Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Massenabmahnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Massenabmahnung
 
Autor Nachricht
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 18:49:42    Titel: Massenabmahnung

Hi,

weiß zufällig jemand, ab wievielen Abmahnungen man von einer "Massenabmahnung" spricht?

Und: Sind die nicht illegal?
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:04:02    Titel:

Es ist wohl eindeutig, dass deine Fragen sich auf einen konkreten Lebenssachverhalt beziehen. Ich glaube nicht das jemand sich hier damit auskennt. Am Besten, du suchst dir einen Fachanwalt.
Lenore
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 106
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:08:11    Titel:

@ dado16: wie kommst du denn dadrauf? Könnte sie doch auch irgendwie gelesen haben...
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:11:00    Titel:

Weil sie schon mehrere entsprechende Fragen im Forum gestellt hat, sich ansonsten nicht im Jura-Forum aufhält, und jetzt auf einmal solch Komplexe Rechtsfragen aufwirft.
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:15:42    Titel:

Meine Quelle:

http://www.internetfallen.de/Betrug_Abzocke/Abmahnunwesen/abmahnunwesen.html#Abmahnunwesen%20gegen%20Webmaster%20und%20Gewerbetreibende

Kenne aber auch Fälle von MAssenabmahnungen, die wurden nicht als illegal angesehen.
Manche Anwälte und Gewerbliche sollen ja damit erheblich dazuverdienen.

Ist das eine seriöse Quelle?
Zahlen haben die leider keine genannt.
Ist das Fall-abghängig?
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:23:35    Titel:

Ehrlich gesagt, kann ich aus der Art der Fragestellung keinen Rückschluß auf einen Verstoß gegen die Forenregeln ziehen - es ist eine rein abstrakte Rechtsfrage.
Das heißt aber nicht, daß ich glaube, daß die Frage hier irgendwer erschöpfend und zufriedenstellend beantworten kann.

Ein paar Maßstäbe sind mir bekannt:
1. Der Anspruch auf Unterlassung kann nicht geltend gemacht werden, wenn die Geltendmachung unter Berücksichtigung der gesamten Umstände missbräuchlich ist, insbesondere wenn sie vorwiegend dazu dient, gegen den Zuwiderhandelnden einen Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen oder Kosten der Rechtsverfolgung entstehen zu lassen (§ 2 III UnterlassungsklagenG); man wird sagen können, daß darin zugleich ein allgemeiner Rechtsgrundsatz zum Ausdruck kommt.
2. Gehen mehrere durch denselben Rechtsanwalt vertretene Konzernunternehmen wegen eines Wettbewerbsverstoßes in der Weise vor, daß sie den Beklagten gleichzeitig in jeweils getrennten Anwaltsschreiben abmahnen, kann darin eine mißbräuchliche Geltendmachung des Unterlassungsanspruchs liegen, wenn keine vernünftigen Gründe für dieses Vorgehen ersichtlich sind. (BGH)

Die volle Beweislast für diejenigen Umstände, die die Rechtsmißbräuchlichkeit der Abmahnung begründen, trifft allerdings denjenigen, der sich darauf beruft.
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 12:26:09    Titel: Hallo,

Hallo,

mit der konsequenten Anwendung der Forenregeln wird hier neuerdings aber etwas übertrieben.

Insbesondere mißfällt mir, daß sich zunehmend auch Nicht-Moderatoren hier als Forenwächter aufspielen.

Im Falle von Verstößen, die meistens unabsichtlich begangen werden, entsprechen freundliche Empfehlungen der "Forumshygiene" weit eher, als arrogante Zurechtweisungen.

Zur Popularität dieses Forums kann eine solche Entwicklung jedenfalls nicht beitragen.

V.a., wenn Zurechtweisungen, wie in diesem Thread, auch noch sachlich ungerechtfertigt sind, muß da auch mal korrigierend eingeschritten werden.
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 12:53:49    Titel:

Was ich mit dem Beitrag zum Ausdruck bringen wollte, ist das hier eh keiner ihre Fragen beantworten kann.

Insoweit wollte ich auch nicht die Forenregeln durchsetzen oder darauf hinweisen. Das ist auch nicht meine Aufgabe und ich will mir die auch keineswegs zueigen machen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Massenabmahnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum