Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
 
Autor Nachricht
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 15:07:13    Titel:

Rashida hat folgendes geschrieben:

Auf jedenfall frage ich mich mal wieder, ob hier jeder scheiss als Meinungsfreiheit gelten muss... Rolling Eyes
Sorry, unsere Meinungsfreiheit ist eingeschränkt, nämlich dann wenn man jemanden anderen beleidigt ( man kann auch angezeigt werden, wenn man jemanden den Stinkefinger zeigt...warum is doch meine Meinung...)

Ne mal im Ernst Leute, ich kanns halt einfach nicht verstehen, warum Rücksichtnahme und gegenseitger Respekt, heutzutage als Einschränkung der Freiheit gesehen wird......


Ich finde du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. 'Öffentliche Personen'
(Papst, Politiker,...) haben ganz andere Möglichkeiten sich selber
über die Medien darzustellen, deshalb finde ich es legitim, diese Personen
auch anders kritisieren zu dürfen. Insbesondere, wenn es mehr um
die Institution, als um die Person ansich geht.

Jockel
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:09:09    Titel:

@ Jockelx

Ich habe mich nicht gegen die Ausstrahlung geäußert habe, sondern nur gesagt, dass nicht jeder Schlag unter die Gürtellinie mit Meinungsfreiheit gerechfertigt werden kann/soll.

Klar hat man das Recht zu kritisieren, ich bin der Meinung konstruktive Kritik ist eine gute Sache, aber ob popetown nun zu konstruktiver Kritik zählt.... Question
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:33:40    Titel:

x

Zuletzt bearbeitet von Durchblick 65 am 29 Jun 2006 - 12:08:44, insgesamt einmal bearbeitet
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:34:17    Titel:

Ich denke, an dieser Stelle sollte gelten "was nicht verboten ist, ist erlaubt" anstelle von "was nicht erlaubt ist, ist verboten".

Würde alles, was nicht "Kritik" sei, verboten sein bzw. juristisch belangbar sein, so würde praktisch nahezu jede Kritik aussterben, wenn auch nur die geringste Kleinigkeit eben nicht "Kritik" wäre, sondern z.b. vulgär oder anstößig, etc.
Oder in anderen Worten: Mit ein wenig Geld kann jede Institution Kritik gegen sich aus den Medien zu großen Teilen fernhalten.

daher eher andersrum, dass man ganz klar beleidigend gewesen sein muss, um illegal gehandelt zu haben, das sichert die meinungsfreiheit und pressefreiheit.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 22:46:44    Titel:

Culturo hat folgendes geschrieben:
hallo Bernardo... einfach zu Blöde, dass du nicht kapierst, dass du hier unerwünscht bist. Hier stand eine Beleidigung. Sperrung beantragt. -Pauker-


Außerthematsich: Könnten die Mods nicht den Beitrag stehen lassen? So kann man als normaler User den Grund der Sperrung gar nicht nachvollziehen. Man könnte sonst glatt in Versuchung geraten zu glauben, es würde Willkür walten...Wink

Grüße, Hyperion
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 23:03:03    Titel:

gut möglich, dass man die beweise noch irgendwo rückgesichert hat, falls es strafrechtlich relevant wird.

stehenlassen würde jedenfalls bei beleidigungen gegen gesetze verstoßen, ist also nicht möglich.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 23:14:16    Titel:

Da kenn ich Foren, wo das Gang und gebe ist...
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 23:45:27    Titel:

Gemäß § 11 Teledienstegesetz (TDG) ist der Betreiber verpflichtet, nach Erlangung der Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten, diese unverzüglich zu entfernen bzw. löschen. Ansonsten haftet er zB für eventuell anfallende Kosten der Rechtsdurchsetzung, auch Schadensersatzansprüche sind möglich.
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 00:09:43    Titel:

Wer sich zu einer Religion bekennt, sollte sich doch eigentlich über kritische oder auch diffamierende Äußerungen erhaben fühlen.
Man muss anderen schließlich nicht Rechenschaft dafür ablegen, warum man einen bestimmten Glauben hat.
Den hat man für sich selber und deswegen kann es einem doch egal sein, was andere davon halten.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 12:54:59    Titel: -town, towel: Zaun oder Tau

"Popetown" -

... der Begriff wird hängen bleiben; nicht weil der Pop-Streifen eine brillante Satire war, sondern weil putativ Beleidigte oder vorgeblich Kritisierte sich in Vorahnungen auf bischöfliche Anordnungen hin ergingen, "ergriffen" von den päpstlichen Show-Aufnahmen der letzten Jahren, sich geschmäht zu geben.

Es hätte sich keine öffentlich-rechtliche Anstalt, kein private (vom Geld&Spaß-Schlage "rtl" oder "Pro 7" erdreistet, diesen Streifen zu bringen - und die Diskussion wäre auch ausgefallen.

Es war nur ein komisch-blöder Comic-Strip, mit drei witzigen Momenten, kein geistig oder politisch intendierter, satirischer Film, der sich an
der maßlosen Wahrheit des "Heiligen Vater" vergriffen hätte (des "Pontifex", den man lt. Bibel nicht mal „Vater" nennen dürfte; wie Jesus Christus es begründete).

Den Film könnte man als Kunstwerk unter ästhetischen Gesichtspunkten vergessen; aber es gibt viel her, ihn als "Medium mit Radau" und als "Werte"-Dokument zu analysieren - auch als Parade in Deutschland, die ihre politisch und materiell oder "gefühlt" Abhängigen vor sich hertreiben wollen - auch ein Kreuzzug, weil sie schon sie ein bisschen Demokratur gelernt haben..

Dass in BRD (heilsmäßig „christlich“...) Kirchen aufgehoben, Kinder- und Jugend-Einrichtungen geschlossen werden, Arbeitsplätze, die von ausgewählten Katholiken "gehalten" wurden - müsste doch eigentlich ein Kirchenbeben auslösen.
Aber, was passiert? Man, das christlich hörige Fußvolk, hat es irgendwie erwartet; man protestiert nicht grundsätzlich gegen diese Entchristlichung.

Die geistlichen Herren der patriarchalen Gefühllosigkeiten destruieren jegliches, was in der Bergpredigt begründet ist.

Wow, die Priester müssen erst "aussterben"... und die Bischöfe und PR-Fachleute und Juristen und betreiben als das Päpstliche ihr Kapital-, Ablass-Bettel- und Weihegeschäft weiter: "pope as dope" - und das Geschäft für die abhängigen und armen Seelen soll nicht kritisiert werden dürfen! Die einen, die Armen, sollen es erdulden; die anderen, die Reichen und die Touris, sollen es genießen dürfen.
Als "popetown" gemacht wurde, ragierte, äh, regierte, noch in seiner Selbstherrlichkeit der angeblich unpolitische POPE J.P. TWO; mit seinem Kurienkettenhund Post-Inquisitor Ratzinger, der sich jetzt mehr Leine, uns sogar "Gottes Liebe" gönnt...

Wow! Et: Amen!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Stoiber will mehr Schutz für religiöse Gefühle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum