Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Chancen für BWL iQ in Mannheim
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Chancen für BWL iQ in Mannheim
 
Autor Nachricht
annamara86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 22:46:26    Titel: Chancen für BWL iQ in Mannheim

Hallo zusammen.
Ich mache dieses Jahr Abitur und würde gerne danach BWL mit iQ (Englisch oder Japanisch) in Mannheim studieren. Ich weiß allerdings nicht wie meine Chancen stehen und würde euch deshalb um eine Einschätzung bitten.Falls ihr glaubt meine Chancen seien gering, welche Alternativen schlagt ihr vor, ich möchte unbedingt ein international ausgerichtetes Studium.
Meine Ausgangssituation:
-6monatiger High-School-Besuch in Neuseeland
-Certificate for Proficiency in English (2003)
-Abischnitt: 1,1 bis 1,3
-Leistungskurse: Mathe, Englisch
- Noten:
Mathe: 26,27,24,28 (Facharbeit)
Englisch:27,29,28
Deutsch (3.ABiturfach):14,13,14,14
Wirtschaft habe ich allerdings schon seit der 10ten nicht mehr, Abschlussnote:1
Keine Praktika
Teilnahme an der Deutschen Schülerakademie (Begabtenförderung, Thema: juristische Grundlagen)(keine AHnung, ob das was bringt)

Wie schätzt ihr meine Chancen ein? SInd die 24 Punkte in 13.1 Mathe zu wenig? Im Abi werde ich sicher mehr haben. Hoffentlich.

Was wären sinnvolle Alternativen?Wie kann ich meine Chancen noch steigern?

Studiert das hier jemand von euch? Wie ist der Studiengang? Empfehlenswert? Sehr anspruchsvoll oder zu bewältigen?

Danke schon mal im VOraus,
Braxton
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2006 - 23:44:42    Titel:

willkommen in Mannheim
Ingo3142
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 00:01:58    Titel:

So wie ich gehört habe soll der Studiengang relativ locker sein, es dürfte dir keine probleme bereiten, du schienst talentiert zu sein.
TalibKweli
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 295
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 08:28:37    Titel:

1. Der Studiengang ist nicht locker, denn es ist der normale BWL-Studiengang + zusätzlicher zeitlicher Belastung. Die IQler dürfen dafür nur entweder Recht oder Statistik weglassen.

2. BWL i.Q. wurde dieses Semester aufgrund der Umstellung zum Bachelor/Master System das letzte Mal angeboten.
annamara86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 09:04:34    Titel:

wirklich? bwliq wird nicht mehr angeboten? gehen auch andere unis wie erlangen oder tübingen diesen schritt? ist erlangen mit ihrem internationalen studiengang zu empfehlen? in tübingen kann ich nämlich den IBWL studiengang nicht belegen, da ich zu den terminen der aufnahmeprüfung nicht im lande bin, sondern für 9 wochen in den staaten.

kann man in mannheim nicht einfach ein sprachliches nebenfach wählen, zusätzlich zu bwl und kreiert somit selbst den studiengang?

was sind für euch alternativen?
oder besser gefragt: ist es sinnvoller bei dem wunsch nach internationaler ausrichtung des berufs normales bwl in mannheim zu studieren und sich irgendwie nebenbei in anderen bereichen zu qualifizieren oder an einer anderen uni, deren ruf schlechter ist bwl mit internationaler ausrichtung zu studieren (wenn diese option, welche uni?)

danke schon mal
ffm85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 09:14:27    Titel:

Der Wegfall von i.Q. hat den Grund, das der Bachelor ab dem 2. Semester sehr internaional ausgerichtet sein soll und somit jeder quasi eine individuelle sprachliche Förderung erhält...Sprachen sind dann nachwievor wählbar...
annamara86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 09:16:52    Titel:

mir fallen immer mehr fragen ein....
inwiefern sind eigentlich vorkenntnisse sinnvoll? ich habe nämlich keinerlei vorkenntnisse und möchte aber zu studienbeginn natürlich auch nicht gleich auf die nase fallen.

wie ist die wohnsituation in mannheim? da ich gesehen habe, dass das ws06/07 schon am 4.september beginnt wird mir nicht besonders viel zeit bleiben für die wohnungssuche, also erst nach semesterbeginn (ich komme erst am 2.september aus den staaten zurück).
rotschl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 646

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 10:40:35    Titel:

Vorkenntnisse der Fremdsprache sind sehr sinnvoll. Japanisch von vorne zu lernen benötigst du VIEL mehr als nur das vorgeschriebene Pensum im IQ Studiengang. Im IQ-Studiengang werden dir quasi nur ein paar BWL-Begriffe in der Fremdsprache ins Gehirn eingetrichtert und du machst mal Präsentationsübungen. Übrigens entspricht BWL+IQ nicht einem kompletten BWL-Studium, denn ein paar der Vorlesungen werden für IQ "substituiert".
Für Chinesisch ist es ratsam ca. 3-4 Jahre in China aktiv gesprochen und geschrieben zu haben, damit man wahrheitsgemäß mehr als nur "Grundkenntnisse" angeben kann.
Braxton
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 11:11:56    Titel:

Wenn ich das in den letzten Tagen richtig verstanden habe, wird an der Uni Mannheim im Bachelor Studiengang künftig jeder sein 5. Semester im Ausland verbringen.
Wenn man ein international ausgerichtetes Studium möchte, wäre meine Empfehlung:
Bachelor in Mannheim + Master im Ausland, sollte nach Bologna ja kein Problem sein.
ffm85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2006 - 12:10:57    Titel:

Richtig, das 5.Semester SOLL im Ausland stattfinden. Nach Infos der Uni wird aber niemand dazu gezwungen... es wird einem nur recht Nahe gelegt, dieser Empfehlung zu folgen...

Zitat:
wie ist die wohnsituation in mannheim? da ich gesehen habe, dass das ws06/07 schon am 4.september beginnt wird mir nicht besonders viel zeit bleiben für die wohnungssuche, also erst nach semesterbeginn (ich komme erst am 2.september aus den staaten zurück).


@annamara86: Sollte ich in MA genommen werden, werde ich den ersten Monat noch pendeln, bis ich eine Wohnung gefunden habe. Nach anfänglicher Recherche sind die Preise recht akzeptabel (OK, im Vergleich zum Rhein-Main-Gebiet, wo ich herkomme, ist alles akzeptabel!!! *g*).
Ich komme erst am 2. September aus Spanien wieder wo ich 4 Monate noch arbeiten werde. Somit wäre der Semesterstart für mich auch äußerst kurzfristig...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Chancen für BWL iQ in Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum