Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

zum Millikan Versuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> zum Millikan Versuch
 
Autor Nachricht
BluelightX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 16:32:17    Titel: zum Millikan Versuch

Erstmal Gruß an euch Physikerkollegen^^

Ich hab da ne Frage in meinem Physikbuch, die entweder falsch ist oder ich kapiers nicht...
Die Aufgabe hat mehrere Teiaufgaben, für mich ist aber nur die b) interessant

Ein Öltröpfchen (Geg: Masse, Dichte) schwebt im homogenen Feld zwischen 2 Platten mit Abstand (geg.) bei einer Spannung (geg.).
a) Wieviel Elementarladung trägt es (der Lösungsweg is mir klar)
b) Mit welcher Geschwindigkeit würde es in Luft ohne elektrisches Feld sinken (nluft=...Ns/m²)

Bei der b) versteh ich ned, dass ein Tropfen überhaupt mit gleichförmiger Geschwindigkeit sinken kann ohne E-Feld...
Normal wirkt doch Gewichtskraft auf ihn -> beschleunigte Bewegung?!
MarkusX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 16:55:57    Titel:

Hallo!

Nun ja, auch die Luft bewirkt eine Beschleunigung auf den Tropfen. Diese Reibungskraft ist gerade proportional zur Sinkgeschwindigkeit des Tropfen. Erreicht der Tropfen die kritische Geschwidigkeit, bei der sich Gewichtskraft und Reibung ausgleichen, so bewegt er sich nur noch mit gleichförmiger Geschwindigkeit.

Ich hoffe, damit klärt sich deine Frage...
BluelightX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 17:02:06    Titel:

aha -dann muss ich also Fg mit Fr gleichsetzen..
1.Wie errechne ich Fr mit diesen Gegebenheiten
2.Wenn ich die beiden gleichgesetzt habe, hätte ich doch immer noch keine Geschwindigkeit, oder?
MarkusX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 17:17:43    Titel:

@BluelightX

zu 1. Also die Reibung hängt von der Größe des Tropfens und von der Viskostät der Luft ab. Wenn die Tropfen alle Kugeln sind, kann man hier das Gesetz für die Stokessche Reibung anwenden

Fr = - 6 * pi * nu * R * v

nu - Viskosität von Luft, R - Radius der Kugel

zu 2. Da die Gewichtskraft konstant ist, hast du eine Gleichung für die Geschwindigkeit (nähmlich Fg = Fr(v)). Du musst sie nur nach v umstellen.
BluelightX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 17:44:34    Titel:

dann sähe das also so aus:

v = (m*g) / (6*pi*n*r)

Nur, woher bekomme ich den Radius des Tropfens?

Schonmal danke dir im Vorraus für deine Hilfe!
alexx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 17:55:31    Titel:

hey
bin zwar nicht so das phy-as
aber in der aufgabenstellung ist doch die dichte und und die Masse des Öl-tropfen gegeben. Mit diesen angaben kann man doch ganz einfach das Volumen ausrechnen. Und wenn man sich dann vorstellt der tropfen sei eine Kugel, dann kann man auch ganz einfach den radius ausrechnen.
mfg alex
BluelightX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2006 - 18:05:06    Titel:

Hast recht^^
Irgendwann verliert man dann auch den Überblick lol
Danke für eure Hilfe nochmal, ihr seid echt super!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> zum Millikan Versuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum