Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fall zum Sachenrecht (Grundstück, Vormerkung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fall zum Sachenrecht (Grundstück, Vormerkung)
 
Autor Nachricht
Gattungskauf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 10:51:34    Titel: Fall zum Sachenrecht (Grundstück, Vormerkung)

Hallo!

Wie kann man den folgenden Fall lösen? Vor Sachenrecht graut es mir. Ist wohl ein Lehrfall, habe aber dazu nichts gefunden.

Der K kauft, notariell beurkundet, von dem V ein Grundstück für 250.000 Euro.
Der K hat das Geld jedoch noch nicht beisammen, so daß zwischen den beiden vereinbart wird, daß die Eintragung in das Grundbuch später, wenn nämlich K den vollen Kaufpreis gezahlt hat, vorgenommen werden soll. Es wird allerdings eine Vormerkung zu Gunsten des K in das Grundbuch eingetragen (um den Anspruch auf Eigentumsverschaffung zu sichern).

Zwischenzeitlich bietet der D dem V jedoch für dieses Grundstück 300.000 Euro, die er sogleich bezahlen will und kann. Der V nimmt das Angebot an; die Auflassung wird sodann vorgenommen. Der D wird ins Grundbuch eingetragen.

Welche Ansprüche hat der K gegen V und D?
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 12:35:53    Titel:

Wer dir den Fall lösen kann???? Confused Mad

Gehts noch? Wie wärs wenn du dir mal selbst Gedanken über den Fall machst und deine bisherige Falllösung postet.

Dann kann etwas ergänzt werden.

Wenn du mit so einer Einstellung dein Studium durchziehst, wäre es besser du studierst was anderes.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 14:09:10    Titel:

Naja, es ist einerseits nicht unbedingt viel verlangt, die Folgen einer vormerkungswidrigen Verfügung zu schildern; andererseits ist es aber nicht allzu schwer, Informationen zu dieser grundlegenden Frage zu finden - das steht in jedem Lehrbuch als Standardbeispiel, nicht zuletzt deswegen, weil es sich praktisch um ein übliches Verfahren handelt.
Sollten die entsprechenden Lehrbuchausführungen aus irgendeinem Grunde nicht verständlich sein, ist der Aufsatz von
Schreiber, Die Auflassungsvormerkung, JURA 2004, 676 ff.,
zu Funktion und Wirkung der Vormerkung zu empfehlen; der vorliegende Fall ist unter Berücksichtigung der GBO auf S. 677 f. ausführlich geschildert.
Grundfälle zur Vormerkung gibt´s auch hier:
http://www.jura.uni-passau.de/ifl/sr/isr/faelle/f1.doc
http://www.jura.uni-passau.de/ifl/sr/isr/loes/l1.doc
Hier entspricht Fall 1 in etwa dem vorliegenden SV.
Gattungskauf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 14:34:55    Titel:

@ Recht komisch: vielen Dank! So etwas habe ich gesucht. Der Einstieg ist geschafft und das war das Problem...
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2006 - 15:03:29    Titel:

Glaube ohne ins Gesetz (deshalb nicht schlagen, wenn es falsch ist) zu blicken, daß die Verfügung (Auflassung) von V an D zwar wirksam zustande gekommen ist, dies aber nicht dem K entgegengehalten werden kann (also im Verhältnis zu K unwirksam ist).
Der K wird dann wohl von dem D die Zustimmung für die zur Auflassung von V an K notwendigen Willenserklärung verlassen können.
Damit kann der K dann doch Eigentümer werden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fall zum Sachenrecht (Grundstück, Vormerkung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum