Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
 
Autor Nachricht
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:27:31    Titel:

Deutschland, Deutschland über alles -->> Drittes Reich

Einigkeit und Recht und Freiheit für das dt Vaterland -->> heute
Preuße
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:42:13    Titel:

dado16 hat eigentlich alles gesagt. Warum sollte ich die Hymne des Dritten Reiches singen, wenn ich doch das Deutschland mag, in dem ich jetzt lebe?

Vielleicht können es einige nicht nachvollziehen, aber es ist auch möglich sich mit seiner eigenen Nationalhymne zu identifizieren, ohne direkt ein Nationalist zu sein.
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:45:03    Titel:

man sollte mal ganz klar die unterscheidung verstehen zwischen deutschlandlied und nationalhymne. ersteres hat drei strophen, letztere nur eine..............
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 19:07:14    Titel:

mhmm hat folgendes geschrieben:

diesen spruch, passdeutsche/r habe ich selber von den deutschen gelernt, ich wiedergebe nur das, was ich selber öfters gehört habe.
du hast geschriebn, dieser spruch entstand vom rechten szene, alle unsere nachbarn , natürliche deutsche nachbarn, nennen türkischabstämmige deustche, als passdeutsche/r und sie sind , nach deren angaben liberal und wählen sogar spd.
also wenn sie rechts sind, dann kann man sagen, dass in deutschland sehr sehr sehr sehr viele rechte menschen leben, bloss sie geben nicht zu. Shocked


Dieser Ausdruck entstand in der rechten Szene und hat sich mit dem aufkommmende Antislamismus nach dem 11.9 verbreitet. Zumindestens ist dieser Ausdruck latent ausländerfeindlich, weil er Deutsche in verschiedene Wertigkeiten einordnet, die sogenannten echten Deutschen, die sich für etwas besseres halten und die unechten Passdeutschen sozusagen Deutsche zweiter Klasse. Es gib zwar auch Menschen die solche Namen gedankenlos übernehmen, so wie manche Menschen Sintis und Romas als Zigeuner, dunkelhäutige Menschen Neger oder die Ureinwohner Aborigens nennen und nicht fragen on sich die Betroffenden im Allgemeinen auch so nennen oder diese Ausdrücke nicht als beleidigend empfinden. In diesem Fall denke ich aber dass viele Menschen noch ein relativ naives völkische Selbstbildnis haben und Menschen gerne einhetlich sehen würden und Nation, genetische Komponenten, Religion, Kultur und Chraktereigenschaften einheitlich sehen würden, das beginnt schon wenn jemand sagt "Ihr Türken seid...." und natürlich auch "Ihr Deutsche seid..."

In der Tat sind solche Sätze sehr weit verbreitet. Diese naive Sichtweise der Menschen muss natürlich nicht unbedingt schon feindlich gemeint sein, aber erfahrungsgemäss passiert das automatisch, immer dann, wenn für die Verbrechen von Individuen oder einzelnen Gruppen die Gemeinschaft verantwortlich erklärt wird. Voraussetzung ist aber dass überhaupt diese Einteilung vorgenommen wird. Denn natürlich sind die Türken oder die Muslime oder der Islam nicht für die Vebrechen einzelner verantwortlich, ebensowenig wie diejenigen die die Blutgruppe AB negativ besitzen für die Verbrechen eines einzelnen Träger dieser Blutgruppse sind, oder wie ein Serienmörder der zufällig rote Haare hat, nicht Rothaarige als besonders qualifiziert zum Ausführen von Serienmorden abstempelt. Niemand käme auch auf die Idee für Rothaarige im Zusammenhang mit ihrer Staatsbürscherschaft eine eigene Bezeichnung einzuführen und sie fürderdar als Rotdeutsche zu bezeichnen. Voraussetzung für solche Schuldzuweisung sind also Negativdifferenzierungen. Wenn man vielleihct noch unterstellen kann dass der Begriff Passdeutscher einfach in Unkenntnis des Tatbestandes dass dieser Ausdruck aus der rechten Szene stammte, benutzt wird ist der Vergleich "echter Deutscher" gegengüber "Passdeutscher" natürlich abwertend gemeint, denn er impliziert dass die echten Deutschen mehr wert sind, weil das echte natürlich immer einen höheren Stellenwert genießt wie das falsche. Ich lehne daher solche Bezeichnung ab.

Wenn dir aber das nächste Mal jemand begegnet, der dich eine Passdeutsche nennt, dann sag einfach folgendes:


Sogenannte Passdeutsche sind die besseren Deutsche, denn sie sind Deutsche aus Überzeugung, die anderen können nichts dafür...sie sind mit diesem Attribut auf die Welt gekommen.


Und zum Beweis zitierst du ein Gedicht von Rilke:


Oh das wir so endlos werden mussten,
immer noch Entfalten um Entfalten,
und wir haben unser Kälte Krusten.
lange,
lange,
für den Grund gehalten,

Und ob wir uns aneinander binden
und in Furcht immer fester fassen
und langsam, wie von Brunnenwinde,
weiter in uns selber gleiten lassen:

keine kann mit ihren blassen, blinden
Händen tastend unsere Tiefen finden.



....dann sagt wahrscheinlich niemand mehr Passdeutsche zu dir, der das vernommen hat.

Warum? Einfach deshalb weil das Verständnis dieses Gedichtes und die Verwendung des Begriffes Passdeutscher sich weitesgehend kognitiv ausschließen.

Du bist nicht weniger wert als andere Menschen weil du aus einer anderen Kultur stammst, lass dir das bloß nicht einreden. Die Verwendung und Duldung des Begriffes Passdeutscher ist ein erster Schritt diese Zweiteilung zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


Zuletzt bearbeitet von Bürger am 03 Mai 2006 - 23:47:05, insgesamt 3-mal bearbeitet
hotzenplotz1988
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 19:08:55    Titel:

Frage am rande: gibts die türkische Hymne auch auf kurdisch?
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 19:27:40    Titel:

..............

Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 12 Jan 2008 - 22:58:19, insgesamt einmal bearbeitet
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:00:49    Titel:

@Bürger
es ist schön, wie du das so formuliert hast, wenn in deutschland wirklich viele so denken würde, wie du, könnten vieles besser werden. auch die ausländer, die sich nicht integriet haben, würden sich besser integrieren. weil sie dann sehen, dass die anderen deutschen keinen unterschied machen.
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:15:17    Titel:

Zitat:
@Bürger
es ist schön, wie du das so formuliert hast, wenn in deutschland wirklich viele so denken würde, wie du, könnten vieles besser werden

Laughing oder auch nicht - darüber kann man streiten. Aber das machen wir ja bereits.

Zitat:
auch die ausländer, die sich nicht integriet haben, würden sich besser integrieren. weil sie dann sehen, dass die anderen deutschen keinen unterschied machen.

Das halte ich für sehr optimistisch. Es würde implizieren, dass der einzige Grund warum Ausländer sich nicht integrieren ist, dass sie nicht als Deutsche angesehen werden. So herum funktioniert das nicht, sie müssten sich zuerst angemessen (was auch immer das heisst) integrieren, dann würden sie auch als Deutsche angesehen. Das ist aber ja auch jetzt schon oft (vieleicht zu wenig) der Fall.

Das Problem ist mit Sicherheit vielschichtiger.

Ich gebe allerdings zu, dass Äusserungen wie "Passdeutsche" äusserst kontraproduktiv sind und auch nicht mit meinem Bild übereinstimmen.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:20:13    Titel:

Zitat:
auch die ausländer, die sich nicht integriet haben, würden sich besser integrieren. weil sie dann sehen, dass die anderen deutschen keinen unterschied machen.

Das halte ich für sehr optimistisch. Es würde implizieren, dass der einzige Grund warum Ausländer sich nicht integrieren ist, dass sie nicht als Deutsche angesehen werden. So herum funktioniert das nicht, sie müssten sich zuerst angemessen (was auch immer das heisst) integrieren, dann würden sie auch als Deutsche angesehen. Das ist aber ja auch jetzt schon oft (vieleicht zu wenig) der Fall. [/quote]

was sollte man unter angemessen integrieren verstehen.gib mal beispiele, dann sage ich dir bescheid, ob ich mich deiner meinung nach integriert habe.ich bin sehr gespannt auf deine antwort.
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:27:44    Titel:

Zitat:
was sollte man unter angemessen integrieren verstehen.gib mal beispiele, dann sage ich dir bescheid, ob ich mich deiner meinung nach integriert habe.ich bin sehr gespannt auf deine antwort.

Ich habe geschrieben:
Zitat:
was auch immer das heisst

Das habe ich deshalb geschrieben, weil ich da jetzt keine erneute Dikussion vom Zaun brechen wollte. Wink
Das kann man im übrigen auch gar nicht. Die Frage lautete ja, ab wann "Ausländer" als "Deutsche" angesehen werden. Das häng natürlich von jedem selbst ab (abgesehen vom Gesetz, das definiert Deutsche als Menschen deutscher Staatsbürgerschaft)
Für mich z.B ist ein jemand ein "Deutscher", wenn er die dt. Staatsbürgerschaft besitzt, angemessen deutsch spricht, sich mit den deutschen Grundwerten (Demokratie, Gleichberechtigung,...) identifiziert. Das ist, was man meiner Meinung nach verlangen kann.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 1 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum