Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einteilung der Philosophischen Disziplinen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Einteilung der Philosophischen Disziplinen
 
Autor Nachricht
sweet_butterfly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 14
Wohnort: HRO

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 19:34:46    Titel: Einteilung der Philosophischen Disziplinen

Wir haben im Philosophieunterricht die Aufgabe bekommen, die philosophischen Disziplinen schematisch und logisch richtig zu ordenen. Ich weiß, dass das viele versucht haben und es keine Falsche oder richtige Schemas gibt, da jeder seine Eigene Vorstellung hat, aber ich würd gern mal eure Meinungen zu unserer Idee hören...

Also,..
wir haben es in einem Kreis geordenet. In der Mitte haben wir die Logik und die Sprachwisserschaften gestellt, da wir denken darauf baut alles auf. um diesem Kreis haben einen 2 gemacht, der Methaphysik, Ästhetik, Ethik, Anthropologie und Erkenntnisstheorie beinhaltet. Dann kommt noch ein 3. Kreis in dem diese Disziplinen noch unterteilt werden, das lasse ich erst mal außer acht.

Erst mal zu dem Grundgerüst. Was meint ihr? kann man das so machen,
oder kann man die Ästhetik noch irgenwo anders unterordnen,
oder sollte man die Erkenntnistheorie in die Mitte des Kreisen einordenen?

Ich würde mich über eure Meinung dazu freuen Very Happy
Danke schon mal im vorraus!
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 19:59:41    Titel:

Logik gehört auf jeden Fall in die Mitte. Sprachwissenschaften , joah, wenn man bedenkt, dass wir gewissermaßen sprachlich denken...
Erkenntnistheorie ordne ich der Metaphysik zu.
Wenn ich weiterüberlege, sollte Metaphysik vielleicht sogar direkt hinter die Logik uns SW und alles zweigt sich von ihr ab.
Ist Ästhetik nicht die Lehre vom Schönen? Dann gehört Ethik noch zur Ästhetik.
sweet_butterfly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 14
Wohnort: HRO

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 20:17:04    Titel:

Ästhetik ist die Lehre vom schönen, aber Ethik beschäftigt sich doch damit, was ich tun soll. Kann man dann das einfach zueinander ordnen, ist doch was ganz verschiedenes, oder nicht?
Wenn man es nach kant sieht, ist Metaphysik doch "Was darf ich hoffen" und Erkenntnisstheorie zu "Was kann ich wissen" er trennt dies.
Man könnte Metaphysik in Erkenntnissteorie einordenen. aber auch andersrum? beschäftigt sich nicht Metaphysik mit dem Leben nach dem Tod? Kann man das über allem einordnen?
Religions- und Sprachwissenschaften haben wir jetzt mit Methaphysik in eine Spalte gesetzt, nach kant, ist dies Falsch?

Ich weiß, ganz schön viele fragen auf einmal Embarassed , aber ist ein wirklich schwieriges thema...und um so mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr Fragen hab ich.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 - 21:37:47    Titel:

Also:
Ästhetik ist die Lehre vom Schönen.
Ethik ist die Lehre vom richtigen HAndeln.
Richtiges Handeln ist schön.

Folge: Ethik ist Teil der Ästhetik.

Metaphysik ist die Lehre von den letzten Gründen , letzten Gründen des Seins. Damit stellt sie eine Art Metaebene der Philosophie dar. Dieser Metaebene ist auch die Erkenntnmislehre zuzuordnen, da sie die Erkenntnis überprüft. Damit geht sie auf eine übergeordnete Ebene und sucht nach den ersten Gründen der Erkenntnis. Zumindest sehe ich das so.

Religionswissenschaften würde ich unter....puhh, ja, auch sie sucht zwar nach gewissen ersten Gründen, doch ist sie ja vielmehr... ich würde sie gar nicht zur Philosophie zählen. Religion kann unter anderem metaphysisch erläutert werden, ist jedoch selbst nicht wirklich logisch sie wäre noch unter die Gruppe der Welterklärungsmodelle zu stellen. Ist nur die Frage, wie diese Gruppe heißt.Nun gut, da die Erklärung der Welt die Erklärung der letzten Gründe ist, kann man Religionswissenschaften der Metaphysik unterordnen.


Sprachwissenschaften sind durchaus metaphysisch, das stimmt wohl, sind also der Metaphysik auch unterzuordnen...allerdings unumgänglich zum richtigen Denken.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Einteilung der Philosophischen Disziplinen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum