Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufgabe 1-3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Aufgabe 1-3
 
Autor Nachricht
zaara13
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2006 - 21:00:29    Titel: Aufgabe 1-3

Hallo Leute!!
Kann mia jemanden bei den Aufgaben hier helfen??

Brauche drigend Hilfe!!

Nr. 1:
Eine Elektronenröhre für 2,3 Volt Heizspannung soll mit 4 Volt betrieben weden, wie muss der Vorwiderstand gewählt werden, wenn der Heizstrom 0,2 Ampere betragen soll???

Nr. 2:
Eine Schmalfilmlampe für 5 Ampere muss bei 220 Volt mit dem Vorwiderstand 30 Ohm betrieben werden.
a.) Welchen Widerstand besitzt die Lampe in Betrieb??
b.) Für welche Spannung ist sie gebaut??

Nr. 3:
Die Spannung am Lichtbogen einer Bogenlampe soll 40 Volt, die Stromstärke 4,5 Volt betragen. Welchen Vorwiderstand muss man bei 220 Volt wählen??


Brauche Hilfe bei diesen Aufgaben!

DANKE IM VORAUS!!! Very Happy

zaara13
zaara13
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2006 - 21:43:40    Titel:

HELFT MIA DOCH!!! Embarassed
Mik05
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2006 - 21:55:29    Titel:

1.
Damit die Heizspannung 2,3V beträgt, muss am Vorwiderstand eine Spannung von U = 4V - 2,3V = 1,7V abfallen. Es fließt ein Strom von I = 0,2 A. Mit dem Ohmschen Gesetz R = U / I bekommst du den Vorwiderstand.

2.
a)
Ohmschen Gesetz: R = U / I
Am Vorwiderstand fällt eine Spannung ab von U_vor = R_vor * I. Damit bleibt für die Lampe eine Spannung U_L = 220V - U_vor übrig. => R_L = U_L / I.
b)
Wieder das Ohmsche Gesetz:
U = R_L * I
zaara13
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 15:10:50    Titel:

Mik05 hat folgendes geschrieben:
1.
Damit die Heizspannung 2,3V beträgt, muss am Vorwiderstand eine Spannung von U = 4V - 2,3V = 1,7V abfallen. Es fließt ein Strom von I = 0,2 A. Mit dem Ohmschen Gesetz R = U / I bekommst du den Vorwiderstand.

2.
a)
Ohmschen Gesetz: R = U / I
Am Vorwiderstand fällt eine Spannung ab von U_vor = R_vor * I. Damit bleibt für die Lampe eine Spannung U_L = 220V - U_vor übrig. => R_L = U_L / I.
b)
Wieder das Ohmsche Gesetz:
U = R_L * I




DANKE FÜR DIE HILFE!!!

zaara13 Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Aufgabe 1-3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum