Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Christen=Sektenmitglieder?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Christen=Sektenmitglieder?
 

Ist die katholische Kirche eine Sekte?
Nein
48%
 48%  [ 37 ]
Ja
51%
 51%  [ 39 ]
Stimmen insgesamt : 76

Autor Nachricht
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 321

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 18:06:01    Titel: Blind

Das Mittelalter wird sich an Darwin rächen.


Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 15:34:09, insgesamt einmal bearbeitet
IT_Desert
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 19:04:46    Titel:

Macabre Deified hat folgendes geschrieben:
@dyjanti:
....Es gibt nahezu keine Quellen über ebendiese Person, die nicht im Nachhinein von seinen Anhängern verfasst wurden, und ihn als das darstellen wollen, als was sie ihn sehen, als was die frühe christliche Kirche ihn sieht - den Heiligen, den Sohn Gottes, den Messias.
Das NT wurde weit nach Jesu Tod verfasst, niemand ner Schreiber der Evangelien beispielsweise hat Jesus erlebt.

Viele Quellen widersprechen sich, besonders was die achso verehrten dinge angeht......
Die Bibel _ist_ faktisch ein geschichtsbuch. Ich bevorzuge Märchenbuch, naja. Nur das sich aufgrund der struktur einige was daraus zusammenreimen können.


Also daran habe ich bis jetzt nicht gedacht??
Wenn man überlegt, dass das Kreuz erst nach ihm, als Symbol des Christentums genommen wurde....er selbst kennt das Kreuz nur als Folterwerkzeug und wurde von den Menschen zum Symbol gemacht, ebenfalls kann ich mich nicht an Geschichten und Überlieferungen erinnern, dass er irgendwas von Mönchen, Nonnen oder Päpste weiß!!Das alles ist erst nach seiner Zeit entstanden, und ist es nicht somit eine "neue" oder von Menschen "erweiterte" Religion??
djayanti
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Elsass

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 20:14:03    Titel:

@macabre: danke für den hinweis zum zitieren, ich hoffe, das klappt *g*

ist doch klar, dass sich das christentum erst hinterher wirklich entwickelt hat! jesus selber war kein christ! er war jude, wurde jüdisch erzogen und hat die jüdischen feste gefeiert...

Zitat:
....Es gibt nahezu keine Quellen über ebendiese Person, die nicht im Nachhinein von seinen Anhängern verfasst wurden, und ihn als das darstellen wollen, als was sie ihn sehen, als was die frühe christliche Kirche ihn sieht - den Heiligen, den Sohn Gottes, den Messias.
Das NT wurde weit nach Jesu Tod verfasst, niemand ner Schreiber der Evangelien beispielsweise hat Jesus erlebt.


das ist richtig, die synoptiker und erst recht johannes haben ihn nicht persönlich gekannt! aber wie schon gesagt, was spielt das für eine rolle? was bringt es dir, wenn du weißt, dass alles was dort geschrieben steht wahr ist? es muss doch nicht wahr sein...sie haben die texte so oft modifiziert, bis sie dann letzendlich an die ansprüche der jeweiligen adressaten angepasst waren....es soll dir nicht sagen was zu dieser zeit passiert ist, sondern wie du es deuten kannst, was daraus für dich selber für schlüsse ziehen kannst usw.

es gibt wenige quellen, auch da hast du recht, aber diese, die es gibt, wie z.b. den geschichtsschreiber tacitus, streiten die existenz jesu eindeutig nicht ab! was später aus seinem leben gemacht wurde ist eine ganz andere sache...das er gelebt und gepredigt hat, sowie getauft wurde ist bewiesen

und die sache mit dem kreuz ist folgende: die christen benutzen das kreuz als symbol, als symbol für das leiden jesu...es mahnt und erinnert stetig daran, was jesus erlebt hat...
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 20:35:22    Titel:

Die schreiber der testamente haben es nicht "umgeschrieben", damit es besser verständlich ist oder besser den weg aufzeigt. Sie haben es in ihrem sinne verfälscht und mit lügen versehen, um ihren standpunkt zu rechtfertigen.


Die glaubhaften Quellen nennen nie etwas von dem, was die unglaubhaften, unbelegten quellen behaupten, von wundern, von gottes sohn, etc. nichts, nix, nixikovski, nothing. Sagt das nicht alles?
Das ist im grunde das selbe wie wenn die neonaziszene über ihren "großen führer" erzählt und ihn himmelpreist. würden wir nicht die richtige geschichte kennen würden es vielleicht mehr glauben...

IT_Desert hat folgendes geschrieben:
Also daran habe ich bis jetzt nicht gedacht??

Ich will damit ausdrücken, dass all die rituale, die so hoch angepriesen werden im nachhinein von irgendwelchen christen ausgedacht und eingeführt wurden.
IT_Desert
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 21:28:37    Titel:

djayanti hat folgendes geschrieben:
@macabre: danke für den hinweis zum zitieren, ich hoffe, das klappt *g*

ist doch klar, dass sich das christentum erst hinterher wirklich entwickelt hat! jesus selber war kein christ! er war jude, wurde jüdisch erzogen und hat die jüdischen feste gefeiert...

...


...komisch, dann müsste in den "Gesetzen" des Christenstums ebenfalls die Gesetze der Juden herrschen, denn wenn selbst die wichtigste Person Jesus zum Beispiel nie Schweinefleisch gegessen hat (oder sonst. jüdische Rituale wie Zinsen...,...), dann müsste doch dies auch die Christen auch tun.



Macabre Deified hat folgendes geschrieben:
Die schreiber der testamente haben es nicht "umgeschrieben", damit es besser verständlich ist oder besser den weg aufzeigt. Sie haben es in ihrem sinne verfälscht und mit lügen versehen, um ihren standpunkt zu rechtfertigen.[/b]


Du meinst damit sicherlich das neue Testament, weiß auch nicht wieso das jetzt "Neue" heißt...ich glaube weil das alte zu streng war?[/quote]
AGK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 21:54:35    Titel:

@Macabre Deified
Zitat:
Das NT wurde weit nach Jesu Tod verfasst, niemand ner Schreiber der Evangelien beispielsweise hat Jesus erlebt.

och, wo hast Du denn das her? hast Du irgendwo aufgeschnappt oder selbst herausgefunden?
Rolling Eyes
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 21:54:54    Titel:

hängt das nicht davon ab, das im AT sachen vor jesu zeiten stehen, und im NT alles, was über seine taten berichtet und danach geschrieben wurde?
Preuße
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 22:03:40    Titel:

Ich weiß ja nicht, ob ihr alle keinen Religionsunterricht hattet, aber darin sollte eigentlich jeder gelernt haben, dass keiner der Verfasser des Neuen Testamentes zu Zeiten Jesu gelebt hat, und auch sollte man gelernt haben, dass die vier jetzt gültigen Evangelien aus einer Vielzahl anderer Evangelien in späterer Zeit ausgewählt wurden, und für die einzig zulässige Wahrheit erklärt wurden.

In anderen Evangelien gibt es z. B. weder eine jungfräuliche Geburt, noch ist Jesus auferstanden und es wurde auch z.T. von einem Zwillingsbruder, Kindern mit Maria Magdalena und was weiß ich noch berichtet.
AGK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 22:21:23    Titel:

@macabre deified,
hast Du einmal den Jesajabrief Kap. 53 gelesen? Die Prophezeiungen der Bibel wurden schon kritisiert und angefeindet- aber niemals zu Fall gebracht.
Dass die Verfasser des NT Jesus nicht gekannt hätten: wer erzählt denn den diesen Blödsinn? Der Jakobusbrief z.B. stammt ca. aus dem Jahr 44 n.Chr.
Ja ja, die Saat von Bultmann und Lüdemann geht auf- die historisch-kritische Methode bringt ihre Früchte. Wie wär es mal mit selber prüfen?
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 22:53:48    Titel:

mir ist aber nicht bekannt, dass darin auf z.b. jesus taten eingegangen wird, noch auf andere themen, die derart "mystifiziert" wurden.
Es ist ein Brief über völlig andere themen, man könnte sagen theologische überlegungen. oder?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Christen=Sektenmitglieder?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum