nur leben...


Ah, das ist nicht etwas Frundsberg oder Dammbruch bzw. Registrierter? Twisted Evil

Obwohl... die haben in einem anderen Stil geschrieben und sind zuminest nicht durch derartige persönliche Diffamierungen aufgefallen.

Aber das mit dem christlichen Land zeigt dem politischen Insider einmal mehr genau welches Geistes Kind da spricht... Rolling Eyes
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 20:55:52    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 12:59:38, insgesamt einmal bearbeitet
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 21:11:45    Titel:

Verstehst du das denn nicht ? Mich interessiert es überhaupt nicht...von mir aus können alle Deutschen ihr gesamtes Leben lang Single bleiben sich nach 3 Jahren Ehe scheiden lassen, ihren Scheidungskindern andere Menschen als Eltern andrehen, und danach irgendwann ihre Eltern in Altersheime verfrachten.

Es geht mir um das Prinzip.

Und zwar das Prinzip, dass kulturelle Normen und Werte enormen Einfluss auf die gesellschaftliche Struktur haben.

Sicherlich sowohl positive als auch negative. Es erschließt sich nicht immer sofort der Wert einer Sache. Wert im Sinne von positiv oder negativ. Der neuzeitliceh Feminismus ist gerade mal 30 - 40 Jahre alt. Es ist irgendwann an der Zeit ihn zu bewerten. War es positiv für die gesellschaftliche Struktur, oder negativ. Dies passt aber auch nicht in eine Beitragsreihe, dessen Überschrift "Leitkultur fordernde sind Witzfiguren" lautet.

Eigentlich müsste das ja sonnenklar sein, dass kulturelle Normen und Werte (das ungeschriebene Gesetzt) enormen Einfluss auf die gesellschaftliche Struktur haben, man muss sich nur mal daran Erinnern, wenn man gesellschaftliche Probleme wie z.B. den Geburtenrückgang diskutiert, oder meinetwegen die Bildungsmisere. Das soll natürlich nicht bedeuten, dass man einen Schritt zurück ins Mittelalter machen muss.
Wie so oft ist dies eine gratwanderung, in denen Werte nicht immer gleich ersichtlich sind. Sondern nur die Zeit ihnen ihre bedeutung beimisst. Freiheit bedeutet nicht immer Gleich Frieden, auch Frieden bedeutet nicht immer Freiheit. Wer die Wahl hat, hat auch die Qual. Das ist ein Dilemma des Lebens. Einerseits das Bestreben nach Freiheit andererseits das Bestreben nach Geborgenheit. Es gibt so vieles was paradox ist, Normen und kulturelle Werte helfen Strukturen in diesen Wirrwarr zu bringen. Wie auch immer, solch eine Diskussion sprengt den Rahmen, und ich glaube kaum, dass jemand Interesse für eine Diskussion haben könnte. Deswegen ...

Ich möchte noch mal betonen, dass meine Äußerungen nur zur verdeutlichung meines diskussionstechnieschen Anliegens dienen. Ich entschuldige mich im Voraus bei unseren anständigen deutschen Mitbürgern, die sich angegriffen fühlen könnten. Nein ich weiß, nicht alle Deutschen sind so.

Mal ganz abgesehen davon sehe ich niemanden der auf meinen Post "Genesis der Türkenhetze" geantwortet hat. Ich schließe daraus, dass es entweder auf kein Interesse gestoßen ist, oder aber manche unter euch so schockiert hat, dass der Antiturkismus so alte und tiefe Wurzeln hat, dass sie gar nicht wissen was sie dazu sagen sollen.

...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum