Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Soziale Arbeit oder doch Sozialpädagogik?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Soziale Arbeit oder doch Sozialpädagogik?
 
Autor Nachricht
Paul2006
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Frankfurt am main

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 14:36:20    Titel: Soziale Arbeit oder doch Sozialpädagogik?

Hey =)

Nach dem Vordiplom an der FH kann man doch an die Uni wechseln.

Wenn man z.B. in Sozialpädagogik sein Vordiplom gemacht hat, kann man dann an der Uni Grundschullehramt studieren.
Würde dies auch gehen, wenn man sein Vordiplom in "Soziale-Arbeit" gemacht hat?

Wäre super, wenn ihr mir eine Antwort schenken könntet!

LG
PAUL
blues82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 16:03:47    Titel:

Kann ich mir nicht vorstellen. Ein FH Wechsel wäre möglich, aber da mußt du im Fachbereich bleiben. So weit ich weiß erlängst du erst mit abgeschlossenem FH Studium die allgemeine Hochschulreife und kannst an eine Uni.
Mephisto84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 - 16:12:03    Titel:

blues82 hat folgendes geschrieben:
Kann ich mir nicht vorstellen. Ein FH Wechsel wäre möglich, aber da mußt du im Fachbereich bleiben. So weit ich weiß erlängst du erst mit abgeschlossenem FH Studium die allgemeine Hochschulreife und kannst an eine Uni.

falsch!
dein vordiplom darfst du auch gerne als allgemeine hochschulreife ansehen!

aber wieso möchtest du denn wechseln?
überlege dir den schritt gut, denn du verlierst ja einiges an zeit...
Paul2006
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Frankfurt am main

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2006 - 21:52:30    Titel:

Eine Freundin von mir will genau dies machen.
- also erst Vordiplom und dann an die Uni.
Sie muss das so machen, weil sie nur die FOS gemacht hat und unbedingt Grundschullehrerin werden möchte.
Jetzt sollte sie Soziale Arbeit nehmen, weil irgendjemand meinte, dass nur so der Wechsel zum Grundschullehramt möglich sei.

Aber wie du schon oben geschrieben hast....man hat doch mit seinem Vordiplom das ABI und somit könnte sie doch dann auch einfach mit nem neuen Studiengang an der Uni anfangen!?

LG Paul
Mephisto84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2006 - 23:13:36    Titel:

genau!
wenn sie will kann sie auch maschinenbau studieren.
frage ist halt nur, ob das sinnvoll ist...
Syl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 396
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2006 - 23:38:17    Titel:

Mephisto84 hat folgendes geschrieben:
blues82 hat folgendes geschrieben:
Kann ich mir nicht vorstellen. Ein FH Wechsel wäre möglich, aber da mußt du im Fachbereich bleiben. So weit ich weiß erlängst du erst mit abgeschlossenem FH Studium die allgemeine Hochschulreife und kannst an eine Uni.

falsch!
dein vordiplom darfst du auch gerne als allgemeine hochschulreife ansehen!

aber wieso möchtest du denn wechseln?
überlege dir den schritt gut, denn du verlierst ja einiges an zeit...



bullshit.

fh-vordiplom = fachgebundene Hochschulreife (du darfst auf die uni wechseln aber nur in deinem fachbereich)
fh-diplom = allgemeine hochschulreife (du darfst auf die uni gehen und dort alles studieren was du möchtest)
Kashue
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 01:04:35    Titel:

@ Mephisto84 + Syl

Habt ihr vielleicht auch Links zu euren Thesen?

Scheint irgendwie grad öfters der Wunsch zu sein, aber auch ich möchte in diesem Wintersemester an der FH Sozialpädagogik studieren und dann nach 2 Semestern an die PH wechseln um Lehramt zu studieren.

Klar verliert man dadurch 1 Jahr, aber zum einen kann man später als Lehrer das erlernte bestimmt gut gebrauchen und zum anderen ist eines meiner Wahlfächer Sport und die Eingangsprüfung an der PH findet nur 1mal im Jahr statt ca. Mai. Dieses Jahr war sie am 23.05.2006.

Und selbst wenn ich über die Hochschulzugangsprüfung die Befähigung an der PH studieren zu können, könnte ich mich erst zum Wintersemester 2007 immatrikulieren, weil ja die Sport-Eingangsprüfung erst Mai/Juni 2007 stattfindet.

Also würde ich über den Umweg über die FH nicht wirklich Zeit verlieren.

Wenn ich nicht nur die FHR hätte, sondern (Fach)Abi, würde ich natürlich direkt an die PH, aber das ist leider nicht so. Sad

Ist Sozialpädagogik nicht das gleiche wie Sozialarbeit, zumindest im Vordiplom?
Syl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 396
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 08:54:57    Titel:

kann die erklärung jetzt nur mit dem wikipedia-artikel belegen. (warum? naja ich hab keine lust weiter zu suchen.)


http://de.wikipedia.org/wiki/Fachgebundene_Hochschulreife

Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife

Die fachgebundene Hochschulreife kann erworben werden durch:

Fachgymnasien
Berufsoberschulen
Fachakademien
durch eine Begabtenprüfung
erfolgreichen Abschluss diverser Brückenkurse und des Vordiploms an einer Gesamthochschule
durch Vordiplom einer Fachhochschule in einigen bundesdeutschen Ländern
den Abschluss an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung
Durch den Erwerb eines Diploms einer (Fach-)Hochschule wird die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben.
Kashue
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 11:40:35    Titel:

Danke, ist doch schon mal was. Wink

Hab vorhin gesehen, dass die Studienplätze für Sozialpädagogik/Sozialarbeit sehr begrenzt sind. Rolling Eyes

Kennt jemand noch andere Studiengänge an der FH, wonach man nach dem Vordiplom an eine PH (Ba-Wü) wechseln kann?
Werde natürlich versuchen selber was rauszufinden, aber vielleicht weiß ja jemand von euch schon etwas, wenn ich was finde, lasse ich euch auch dran teilhaben. Very Happy
Kashue
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 16:56:30    Titel:

Zitat:
durch Vordiplom einer Fachhochschule in einigen bundesdeutschen Ländern


Kann mir mal jemand sagen, welche Länder das sind?

Habe nun einen Platz an einer FH für Soziale Arbeit in Ba-Wü und wollte dort nach dem Vordiplom an eine PH wechseln, aber das scheint nicht möglich zu sein.

Habe bei allen PHs angefragt, überall die gleiche Antwort, erst durch das komplette Fachhochschuldiplom ist ein Studium an einer PH möglich.
Ich habe nur die FHR.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Soziale Arbeit oder doch Sozialpädagogik?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum