Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

über OLG und BGH
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> über OLG und BGH
 
Autor Nachricht
Chengke Zhang
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:20:38    Titel: über OLG und BGH

Hallo, können Jemanden von Ihnene mir sagen, was macht eingentlich OLG und BGH?


Zuletzt bearbeitet von Chengke Zhang am 03 Mai 2006 - 20:28:58, insgesamt einmal bearbeitet
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 20:26:29    Titel:

Der BGH hebt die Urteile vom jeweiligen OLG auf Very Happy Und die machen das richtig gerne
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 17:36:58    Titel: OLG u.a.

Hallo,

das Amtsgericht ist die erste Stufe der ordentlichen Gerichtsbarkeit, die sich ausschließlich mit Zivilrecht und Strafrecht befaßt und die den mit Abstand größten Zweig der deutschen Gerichtsbarkeit darstellt. Die zweite Stufe der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist das Landgericht, dann kommt das Oberlandesgericht und dann der Bundesgerichtshof in Karsruhe. Der BGH ist dabei das höchste Rechtsmittel-, bzw. Revisionsgericht.

Über diesem steht nur noch das Bundesverfassungsgericht, das sich auch in Karlsruhe befindet und eine Doppelfunktion als Gericht und oberstes Verfassungsorgan des Bundes hat. Das BVG steht auch über den anderen Gerichtszweigen.
Rein quantitativ gesehen ist der Anteil des BVG am gesamten Gerichtswesen sehr gering, da es nur 16 Richter und, wie gesagt, eine sehr spezielle Aufgabenstellung hat. Es ist in erster Linie für Streitigkeiten zwischen anderen Verfassungsorganen zuständig und für die Entscheidung individueller Verfassungsbechwerden, die jedoch zu über 96% aller Fälle wegen sog. Unzulässigkeit gar nicht zur Entscheidung angenommen werden.
Qualitativ gesehen hat das BVG jedoch einen enormen Einfluß, da seine Entscheidungen oft eine sehr lange Bindungswirkung erreichen und von der gesetzgebenden Gewalt oft antezipierend berücksichtigt werden.

Andere Gerichtszweige neben der ordentlichen Gerichtsbarkeit sind die Verwaltungsgerichtsbarkeit, die Sozialgerichtsbarkeit, die Arbeitsgerichtsbarkeit und die Finanzgerichtsbarkeit. Hier ist ein dreistufiger Gerichtsaufbau üblich, z.B. Verwaltungsgericht, Landesverwaltungsgericht (heißt in machen Ländern auch Verwaltungsgerichtshof), Bundesverwaltungsgericht.

Dann gibt es noch die Landesverfassungsgerichte, die in manchen Ländern, glaube ich, auch Staatsgerichtshof heißen.

Rechtsquellen: Art. 92 ff. Grundgesetz, Bundesverfassungsgerichtsgesetz, Gerichtsverfassungsgesetz, Arbeitsgerichtsgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung, Finanzgerichtsgesetz, Sozialgerichtsgesetz.

So, jetzt ist mal ein Überblick da...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> über OLG und BGH
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum