Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
 
Autor Nachricht
elif
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 19:04:19    Titel: Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle

hab in der zeitung gelesen, dass herr stoiber um ein gespräch mit christlichen kirchen, jüdischen kultusgemeinden, muslimischen organisationen und verfassungsfachleuten bittet.
"es müsse ein ausgewogenes verhältnis zwischen der meinungsfreiheit und der bewahrung religiöser überzeugungen vor beleidigungen und beschimpfungen erreicht werden (...)
sein ziel sei ein breiter konsens, der in einem gesetzesentwurf eingehen solle, den bayern im bundesrat einbringen werde"
der artikel weist auf die angekündigte serie von MTV "popetown" hin..
hab das mit popetown nicht mitbekommen, schau nicht so viel fern aber ich denk mal, dass da der papst schlecht wegkommt und dass es die katholiken stören könnte.. so hört sichs jedenfalls für mich an.
würde mich interessieren was ihr darüber denkt und ob so ein gesetz ne gute idee ist. ich persönlich war überrascht (naja vielleicht auch nicht, hab nur schmunzeln müssen Smile) dass sowas vom herrn stoiber jetzt kommt, nachdem der karikaturenstreit vorbei ist..ich denk mal popetown gefällt ihm genausowenig wie mir damals die karikaturen..

edit: sorry, die quelle: FAZ, 28. 04. 2006 Smile
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 19:43:12    Titel:

ach mei...irgendwie hab ich das gefühl dass jetzt all diejenigen gegen popetown wegen gotteslästerung wüten die vor nem halben (?) jahr bei den karikaturen auf die meinungsfreiheit gepocht haben. ich finde dieses verhalten (stoiber etc. pp.) nur noch lächerlich. die anzeige fand ich schon hammergeil. die serie soll ja net soo toll (=lustig) sein aber ich werds mir mal anschauen...
die kirche sollte endlich mal anfangen über sich selbst zu lachen denn dann sehen sie mal wie lächerlich sie teilweise sind...
elif
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 20:32:03    Titel:

ja so seh ich das auch..
aber die idee find ich gar nicht so schlecht. ein gesetz ist vielleicht übertrieben aber auf religiösen gefühlen rumtrampeln find ich auch nicht so toll.. ich weiß halt nicht genau wie das mit popetown ist. also falls es unter die gürtellinie gehen sollte, find ichs schon übertrieben. der mann ist papst und hat ein gewisses ansehen und man sollte auch ihm gegenüber ein bisschen respekt haben. so denke ich jedenfalls.. aber natürlich ist meinungsfreiheit auch ein sehr wichtiges gut auf das niemand von uns verzichten würde...
Oezkan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 20:42:13    Titel:

Hallo zusammen,

Es gibt tm StGB bereits einen Tatbestand der die Beschimpfung von Bekenntnissen,Reliogionsgesellschaften und Weltanschauungsvereingungen unter Strafe stellt. (§ 166 StGB)
Das einzige Problem ist die erforderliche geeignetheit der Störung des öffentlichen Friedens. Ich denke man sollte den § 166 ergänzen statt wieder mal unnötig Zeit in Landesparlamenten zu vergeuden.


MfG,


Özkan
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 20:56:09    Titel:

da gab es doch auch mal ein super urteil *g* jemand wurde wegen verletzung des paragraphens angezeigt. dieser lies ein gutachten erstellen in dem es dann u.a. hies dass die christliche kirche (speziell die katholische afaik) eine der "größten verbrecherorganisationen der welt" ist. dem wurde seitens des gerichts "stattgegeben" und der mann freigesprochen.
ich habe grundsätzlich keinerlei respekt vor dem papst. wer kondome "verbieten" will und damit die AIDS problematik unnötig anheizt, hinter homosexuellen her ist und sowas von in der vergangenheit lebt hat meinen respekt nicht verdient. ausserdem: ersetz mal das wort gott (oder papst *g*) durch "hugo" oder "hans". dann sieht man mal wie wahnsinnig das ist...
ich hab den papst nicht gewählt (weder direkt noch indirekt) also wüsste ich auch nicht was er mir zu sagen hätte. seit jahren (jahrzehnten) ruft der papst zu frieden im nahem osten auf...wow...toll...was es bisher gebracht hat sieht man jeden tag in den nachrichten...
elif
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 21:17:40    Titel:

@özkan
interessant. hab ich nicht gewusst, danke
gibt´s /gab´s damals in dänemark auch sowas? ist das in der ganzen EU so geregelt? das würde mich auch interessieren, weil dann hätte man die karikaturisten sozusagen auch verklagen können anstatt flaggen zu verbrennen und total auszuticken..
@KyleKatarn
ich hab den papst auch nicht gewählt und finds genauso blöd, dass es einen menschen gibt, der einem vorschreiben will, was man tun soll und was nicht. ich denke, dass ist wirklich sache Gottes und nicht hugos oder des papstes Smile
trotzdem hat der papst jede menge anhänger und ich finds nicht gut, dass man sich öffentlich (im tv) über ihn lustig macht. sachlich kritisieren ist ja völlig in ordnung..
Oezkan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 21:29:03    Titel:

@ elif

Leider weiss ich nicht über die Strafgesetzte von Dänemark etc. bescheid aber ich mach mich mal über die Rechtsvergleiche schlau und geb dir dann bescheid. Im Rahmen der Europäischen Diskriminierungsverbote welche alle EU Länder ratifiziert und umsetzen sollen bin ich mir ziemlich sicher das sich da was finden lässt.


Gruss,


Özkan
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 321

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 22:27:12    Titel: Blasphemie

Das Wort Uni ist total fehl am Platz

Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 15:38:38, insgesamt einmal bearbeitet
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 - 22:47:41    Titel:

der beanspruchte "geistliche status" des papstes als geistlichen "machthaber" innerhalb dieser kirche ist ein pseudowert, er verdient dadurch weder mehr respekt noch mehr "rückhaltung" als jede andere person auf der welt.
denn alles und jeder kann einen glauben ausrufen, man kann alles heilig sprechen, aber es bleibt trotzdem, was es ist. nur weil "genug" leute schreien, dass sie sonderrechte wollen heisst das nicht, dass man die rechte auf freie meinungsäusserung der anderen beschneiden darf.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2006 - 00:30:12    Titel:

Ob man wohl Osama bin Laden, bzw. Al Kaida Terroristen nennen darf?

Da bin ich gegen, Sie vertreten ihren Glauben und haben ein Recht, genauso akzeptiert und respektiert zu werden, wie die Christen. Also (an ANchrichten und fernsehen): Al Kaida ist keine terroristische Organisation. Das darf nicht mehr gesagt werden, wenn Stoiber seinen Scheiß durchbekommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum