Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

groß StR Giessen 3./4. Semester - § 306 ff und Zurechnung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> groß StR Giessen 3./4. Semester - § 306 ff und Zurechnung
 
Autor Nachricht
Wicked
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2006 - 20:10:25    Titel: groß StR Giessen 3./4. Semester - § 306 ff und Zurechnung

Hey,

unter

http://www.recht.uni-giessen.de/wps/fb01/dl/det/Wolfslast/2531/semesterhausarbeit.pdf

ist die 2. Hausarbeit für den großen Schein im StR zu finden...

Vielleicht fallen euch, die mitschreiben ja ein paar Lösungsansätze für die Probleme, etc. ein...


Rege Beteiligung wäre klasse...

Grüße

Wicked


Zuletzt bearbeitet von Wicked am 22 Mai 2006 - 17:16:50, insgesamt einmal bearbeitet
Wicked
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 16:34:37    Titel:

Hmm... Ich bin die ganze Zeit am überlegen, ob die schwere fahrlässige Brandstiftung bei X im ersten Fall durchgeht, oder wegen mangelnder Sorgfaltspflicht ausscheidet... Was meint ihr? Gibt es eine Sorgfaltspflicht, die sich auf das rauchen im Bett bezieht?
bin für jeden Tipp dankbar
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 20:17:18    Titel:

Selbstverständlich liegt ein sorgfaltwidriges Verhalten vor, nämlich das Einschlafen mit der Zigarette in der Hand.

Im weiteren Geschehen ist X im Übrigen Garant aus Ingerenz.
Wicked
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 23:15:13    Titel:

Alles klar danke... Dann werde ich die fahrlässige Brandstiftung kurz abhandeln...
Das mit der Garantenstellung aus Ingerenz bei der Brandstiftung durch Unterlassen ist klar... Aber danke nochmal...
Wicked
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2006 - 00:15:19    Titel:

Aber Moment... Bei Fahrlässigkeitsdelikten muss ich dann noch immer den Schutzzweck der Norm prüfen... Oder entfällt dieser Prüfungspunkt bei Tätigkeitsdelikten?
Wicked
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2006 - 13:11:33    Titel:

Wie sieht es eigentlich mit § 306a durch Unterlassen aus...
Die h.M. besagt, dass man ein Inbrandsetzen durch Unterlassen nur dadurch begehen kann, wenn man einen neuen Brandherd geschaffen hat... Jetzt habe ich aber irgendwo gelesen, dass auch die Möglichkeit besteht, dass wenn man eine Garantenpflicht hat (hier: Ingerenz und Hauseigentümer), schon deshalb, wegen Unterlassen bestraft werden kann, wenn man die erfolgsabwendene Handlung nicht unternommen hat.

Was meint ihr dazu? Rolling Eyes

Ich tendiere dazu, dass sich X nicht wegen §§ 306a, 13 strafbar gemacht hat, sondern wenn dann lediglich gem. §§ 306a, 13 iVm § 306d...

Danke...
korrektoren.uni.giessen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2006 - 22:33:23    Titel: Hinweis an alle Teilnehmer der Übungen für Fortgeschrittene

Sehr geehrte Kommilitonen,

ich möchte darauf hinweisen, dass es möglich ist, dass die Korrektoren der zur Zeit ausgelegten Hausarbeiten im Öffentlichen Recht, Strafrecht und Bürgerlichen Recht euren "Wissensaustausch" hier verfolgen.
dado16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2006 - 22:41:54    Titel:

Dann müssen sie wohl PC Freaks bzw. Hackers sein, da sie ansonsten nie herausbekommen werden, wer hinter den eigentlichen Usernamen steckt.
Anwalt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2006 - 22:59:13    Titel:

So ein Quatsch!!! Wer sich hier nicht austauscht holt sich seine Informationen im Seminar...

Niemand kann es verhindern, dass sich Studenten für die Hausarbeiten mit Kommilitonen zusammensetzen. Das haben bis jetzt alle Studenten getan und in Zukunft wird sich da auch nichts ändern.

Man muss endlich akzeptieren, dass das zum wissenschaftlichen Arbeiten dazugehört.


Bei Gelegenheit kann man ja mal eine neue Theorie entwickeln:

z.B.: "Giessentheorie: Entgegen vieler Ansichten besagt diese Theorie, dass sich Studenten bei dem Erarbeiten von juristischen Fallösungen durchaus den Rat ihrer Kommilitonen einholen können. Es wäre ein Verstoß gegen Art. 3 GG, wenn sich z.B.ein Anwalt Rat bei seinen Kollegen einholen könne, wobei der Student bei seinen Kommilitonen jedoch zurücktreten müsse. Gerade der Student solle bereits im Studium auf ein in der Praxis häufig auftauschendes Phänomen vorbereitet werden!"

Very Happy Very Happy Very Happy Smile Smile Smile Smile Surprised Surprised Surprised Surprised Surprised Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes Wink Wink Wink Wink Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Laughing Laughing Surprised Surprised
k_k
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 21:55:38    Titel:

hab den SV jetz nich gelesen...aber der schutzzweck der norm umfaßt auch ein unterlassen soweit ich weiß...


Zuletzt bearbeitet von k_k am 30 Mai 2006 - 22:27:04, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> groß StR Giessen 3./4. Semester - § 306 ff und Zurechnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum