Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was kann man mit 1. Staatsexamen machen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was kann man mit 1. Staatsexamen machen
 
Autor Nachricht
Schneckelich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2006 - 12:46:03    Titel: Was kann man mit 1. Staatsexamen machen

Hallo Leute,
hab ne Frage und hoffe dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Hab im März in Bayern 1. Staatsexamen geschrieben und warte gerade noch auf das Ergebnis. Da dies mein letzter Versuch war muss ich mir jetzt mal überlegen wie es weitergehen soll. Da ich vor 2 Jahren schon mal durchgefallen bin und die Zeit zum Letztversuch ne ziemliche Belastung für mich war tendiere ich eher dahin, selbst wenn ich jetzt bestanden haben sollte, mit dem typischen Jurastudium aufzuhören.
Nun meine Frage, was kann man mit 1. bestandenen Examen sonst machen? Ist Wirtschaftsjura ne gute Alternative? Welche Art von Aufbaustudiengängen gibt es? Gibt es die Möglichkeit das ganze mit nem Auslandsaufenthalt zu verbinden?
Bin um jede Hilfe dankbar!
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1204
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2006 - 20:10:50    Titel:

Mit dem ersten Staatsexamen kannst de glaube ich jemand in einer zivilrechtlichen Streitigkeiten bis zu 5.000,- Euro vertreten. (könnte da auch noch Ausnahmen geben, also unter Vorbehalt)

Wenn du auch diesen Versuch nicht geschafft hast, könntest de glaube ich auch mit einem abgeschlossenen Jura Studium in Frankreich einen Abschluß machen. Da müßte man aber mal jemanden fragen wie das genau von statten ging und Voraussetzung ist eh, daß du Französisch kannst.

Ich glaube beim zweiten Staatsexamen kann man sogar noch über das Ministerium den Antrag stellen zum dritten mal zugelassen zu werden; vielleicht gibt es sowas hinsichtlich des ersten Staatsexamens auch.

Im übrigem


Viel Glück!
Susiboy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2006 - 08:10:00    Titel:

Eigentlich kann man mit dem 1. Staatsexamen kaum etwas machen, was man nicht auch ohne das 1. Staatsexamen machen könnte. Fast alle juristischen Berufe im engeren Sinne setzen das 1. Examen voraus. Vor Gericht darfst Du (unabhängig vom Streitwert) sicherlich niemanden vertreten, das dürfte gegen das Rechtsberatungsgesetz verstoßen. Von daher würde ich auf jeden Fall versuchen, ins Referendariat zu gehen und das 2. Staatsexamen zu machen.
k_k
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 18:58:26    Titel:

also mir wurde mal erzählt, dass man mit dem ersten examen ins auswärtige amt kann oder eben wissenschaftlicher mitarbeiter wird...wofür du aber kein examen brauchst soweit ich weiß...
im übrigen..viel erfolg!
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 19:10:07    Titel:

Letzten Endes kann man mit dem 1. Staatsexamen (auch wenn viele Unis dafür inzwischen den Titel "Dipl.-Jurist" verleihen) nicht viel machen, was man nicht auch komplett ohne StEx machen könnte (Rechtsberatung fällt somit weg). Für Dich kommen sozusagen die Stellen in Betracht, die auch für Bachelor-of-Laws-Absolventen und Dipl.-Wirtschaftsjuristen(FH) interessant sind, darunter fällt natürlich auch der öff. Dienst. Angesichts der Unmengen von arbeitslosen Volljuristen sind die Chancen jedoch nicht so toll :/ Solltest Du das 1. StEx bestehen, würde ich mich somit auf jeden Fall am 2. versuchen...

Zur Antwort von hani125: In diesem Kontext ist das Blödsinn. Zwar benötigt man in Zivilstreitigkeiten unter 5000 Euro keinen Anwalt (Amtsgericht; gleiches gilt weiter unabhängig vom Streitwert auch für Arbeitsgerichte etc.), dies jedoch hat nichts damit zu tun, ob jmd das erste StEx hat oder nicht...
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 00:09:54    Titel:

Angie hat folgendes geschrieben:

Zur Antwort von hani125: In diesem Kontext ist das Blödsinn.


Anscheinend verschlechtert sich bei den heutigen Studierenden nicht nur die Allgemeinbildung und die Rechtschreibung, sondern auch der Stil...

Wann im zivilrechtlichen Bereich ein Anwaltsprozeß vorgesehen und wann eine Selbstvertretung (Parteiprozeß) möglich ist, ist in den §§ 78 ff. ZPO i.V.m. §§ 23 ff. GVG (Schönfelder 95) geregelt.

Die Möglichkeiten, im Strafprozeß auf den Verteidiger verzichten zu können, regelt § 140 StPO (Notwendige Verteidigung). Wird einem Angeschuldigten z.B. ein Verbrechen zur Last gelegt oder wird erstinstanzlich vor einem Landgericht verhandelt, ist ein Verteidiger zu bestellen.
Die Übertragung der Verteidigung auf Referendare ist in § 139 StPO geregelt.
BarryWhite
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 00:26:28    Titel:

Man kann zur Polizei in den höheren Dienst gehen, wenn man Lust hat Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was kann man mit 1. Staatsexamen machen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum