Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
 
Autor Nachricht
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 17:35:37    Titel:

Naja Durchblick...so kan man das nicht sehen....ich gehe da nicht hin, weil ich es nciht schön finde. ICh will keine nackten Menschen sehen, liegt vielleicht an meiner Erziehung , meine Eltern ( bei de Christen) halten davon auch ncihts und haben mcih als Kind da auch nciht hingelassen. Ein gewisses Maß denke ich sollte in der Öffentlichkeit sein....und wenn nicht geht man halt in ein Schwimmbad
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 17:41:02    Titel: [OFFTOPIC]

Um dieses Thema Nacktheit zu einem Ende zu bringen, um dann zum Thema "Leitkultur fordernde sind Witzfiguren" zurückzukehren, nehme ich dazu mal kurz Stellung.

Nackheit an sich ist kein religiöses Thema. Menschen werden nackt geboren.

An jedem Tag ist fast jeder Mensch mindestens einmal nackt, wenn er duschen geht oder andere Dinge tut.

Dem geneigten Leser erschließt sich schnell, dass die der unisttliche Teil der Nacktheit an die Lokalität gebunden ist.

So bald jemand sich Nackt auf die Straße stellt, wo Kinder sein könnten ist dies unsittlich und gehört sich nicht, was sicher die meisten von euch bejahen würden.

Wenn jemand persönliches Gefallen an Exhibitionismus findet, so ist dies im Rahmen von Gleichgesinnten nicht erwähnenswert.

Es sollten Menschen dann Anstoß daran finden, wenn nicht gleichgesinnte unfreiwilligerweise in den Akt der Nackheit involviert werden. Dies ist jedoch gesetzlich geregelt und hat in dieser Diskussion nichts verloren.

Persönliche Interessen kann man ja mit Freunden oder Gleichgesinnten bis zum Umfallen ausdiskutieren.

Wer kann wirklich eine Definition der deutschen Kultur angeben ? Schwannige Definitionen wie freiheitlich-demokratisch sind meiner Meinung nach unangemessen. Denn die meisten Menschen neigen dazu ihre persönlichen Freiheiten ausleben zu wollen, nur scheitert dies bei Exzessivität entweder am Gesetz oder an der Freiheitsliebe anderer Menschen.

Wie auch immer, ich möchte meine Meinung hier präsentieren und finde dieser Begriff ist eine Farce.

...
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 17:43:02    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:49:41, insgesamt einmal bearbeitet
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 17:49:08    Titel: Re: [OFFTOPIC]

x


Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:49:04, insgesamt einmal bearbeitet
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 17:53:22    Titel:

Zitat:
Wer kann wirklich eine Definition der deutschen Kultur angeben ?


Ich glaube das ist nicht so einfach.
Aber um das mal ein bischen vorranzubringen, hier eine Definition von Kulutr allgemein:


Zitat:

Kultur ist die Gesamtheit aller Elemente der Lebensgestaltung einer Gruppe von Menschen (z.B. eines Volkes)



Da ja 82 Millionen auf keinen Fall ihr Leben alle gleich gestalten, würde es um die deutsche Kultur zu bestimmen darauf ankommen, diejenigen Elemente herauszuarbeiten, die die überwiegende Mehrheit der deutschen teilt.

Dazu schon einige Ansätze:
-deutsche Sprache
-(irgendwann mal) der Besuch einer dt. Schule, d.h. das typ. dt. 3-Gliedrige Schulsystem
-Gemeinsame Wertvorstellungen: Demokratie, Gleichberechtigung, Ordnung, Sauberkeit...
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 18:01:25    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:48:25, insgesamt einmal bearbeitet
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 18:02:39    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:

@ Bürger II : ....wohl ein wenig eifersüchtig auf die einzige wirkliche Freiheit der DDR ?! Rolling Eyes Wink


Ich stelle fest dass du der Diskussion ausweichst. Ich habe nicht bewertet, sondern dich lediglich gefragt wie du dazu stehst.

Noch einmal die Frage:

Ist es deiner Ansicht nach gerechtfertigt und sollte es gestattet werden, nackt im Hauptbahnhof von Köln während der Hauptbetriebszeit herumzulaufen?

Ja oder nein?

Das ist doch nicht so schwer zu beantworten, du musst doch eine Meinung dazu haben.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 18:06:00    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
@ Rashida : Die Leitkultur...wird deshalb die Freiheit im Westernhagschen Sinne niemals einschränken !!! Cool


Westernhagen als Philosoph?

Naja....



Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
kUmPaRaBLN
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 309
Wohnort: BERLIN

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 18:24:58    Titel:

Zitat:
Dazu schon einige Ansätze:
-deutsche Sprache
-(irgendwann mal) der Besuch einer dt. Schule, d.h. das typ. dt. 3-Gliedrige Schulsystem
-Gemeinsame Wertvorstellungen: Demokratie, Gleichberechtigung, Ordnung, Sauberkeit...


Wenn jemand eine Leitkultur fordert, dann sollte das schon ein wenig mehr über das hinausgehen.

Ich finde an der Kultur sollte man sich erfreuen können. Eigenschaften können doch nicht wirklich eine Kultur darstellen !? Der eine ist halt ordentlicher, der andere nicht. Ich finde das hat nicht so viel mit Kultur zu tun.

Ich gebe mal ein konkretes Beispiel für in meinen Augen deutsche Kultur.

Polterabend.

Ich finde dies ist z.B ein sehr schönes ( deutsches ? ) Kulturgut.

Oder z.B. das Salz und Brot für neue Nachbarn.

...
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 18:37:55    Titel:

x


Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:46:28, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Leitkultur fordernde sind Witzfiguren.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 4 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum