Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufnahmetest St. Gallen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufnahmetest St. Gallen
 
Autor Nachricht
Nalita
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2006 - 23:22:24    Titel: Aufnahmetest St. Gallen

Hey leute!
Wollt mich mal umhören, ob irgendwer schonmal den Aufnahmetest für Ausländer in St. Gallen gemacht hat. Hab mich da nämlich für dieses WS beworben und bin für den test auch schon zugelassen. Vielleicht hat jemand ein paar tipps, wie man sich gut darauf vorbereiten kann oder wie der test so abläuft. Wäre euch echt dankbar!!
Ach und nochwas...wie is die uni so?
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 14:55:49    Titel:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/32248,0.html
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?t=28927&start=0
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?t=44966&start=0

Test ist nicht einfach, man kann ihn aber schaffen (so zw 15 und 20% tun das auch...), vierteilig:

Textverstaendnis, Diagramme, Sprachensysteme, Quantitatives Problemloesen

rel schwierig vorzubereiten; Hp-Aufgaben, Medizinerbuch, evtl fürs Quantitative noch bissl Intelligenztest-Mathe...

MfG
Nalita
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 20:51:20    Titel:

cool! danke fuer die links und die vorbereitungstipps. Werd mir sobald ich in Deutschland bin mal dieses Medizinerbuch bestellen und hoffentlich wirds was!
comiter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 395
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 17:31:33    Titel:

st.gallen hat je keinen shclechten ruf kann , nur hab kein bock dort als blöder deutscher zu gelten
außerdem ist mir st.gallen bißchen klein

kann jemand einen einen hammrgrund für st.gallen nennen, beim che schneiden sie ja auch nicht so top ab
Camyuva
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 235
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 18:53:32    Titel:

Für St. Gallen spricht tatsächlich eher der gute Ruf als die tatsächliche Qualität.
JBJB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 21:59:24    Titel:

Camyuva hat folgendes geschrieben:
Für St. Gallen spricht tatsächlich eher der gute Ruf als die tatsächliche Qualität.


@ nalita: einfach nicht hinhören...
Camyuva
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 235
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 22:16:53    Titel:

JBJB hat folgendes geschrieben:
Camyuva hat folgendes geschrieben:
Für St. Gallen spricht tatsächlich eher der gute Ruf als die tatsächliche Qualität.


@ nalita: einfach nicht hinhören...


Recherchier bitte mal gründlich, bevor du einfach so einen Kommentar in den Raum stellst.

Ich gebe zwar zu, dass ich das auch gemacht habe, aber ich habe einige Freunde in St. Gallen und kenne die "Zustände" dort relativ gut.

Außerdem wurde hier im Forum (auch wenn man darauf nicht immer so viel geben sollte), schon mehrfach auf die Diskrepanz zwischen Ruf und Qualität hingewiesen in St. Gallen hingewiesen.

Qualitativ bietet eine Uni Mannheim hier sicher mehr, auch wenn St. Gallen zweifelsohne wirklich einen guten Ruf hat, der auch nicht so schnell verschwinden wird und einem sicherlich was die Karriere angeht helfen wird.
Steffennn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 22:57:56    Titel:

ist St.Gallen vom Niveau her so schwer wie Mannheim? und wie hoch sind die Studienabbrecherzahlen?
Camyuva
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 235
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 23:06:22    Titel:

Im ersten Jahr sehr hoch, weil für Schweizer die Zulassungskriterien im Vergleich zu denen, die bei "Ausländern" Anwendung finden, sehr lasch sind.

Den Schwierigkeitsgrad kann wohl nur jemand beurteilen, der effektiv an beiden Unis studiert hat. Sonst bekommt man (fast) immer die Antwort: Bei uns ist es am härtesten ...
Steffennn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 23:13:52    Titel:

und wie hoch ist die Anzahl der Studienabbrecherzahlen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufnahmetest St. Gallen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum