Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

[color=red]edit: Überfall auf Schwarzen[/color]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> [color=red]edit: Überfall auf Schwarzen[/color]
 
Autor Nachricht
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 12:42:31    Titel:

Bernardo Provenzano hat folgendes geschrieben:
@Bürger

Sehr geehrter Herr Bürger, die Frage war nicht an Sie gerichtet, wie Sie unschwer erkennen konnten. Zumindest nehme ich das an. Ansonsten machen Sie doch bei ihrer Auseinandersetzung mit Durchblick65 weiter, und lassen mich in Ruhe!

hallo mein lieblingsuser (nach onkel joseph)
wenn du unbeeeedddiinnggggtttt ne antwort von einer bestimmten person haben wolltest, solltest du privat nachricht schicken. ansonsten solltest du dich für die freundliche antwort an den netten bürger bedanken!
grüß dich
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 12:50:34    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
Na...Na...Na... Recht komisch ..! Das klingt ja fast wie eine künftige Gebrauchsanweisung für Beleidigungen...Also : Wenn sich jetzt ein Täter hinstellt und wutentbrannt " Du Farbiger ! " schreit ..oder : Er isst gerade ein Schnitzel und die " Glatze " ruft : " Du farbiger Schweinefleischfresser ..." ---- erfüllt dies streng juristisch dann auch den Tatbestand der potentiellen Wahrheit oder der Beleidigung ? Und : Sollte ich sehr blass aussehen und er schimpft mich " Kalkleiste " ..was dann ?

Momeeent, Du mußt die beiden Sachverhalte trennen; der Charakter als Beleidigung kann sich aus einer unwahren Tatsachenbehauptung ergeben ODER aus einem ehrverletzenden Werturteil. Bei letzterem landen wir dann voll im schwammigen Bereich. Allein im "wutentbrannt" kann je nach Gesamtsituation schon genug objektiv erkennbare "Herabwürdigung" stecken, vom Sachzusammenhang mal abgesehen - sooo leicht findet man keine Gesetzeslücke...Very Happy

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
Was ich damit nochmals zum Nachdenken anregen möchte ist, wie sinnvoll ist es überhaupt generell so was am gesagten festzumachen....?


Unabhängig davon hatte ich doch durchblicken lassen, daß es nicht viel Sinn macht, eine moralisch-ethische Bewertung oder so etwas an den Beleidigungstatbeständen festzumachen, oder? Die allgemeinen Kriterien sind hochabstrakt und lassen sich nur anhand eines ganz klaren Einzelfalles anwenden, und zwar unter Berücksichtigung wirklich aller Umstände des Einzelfalles; als Straftatbestände sind sie äußerst geringfügig und auch noch von bloßer Belästigung zu trennen, und man darf durchaus die Frage stellen, ob sie nicht weit an der Lebenswirklichkeit vorbeigehen (Kriminalisierung der Schulhöfe und U-Bahnen?!).

IÜ wollte ich eigentlich nur die Frage beantworten, zumal das mE, wie gesagt, wenig zur Sachdiskussion beiträgt. Daß das immer etwas länger wird, liegt an mir... Embarassed
Bernardo Provenzano
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Corleone

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 13:13:44    Titel:

mhmm schrieb:

Zitat:
hallo mein lieblingsuser (nach onkel joseph)
wenn du unbeeeedddiinnggggtttt ne antwort von einer bestimmten person haben wolltest, solltest du privat nachricht schicken. ansonsten solltest du dich für die freundliche antwort an den netten bürger bedanken!


Er war nicht gemeint also gibt es auch keinen Grund mich bei ihm zu bedanken.

Kurze Anmerkung. Terrorist mit zwei R.
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 13:39:10    Titel:

Bernardo Provenzano hat folgendes geschrieben:
mhmm schrieb:
Er war nicht gemeint also gibt es auch keinen Grund mich bei ihm zu bedanken.


Ich meine es immer freundlich.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Voddy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 2409

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 13:52:05    Titel:

Wie schauts aus? Back to topic oder seid ihr mit eurer Diskussion fertig?
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 15:23:48    Titel:

Bernardo Provenzano hat folgendes geschrieben:
Sheep schrieb:

Zitat:
Kaum eines Generalbundesanwaltes Anklage wert, aber ein Grund für Rassisten, mal wieder die Dinge beim Namen zu nennen und endlich wieder "Neger" sagen zu dürfen.


Wie würdest du so einen Menschen denn titulieren?


Mensch wäre die allgemeinste "Titulierung", aber wenn, dann würde ich ihn einer Gruppierung zuordnen, die der Sachlage genügt, die wiederum durch die polizeiliche Untersuchung festgestellt wird. Es könnte herauskommen, dass man "Betrunkener" sagen muss, wenn der Streit nur durch Alkoholeinfluss zustandegekommen ist. Aber es zeigt sich jetzt schon, dass die mutmaßlichen Täter Kontakt zur Neonazi-Szene haben, also ist die Tat vielschichtiger. Das Klischee "Prügelnde Neonazibande fällt willkürlich über Dunkelhäutigen her" ist allerdings genauso gefährlich, weil es denen in die Hände spielt, die auf Möglichkeiten der Relativierung geradezu gewartet haben, wenn sich das Opfer als nicht gerade unschuldig herausstellt.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 16:47:31    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:02:27, insgesamt einmal bearbeitet
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 17:50:11    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe wirklich diese Panik vor " Relativierung " nicht .Kannst du das ethisch mal bitte näher erklären ?


Wenn das nächste Opfer von Neo-Skins durch die Stadt gejagt wird zu behaupten, es gäbe keinen Rassismus, weil sich einmal eine teilweise emotionale, aber auch teilweise bewusst inszenierte Aufgeregtheit als falsch erwiesen habe. Das wäre die Gefahr von Relativierung.

Man kann betrunken sein, sich provoziert, oder sogar bedroht gefühlt haben, und trotzdem ein Rassist sein. Aber man sollte erstmal die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit erledigen lassen, bevor man sich äussert, und bevor man den Nazis eine weitere Ikone neben Sebnitz und Lübeck '92 zugesteht.
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 18:19:20    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 13:01:51, insgesamt einmal bearbeitet
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 22:34:31    Titel:

Durchblick 65 hat folgendes geschrieben:
Sorry, die Antwort ist mir etwas zu dünn . Vergleichbares Szenario : Die Gesellschaft tut sich äußerst schwer damit, vergleichbare Gewalt von sich auf einen Mix aus Islamauslegung und ostanatolischer Dorftraditionen hinsichtlich Gewalt gegenüber Frauen berufendes Klientel ebenso einzustufen


Zitat:
Wir befürchten sonst einer ganzen Gruppe den Stempel der Stigmatisierung aufzudrücken ,was wir bei den Rechtsextremen hinsichtlich der Mehrheitsgesellschaft natürlich nicht befürchten


Ist da nicht ein kleiner Unterschied ? Nicht jeder türkische Mitbürger ist radikaler Islamist, und nicht jede kopftuchtragende Frau muss ich auf blaue Flecken untersuchen.

Aber jeder Rechtsextreme ist ein Rechtsextremer. Wenn die polizeiliche Untersuchung festgestellt hat, dass die Täter Mitglieder der Neo-Nazi-Szene waren, dann sind sie dort aufgrund einer intoleranten Grundeinstellung die bis hin zur Gewaltbereitschaft gegenüber dunkelhäutigen Mitbürger mit Deutschem Pass reicht.

Zitat:
Wäre die Gesellschaft nicht ihrem Relativierungswahnsinn ..verfallen und offenbar auf diesem Auge in den letzten Jahrzehnten etwas blind gewesen....wären mit der selben gesellschaftlichen Vehemmenz und Aufmerksamkeit sicher noch einige Hatun Sürücü`s am Leben.... Oder eben deutsche Frauen die diesbezüglich heirateten oder andere Mitbürger die im Streit mit diesem Klientel zu Schaden kam ,weil sie es wagten dies zu kritisieren.


Dem kann ich kommentarlos zustimmen, allerdings nicht Deiner Schlussfolgerung. Auch bei Rechtsextremismus will man in Deutschland das Offensichtliche manchmal nicht sehen, vor allem wenn in Kürze "die Welt zu Gast..." kommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> [color=red]edit: Überfall auf Schwarzen[/color]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum