Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kriminalistische Erkenntnisse von Hellsehern verwendbar?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kriminalistische Erkenntnisse von Hellsehern verwendbar?
 
Autor Nachricht
Salvini
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 10:30:29    Titel: kriminalistische Erkenntnisse von Hellsehern verwendbar?

Die US Bundespolizei FBI soll seit Jahrzehnten Hellseher bei schwierigen Kriminalfällen hinzuziehen.
Bundesdeutsche Behörden tuen dies wahrscheinlich nicht.

Bei dem Kriminalfall "Pferderipper" sollen mit solchen Medthoden angeblich Hinweise gefunden worden sein.
Wären Erkenntnisse, die mit solchen Methoden gewonnen wurden,vor Gericht verwendbar?
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 11:32:40    Titel:

Naja, wenn die sich allein auf die hellseherische Fähigkeit des Wahrsagers stützen sicher nicht. Wenn der Hellseher die Polizei jedoch zum richtigen Tatort geführt hat und dort z.B. die Waffe aus einem Verbrechen gefunden würde, wüßte ich nicht, was dagegen spricht diese als Beweis in einem Prozeß zuzulassen, soweit die Waffe selbst Informationen für den Tathergang erkennen läßt.

Wenn der Hellseher allerdings als beamteter Ermittler tätig wird und seine hellseherische Fähigkeit im Zusammenhang mit einer forscheren Vorgehensweise bei Befragungen von Zeugen oder Beschuldigten einhergeht, steht dies einer Beweisverwertung eher hinderlich entgegen.
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 11:44:16    Titel:

Sollten sich Hinweise egal welcher Art bestätigen, sind sie grundsätzlich verwertbar. Aufgrund der bloßen Behauptung eines Hellsehers, den Täter in einer Vision gesehen zu haben, wurde noch niemand verurteilt.

Ich finde, eine Behörde, die gezielt auf solchen Hokuspokus zurückgreift, macht sich lächerlich.
Salvini
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 12:18:17    Titel: Hokuspokus?

Lächerich kommt mir das FBI allerdings nicht vor.
Es sind wohl auch nur Ausnahmefälle, wenn wirklich niemand mehr weiter weiß, der Fall aber nicht zu den Akten gelegt werden darf.

Gibt es Hellsehen?
Es gibt Träume, spontane und künstlich gesteuerte, die im Einzelfall Hinweise geben können, die sonst nicht möglich sind.
Sicherheit kann es nicht geben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kriminalistische Erkenntnisse von Hellsehern verwendbar?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum