Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
 
Autor Nachricht
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 21:30:05    Titel:

Danke für die Klarstellung.

Gruß
Pauker
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 21:43:36    Titel:

Recht komisch hat folgendes geschrieben:
(BILD, die auch meint, die Nationalhymne habe drei Strophen)


Knapp fünfzehn Jahre in der Zeit zurück, vielleicht ein Hinweis auf die Sehnsucht nach der guten alten Zeit vor der Wiedervereinigung, wo in Deutschland bekanntlich noch Milch und Honig floss...
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 22:20:05    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Recht komisch hat folgendes geschrieben:
(BILD, die auch meint, die Nationalhymne habe drei Strophen)


Knapp fünfzehn Jahre in der Zeit zurück, vielleicht ein Hinweis auf die Sehnsucht nach der guten alten Zeit vor der Wiedervereinigung, wo in Deutschland bekanntlich noch Milch und Honig floss...


Wie man´s nimmt - für die Zeitspanne vor der Wiedervereinigung war umstritten, wieviele Strophen des Deutschlandliedes denn nun zur Nationalhymne erklärt worden sind.
Erst 1990 hat das Bundesverfassungsgericht quasi entschieden, daß es das auch nicht weiß Mr. Green - der Briefwechsel zwischen Heuss und Adenauer sei insoweit nicht eindeutig. Wegen dieser fehlenden Klarheit und der allgemeinen Übung könne aber jedenfalls nur die dritte Strophe den entsprechenden strafrechtlichen Schutz genießen. Der erkennbare Wortsinn des Begriffs "Hymne der Bundesrepublik Deutschland" gehe für den Adressaten nicht über die dritte Strophe des Deutschlandliedes hinaus.

Lustiger ist dann der Gedanke, daß es vielleicht ein Ausdruck der Sehnsucht nach der Weimarer Republik sein könnte, damals, als es eindeutig alle drei Strophen waren... Mr. Green
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 02:17:53    Titel:

Recht komisch hat folgendes geschrieben:
Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Recht komisch hat folgendes geschrieben:
(BILD, die auch meint, die Nationalhymne habe drei Strophen)


Knapp fünfzehn Jahre in der Zeit zurück, vielleicht ein Hinweis auf die Sehnsucht nach der guten alten Zeit vor der Wiedervereinigung, wo in Deutschland bekanntlich noch Milch und Honig floss...


Wie man´s nimmt - für die Zeitspanne vor der Wiedervereinigung war umstritten, wieviele Strophen des Deutschlandliedes denn nun zur Nationalhymne erklärt worden sind.
Erst 1990 hat das Bundesverfassungsgericht quasi entschieden, daß es das auch nicht weiß Mr. Green - der Briefwechsel zwischen Heuss und Adenauer sei insoweit nicht eindeutig. Wegen dieser fehlenden Klarheit und der allgemeinen Übung könne aber jedenfalls nur die dritte Strophe den entsprechenden strafrechtlichen Schutz genießen. Der erkennbare Wortsinn des Begriffs "Hymne der Bundesrepublik Deutschland" gehe für den Adressaten nicht über die dritte Strophe des Deutschlandliedes hinaus.

Lustiger ist dann der Gedanke, daß es vielleicht ein Ausdruck der Sehnsucht nach der Weimarer Republik sein könnte, damals, als es eindeutig alle drei Strophen waren... Mr. Green


War es wirklich dermaßen umstritten? Zugegeben, der genannte Briefwechsel wurde niemals für "rechtsgültig" erklärt (wie denn auch...), allerdings doch recht eindeutig interpretiert. Zumindest habe ich es bislang so interpretiert: Alle drei Strophen bilden die Nationalhymne, gesungen wird jedoch nur die dritte Strophe. Was natürlich bei konsequenter Auslegung an feierlichen Anlässen den Effekt hätte, dass praktisch zwei Strophen "unbesungen" verstreichen müssen bevor der Singwillige beginnen darf die Hymne zu schmettern. Auch nicht sonderlich praktikabel.
Verwirrend ist die Vielzahl der kursierenden Label, die beileibe nicht alle das gleiche meinen...Hymne an Deutschland, Lied der Deutschen, Deutschlandland, Hymne der Bundesrepublik Deutschland usw.

Dass sich irgendwer in Deutschland nach der Weimarer Republik sehen sollten, wäre mir persönlich recht neu...es sei denn der heutige Mangel an "Pluralismus" wird bemängelt.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 02:39:14    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
War es wirklich dermaßen umstritten? Zugegeben, der genannte Briefwechsel wurde niemals für "rechtsgültig" erklärt (wie denn auch...), allerdings doch recht eindeutig interpretiert. Zumindest habe ich es bislang so interpretiert: Alle drei Strophen bilden die Nationalhymne, gesungen wird jedoch nur die dritte Strophe. Was natürlich bei konsequenter Auslegung an feierlichen Anlässen den Effekt hätte, dass praktisch zwei Strophen "unbesungen" verstreichen müssen bevor der Singwillige beginnen darf die Hymne zu schmettern. Auch nicht sonderlich praktikabel.


Man hatte sich jedenfalls darauf geeinigt, daß bei offiziellen Anlässen die dritte Strophe des Deutschlandliedes gesungen werden sollte; so wurde es denn auch gehandhabt. Was nun den Status "Nationalhymne" anbelangt, so blieb dieser, merkwürdig genug, im Einzelnen offen.
Während meiner Schulzeit glaubte ich noch, wie vielfach angenommen wird, die ersten beiden Strophen seien "verboten".
Ein netter Überblick über "die wechselvolle Geschichte des Deutschlandliedes":
http://www.bundesregierung.de/Regierung/Nationalhymne-,9200/Geschichte-und-Entstehung.htm

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Verwirrend ist die Vielzahl der kursierenden Label, die beileibe nicht alle das gleiche meinen...Hymne an Deutschland, Lied der Deutschen, Deutschlandland, Hymne der Bundesrepublik Deutschland usw.


Gemeinhin wird formuliert, die dritte Strophe des Deutschlandliedes sei die Nationalhymne aka Hymne der BRD.

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Dass sich irgendwer in Deutschland nach der Weimarer Republik sehen sollten, wäre mir persönlich recht neu...es sei denn der heutige Mangel an "Pluralismus" wird bemängelt.


Das sollte eigentlich nur ein kleiner abschweifender Gedanke im Anschluß an die Ergründung der Sehnsüchte der BILD sein Very Happy
Es existieren aber durchaus gewisse "kommissarische Reichsregierungen", die dringend zur Weimarer Republik zurückwollen - deren Vertreter sitzen jedoch (hoffentlich) nicht in der Redaktion der BILD.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> türkische Version der Nationalhymne *LaChFlAsH*
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Seite 12 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum