Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was heilt in der Psychotherapie?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Was heilt in der Psychotherapie?
 
Autor Nachricht
Salvini
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 16:36:35    Titel: Was heilt in der Psychotherapie?

Eine Diskussion in einem anderen Forum über Freud wurde schnell emotional.
Position traf auf Gegenpostion.
Im Raum stand die Frage: Was soll denn da heilen?

Deutungen?
Erinnerungen an die Kindheit?
Nacherleben?
Einsichten?

Davon immer noch inspiriert und ein wenig traumatisiert frage ich:
Was sucht jemand in einer Therapie?
Was kann wirklich helfen?
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 17:06:10    Titel:

Leute starten eine Therapie, um mit ihrer momentanen Situation besser umgehen zu koennen. Wenn man dem Durchschnitt der Geselschaft damit näher kommen kann, ist es Grund genug nicht abzubrechen und es durch zu ziehen !
Sarabande
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 25
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 17:17:32    Titel: Re: Was heilt in der Psychotherapie?

Hi Salvini!

Salvini hat folgendes geschrieben:
Was sucht jemand in einer Therapie?


Ich habe Linderung gesucht mußte aber dann sehr schnell feststellen, dass es erst einmal noch eine Spur mehr weh getan hat! Die ersten Stunden waren eine Entlastung, aber als es an das eingemachte (mißlungene Sozialisation) ging ...

Aus heutiger Sicht hat es sich gelohnt. Ich kenne mich sehr gut, und ich weiß, worauf ich zu achten habe, damit ich mich in meiner Haut wohlfühle!

Grüsse - Kalle
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 17:19:20    Titel:

sarabande bist du multipel ?
Sarabande
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 25
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 17:49:09    Titel:

ubekannt hat folgendes geschrieben:
sarabande bist du multipel ?


Seit sechs Jahren bin ich ein Neurotiker (+1 bis +5)!
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2006 - 17:56:03    Titel:

Kannste mir die Krankheit etwas schildern !? Und was hat es mit +1 bis +5 aufsich !?
Salvini
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2006 - 05:56:21    Titel: Der Weg

Hi Kalle.

freud mich, wieder einmal von jemanden zu hören, dass er mit Therapie weiter gekommen ist.
Bei undogmatischer Therapie liegt der Nutzen in der Regel auch auf der Hand.

Ich möchte noch einmal ein Wort von Freud erwähnen, ein Gedanke,der in der Diskussion oft untergeht.


"Der Weg zu einer höheren Gesundheit, führt durch die Krankheit".

Was ist gemeint?
Braucht man erst "eine Neurose", um sie dann zu überwinden und zu erfüllteren Lebensformen zu gelangen?

Sind die anderen "Gesundheitsneurotiker", wie man bei Psychoanalytikern manchmal sagt, die nicht wirklich "heil" sind, sndern nur funktionieren?

MfG
Salvini
breakaholic
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2006 - 09:48:55    Titel:

@ salvini,

sarabande hat wunderbar geschildet, was freud damit gemeint hat.

Zitat:
Ich habe Linderung gesucht mußte aber dann sehr schnell feststellen, dass es erst einmal noch eine Spur mehr weh getan hat!


höhere gesundheit bedeutet ja nicht gesund, sondern einfach nur gesünder. möchte man also gesünder sein, als man es schon ist, bedarf es einer behandlung und somit DURCHLEBEN der psychischen erkrankung. liegt diese psychische erkrankung jedoch nicht vor, ist es ja auch nur schwer möglich, gesünder zu werden Wink
breakaholic
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2006 - 09:58:52    Titel: Re: Was heilt in der Psychotherapie?

Salvini hat folgendes geschrieben:
Eine Diskussion in einem anderen Forum über Freud wurde schnell emotional.
Position traf auf Gegenpostion.
Im Raum stand die Frage: Was soll denn da heilen?

Deutungen?
Erinnerungen an die Kindheit?
Nacherleben?
Einsichten?

Davon immer noch inspiriert und ein wenig traumatisiert frage ich:
Was sucht jemand in einer Therapie?
Was kann wirklich helfen?


ich denke, dass alle genannten 4 punkte zur heilung beitragen.

zunächst ist es wichtig zu wissen, was einen belastet, denn allein das ist dem leidenden aufgrund eines traumatas oftmals gar nicht bekannt. traumatas sind ja dafür bekannt, dass sie sich aus verdrängungsmechanismen von der psyche gerade zu abkapseln und nicht als erlebt in erinnerung bleiben.

ist diese hürde gemeistert, beginnt das durchleben des traumatas, die erinnerungen aus der kindheit kommen hoch und das nacherleben und die einsicht darüber, was falsch war, können das leiden zumindest mildern.

sehr wichtig ist es, zu wissen, wo die ursache am leiden liegt. hierfür muss die ursache noch nichtmal richtig sein, sondern einfach nur fiktiv. das führt oftmals schon zu einer enormen besserung.
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2006 - 12:48:49    Titel:

Also heilt die Psychoanalyse, indem sie Ursachen erfindet?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Was heilt in der Psychotherapie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum