Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Das Sakrileg" - Jesusbild
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> "Das Sakrileg" - Jesusbild
 
Autor Nachricht
BlueLady
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beiträge: 498
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 18:12:30    Titel: "Das Sakrileg" - Jesusbild

Viele von euch haben ja sicher "Das Sakrileg" von Dan Brown gelesen oder werden sich demnächst den Film im Kino anschauen.

Mich interessiert vor allem das Offensichtliche, das Dan Brown anspricht.
Nämlich dass Jesus mit Maria Magdalena verheiratet war, mindestens ein Kind mit ihr hatte und die Nachkommen Christi bis heute unter uns leben.
Das ist bei Weitem keine erfundene Story, die für einen Bestseller herhalten musste.
Es gibt mehrere seriöse Quellen, die das ebenfalls annehmen.
Sucht nur mal den Begriff "Maria Magdalena" bei Wikipedia.
Ausserdem war ich mal auf einer katholischen Klosterschule und die Leiterin - natürlich eine überzeugte Nonne - hat damals schon gesagt, dass sie es für sehr gut möglich hält, dass Jesus und Maria Magdalena eine Liebesbeziehung hatten.
Und noch ein völlig logischer Beweis dafür: Zu Lebzeiten Christi war es unter jüdischen Männern beinahe unmöglich, unverheiratet zu bleiben.
Das gehörte sich einfach nicht, wie man so schön sagt.
Also nehmen wir an, Jesus hat sich dem allgemeinen gesellschaftlichen Bild angepasst und geheiratet, was ja für einen jungen Mann das normalste der Welt ist.
Und wenn er verheiratet war wäre es praktisch unmöglich gewesen, dass aus der Ehe keine Kinder hervorgegangen wären.
Das ist eine neuzeitliche Erscheinung, früher war das nicht üblich.

Also was denkt ihr darüber?
Durchblick 65
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 615

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2006 - 20:52:22    Titel:

Im gewissen Sinne bist du selbst der Nachfahre.... Was die mögliche Realität angeht -- Warum nicht ? Wenn Gott also einen direkten Teil von sich in " den Menschensohn " transferierte ,so war Jesus ja nicht vernab von menschlichen Belangen ..Siehe seine Angst bevor er " geschnappt " wurde oder am Kreuz seinen Schmerz und die Verzweiflung " Vater...warum hast du mich verlassen .."

Was die christliche Kirche dann daraus gemacht hat , um vermeintlich sein Bild nicht " anzukratzen " kann ( muß nicht ) auf einem anderen Blatt stehen... Ich glaube nicht das er es als ankratzen empfinden würde...wie denn auch ,wenn man etwas ausprobiert was man letztlich selbst erfunden hat..... Rolling Eyes
nici_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: 07 Mai 2006 - 18:46:08    Titel:

BlueLady hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Das ist bei Weitem keine erfundene Story, die für einen Bestseller herhalten musste.
Es gibt mehrere seriöse Quellen, die das ebenfalls annehmen.


Zugegebenermaßen sind solche Geschichten äußerst spannend. Sie verleihen dem schon muffig gewordenen Bekannten des Christentums einen Schimmer von Geheimnis und Verschwörung.
Um diesem gewagten Frontalangriff gegen das Christentum und die kanonische Bibel eine breite Basis zu geben, führt Brown angeblich wissenschaftliche Beweise und Autoritäten ins Feld. Seine wichtigste Quelle sind dabei die selbst in der profanen Fachwelt nicht ernst genommenen Briten Michael Baigent und Richard Leigh. Ihre absurden Thesen sind, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben, sondern mit Maria Magdalena verheiratet gewesen sei und Nachkommen in Frankreich habe.

Eine sehr wissenschaftlich anmutende Behauptung ist dabei, der Vatikan habe versucht, die Veröffentlichung der 1947 gefundenen Qumran-Rollen zu verhindern, weil sie Schriften beinhalteten, die Jesus als ganz normalen Menschen darstellten. Dummerweise stammen die Qumran Rollen aus dem 2.Jahrhundert vor Christus und wurden und werden von der israelischen Antikenverwaltung überwacht.

Dan Brown legt insgesamt eine Sachinkompetenz an den Tag, die Prof. James Robinson, Experte und Herausgeber der Nag-Hammadi-Schriften so beschreibt: "Dan Brown hat von der wissenschaftlichen Seite meines Arbeitsgebietes nicht viel Ahnung. Er hat die Befunde gewissermaßen 'frisiert', um sie aufregender zu machen. Beispielsweise bezeichnet er die Fundstücke von Nag-Hammadi als 'Schriftrollen', was sie nicht sind. Es sind Kodizes, Bücher mit einzelnen Seiten."

Den Vogel schießt Brown jedoch ab, indem er Leonardo da Vincis Gemälde vom Abendmahl als Quelle "erdrückender Beweislast" für seine Theorien heranzieht. An Jesu Seite sitze Maria Magdalena und nicht Johannes und es enthalte verschlüsselte Geheimbotschaften über die "Muttergottheit". Da Vinci-Experte Prof. Frank Zöller dazu: "Das ist völliger Unsinn!"

Zitat:
war ich mal auf einer katholischen Klosterschule und die Leiterin - natürlich eine überzeugte Nonne - hat damals schon gesagt, dass sie es für sehr gut möglich hält, dass Jesus und Maria Magdalena eine Liebesbeziehung hatten.


Ich frage dich, woher weiß deine Leiterin denn das so genau?
Ich kann dazu nur sagen dass diese Nonne nicht viel Ahnung hat wenn sie so etwas über Jesus Christus sagt, denn er war keinesfalls ein "normaler" Mann sondern der Sohn Gottes (genauer gesagt Gott wurde Mensch in Jesus).
Und wenn du die wirkliche Wahrheit suchst dann findest du sie in den 66 Büchern des Alten und Neuen Testaments der Bibel:
"Denn alle Schrift ist von Gott eingegeben..." (2.Timotheus 3,16)
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 06:45:33    Titel: Das Forum ist total verblödet

Das Forum ist total verblödet


Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 15:43:07, insgesamt einmal bearbeitet
wanda00
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 12:46:02    Titel:

Man kann immer das sehen, was man sehen will. Ich fand es sehr aufregend, wie Dan Brown z.B. das Abendmahl interpretiert hat. Es kommt nur darauf an, aus welcher Sicht man es betrachtet und die Kirche hat eben ihre eigene Ansicht darüber.
nici_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2006 - 18:24:39    Titel:

ich will nicht die kiche rechtfertigen!!
ich rede von dem was in der bibel steht und dass das genügt um bescheid zu wissen! wenn man sakrileg liest und es als fantasiegeschichte sieht dann ist es ja auch kein problem. aber man darf nicht erwarten dass man dort die Wahrheit erfährt wie man es zur zeit oft hört!



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
wanda00
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 11:40:29    Titel:

Und woher willst du wissen, dass die Kirche die Wahrheit sagt?? Das kann ebenfalls erfunden sein.
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 13:56:06    Titel: Sehen

Das Forum ist total verblödet

Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 15:43:22, insgesamt einmal bearbeitet
nici_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 15:26:42    Titel:

wanda00 hat folgendes geschrieben:
Und woher willst du wissen, dass die Kirche die Wahrheit sagt?? Das kann ebenfalls erfunden sein.

ich nehme an du meinst die bibel.
es gibt viele gegenbeweise dass sakrileg nicht der wahrheit entspricht und das kann man mit der heutigen wissenschaft leicht zeigen, z. b.:

wird die Behauptung aufgestellt, die Qumran-Rollen seien "die frühesten Dokumente des Christentums", die zusammen mit "80 Evangelien" von der Kirche zurückgehalten würden. Die seriöse Wissenschaft zählt die Schriftrollen vom toten Meer überwiegend der Zeit vor Christus zu. Ferner hatte der Vatikan nie etwas mit der Herausgabe der Schriften zu tun, da dies Angelegenheit der israelischen Antikenbehörde ist. Seit November 2001 sind alle Qumran-Schriften ediert, Geheimbotschaften tauchen nirgendwo auf.

Als Nächstes wird behauptet, Josef von Arimathäa und der Apostel Philippus seien im Jahr 64 nach Glastonbury im heutigen England gereist und hätten dort den Heiligen Gral hinterlassen. Später wurde von Mönchen gesagt, König Artus sei dort begraben worden. Für den Heiligen Gral und die Grabstätte König Artus’ gibt es jedoch keinerlei hinweise. Religionswissenschaftler halten es für eine fromme Lüge des Mittelalters, die dem Kloster eine höhere Bedeutung zukommen lassen sollte.
usw.
Natürlich könnte man die komplette bibel in Frage stellen aber wenn man erst einmal selber nachforscht und nicht einfach blind den Evolutionsfanatikern und Philosophen glaubt und dazu noch ein wenig logischen Verstand einsetzt kommt man zu dem erstaunlichen Ergebnis, das nur die Bibel recht haben kann!

The Freak: es geht hier nicht um die Diskussion welche Religion die Richtige ist sondern lediglich um das Buch Sakrileg.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 18:36:55    Titel:

nici hat folgendes geschrieben:
Natürlich könnte man die komplette bibel in Frage stellen aber wenn man erst einmal selber nachforscht und nicht einfach blind den Evolutionsfanatikern und Philosophen glaubt und dazu noch ein wenig logischen Verstand einsetzt kommt man zu dem erstaunlichen Ergebnis, das nur die Bibel recht haben kann!

The Freak: es geht hier nicht um die Diskussion welche Religion die Richtige ist sondern lediglich um das Buch Sakrileg.


Dann bleibe doch bitte auch beim Thema. Wenn du denkst, in der Bibel gebe es eindeutige Beweise für ihre Richtigkeit, dann eröffne doch einen neuen Thread oder schreibe deine Gedanken im Gottthread dazu.

Herzliche Ketzerische Grüße,

Hyperion
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> "Das Sakrileg" - Jesusbild
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum