Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Psychologie studieren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Psychologie studieren
 
Autor Nachricht
xylant
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 20:27:10    Titel: Psychologie studieren

Hey Smile

Ich hab mal ein paar Fragen zum Pyschologiestudium.
Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet!

1. Frage: Welche Nebenfächer hat man bei dem Studium? Ich habe z.B. gehört das Mathe sehr wichtig wäre.

2. Frage: Ich habe einen reltaiv schlechten NC. 3,1 - war sehr faul und hab kaum gelernt :/ Gibts es "Tricks" bzw möglichkeiten wie man auf die Wartesemester verzichten kann? Manchmal ist es ja möglich mit bestimmten Scheinen dann doch keine Wartesemester einlegen zu müssen.
Oder hab ich das falsch verstanden?

Würde mich über Antworten freuen Smile
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 22:59:55    Titel:

Also ich hab ma gelesen fuer psychologie sollte man eher so 1er durchscnitt haben ...
Turis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 856
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 00:23:16    Titel:

3,1? *lol* sorry, aber ich hab 2,6 und hab keine chance.
das wäre wie ein 6er im lotto!

der nc ist irgendwo bei 1,3 bis 1,7 ... und das ändert sich bestimmt nicht so schnell!

hab mir was anderes suchen müssen... Sad

aber wenn ich rentner bin und 30 jahre wartezeit habe, ja dann können die mal gucken, dann studier ich das! haha! Wink


edit: ja es gibt mittel und wege, aber die erfordern... freude am risiko oder viele gute connections...
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 00:34:52    Titel:

Psychologie studieren .... Also das muss schon extrem krass sein, bei so einem notwendigen NC Very Happy
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 16:21:54    Titel:

zu 1: Mathe ist kein Nebenfach, spielt aber eine große Rolle in Psychologie. Ebenso wie Biologie.
Mein Tipp: Schau dir mal das Buch "Psychologie" von Zimbardo und Gerrig an. Da wird so ziemlich alles angerissen, was man im Grundstudium lernt.

zu 2: Man kann Psy. neuerdings auch auf Bachelor studieren. Und da gibt es auch Unis, die einen weniger krassen NC haben. Aber für den Diplomstudiengang sieht es düster aus mit einem 3,1er Abi.


PS: Psychologie hat nicht so einen hohen NC, weil es so schwer ist, sondern weil es viel mehr Bewerber als Plätze gibt und die Abinote ein billiges, aber gutes Auswahlkriterium ist.
xylant
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 17:11:33    Titel:

Na das war ja endlch mal ne qualifiziert antwort *g*

Aber wenn ich den Bachelor gut abschneide kannich doch das Diplom machen oder?
Cleo*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 17:19:22    Titel:

Wie siehts denn da mit nem 2,3er Abi aus? In Deutschland sicherlich nciht so gut, aber in Holland? Klar, da kann man fast alles studieren, aber ob man dann trotzdem hier nen JOb bekommt? Die ziehen doch ebstimtm die fleißigen, die die Möglichkeit hatten in D zu studieren, vor....oder?

Hätt ich mich mal angestrengt. 1,7 hätte ich echt schaffen können, wenn ich nur einmal gelernt hätte.
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 17:22:02    Titel:

Eher nicht. Der Bachelor ist, zumindest in der Theorie, ein berufsqualifizierender Abschluss. Mit einem guten Bachelor-Abschluss kannst Du aber einen Master anschließen. Langfristig soll dieses System das Diplom ersetzen (Bolognaprozess).
Spätzünder
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 18:16:29    Titel:

Du könntest es z.B. in Chemnitz versuchen, dort gibt es ab Herbstsemester erstmalig ein Bachelor-Studium in Psychologie und man bewirbt sich direkt an der Uni. Es gäbe auch noch nicht sooo viele Interessenten, sagte man mir, könnte also sein, man hat bessere Chancen als anderswo.
Danach kannste ja den Master ranhängen, den gibts dann auch in Chemnitz. Allerdings ist dort kaum klinische Psychologie möglich, eher Arbeitsps. und Lernpsych.
Senecaps
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 81
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2006 - 18:16:29    Titel:

Hi,

ach die alte Bologna-Diskussion...

Tja Bachelor und Berufsqualifizierung ist zwar schön und gut. Theoretisch! Praktisch aber sieht es so aus, dass in Deutschland der Bachelor in Psychologie in der Wirtschaft, Instituten und Kliniken nicht als vollwertigen Beruf akzeptiert wird. Bei Kliniken wird sogar schon eine begonnene Psychotherapeuten-Ausbildung zum teil vorrausgesetzt.

Auch sehr unschön ist, dass es sehr viel Bachelor-Plätze gibt, aber wiederrum erheblich weniger Master-Studienplätze. Es werden einem einfach die Möglichkeiten genommen, nur um namentlich mit anderen Ländern gleichzuziehen. Die Qualität der eigentichen Ausbildung wird trotzdem weiterhin differenziert werden, meiner Meinung nach.


Gruß

Senecaps
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Psychologie studieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum