Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

spurgeraden etc.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> spurgeraden etc.
 
Autor Nachricht
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 18:03:59    Titel: spurgeraden etc.

also wir sollen ebenen untersuchen die sich schneiden...erst sollten wir nur die schnittgerade mit hilfe 2er ebenen bestimmen.
jetzt sollen wir zu EMad= (4/5/0) + s* (1/3/5) + t* (1/-1/1)
die spurgeraden ermitteln...nur hab ich keine ahnung wie ich anfangen muss
muss man evtl ein lgs aufstellen nach einer variable umstellen um somit weiterzurechnen oder wie?
wäre nett wenn jemand einen ansatz erklären könnte und in etwa sagt wie es weiter gehen muss!

das gleiche problem habe ich bei einer anderen aufgabe bei der ich die schnittgerade habe und die beiden ebenen dazu ermitteln soll
schreibe die aufgabe jetzt nicht hier herein, wäre nur nett wenn jemand sagt was ich da machen soll...also auch enn ansatz
vll komm ich auch noch selbst drauf aber son denkanstoß kann ganz schön zeit gu machen...!
Julchen1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 18:58:18    Titel:

Hi bei den spurgeraden kommts halt drauf an, welche du aufstellen musst, also x,y ebene müsstest du die z=0 setzen das heisst die komplette letzte zeile und dann halt nach lambda auflösen und lambda ind die ebenenform einsetzen. also dabei ist lambda von mü abhängig, dh dass die darin vorkommt.
Ich hoffe du verstehst was ich meine...
liebe grüße und viel spass dabei
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 19:20:05    Titel:

nee nicht so wirklich...das muss doch auch irgendwie einfacher gehen!
oder...?
hat sonst jemand eine idee oder kann mir bei der aufgabe irgendwie weiter helfen
@julchen trotzdem nett...werd mal gucken wie ich es so schaffe obwohl ich mir sicher bin dass es auch anderes geht...weiß nur net wie Wink
Turis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 856
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 07:11:01    Titel:

julchen hat schon recht.

(x/y/z) = (4/5/0) + s* (1/3/5) + t* (1/-1/1)

der schnitt mit der z-achse erfolgt dort wo z=0, daher

( x / y / 0 ) = ( 4+s+t / 5+3s-t / 5s+t )

betrachte 0 = 5s+t
somit ist t = -5s
das macht dann

x = 4-4s
y = 5+8s
z=0

das ergibt dann die gerade g : x = ( 4-4s / 5+8s / 0 )
bzw

x = (4/5/0)+s(-4/8/0)

das müsste dann noch mit y=0 und x=0 gemacht werden.
Julchen1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 15:28:54    Titel:

Genauu!!! einfacher gehts nicht, glaub ich zumindest, zumal das ja sehr einfach ist wenn mans mal kapiert hat.
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 16:19:52    Titel:

ja so hab ich es auch gemacht
wusste nur net was du mit lamda und mü meintest!
ids erlich sehr einfach gewesen...muss nur halt ers wissen wie!

aber sagt ma wie komm ich denn auf die 2 ebenen, die sich schneiden, wenn ich nur ne schnittgerade vorgegeben habe...?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> spurgeraden etc.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum