Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Über Jura zu WR ( Augsburg)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Über Jura zu WR ( Augsburg)
 
Autor Nachricht
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2006 - 16:08:18    Titel: Über Jura zu WR ( Augsburg)

Hallo Leute!

Ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit den Studiengängen Jura & Wirtschaftsrecht.
Wobei WR meine Nummer eins ist.
Das Problem ist, dass ich nicht weiss ob ich in WR gleich angenommen werde...
Weil man in Augsburg für WR einen Motivationsschreiben verfassen muss und ggf. auch noch zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird....

Ich habe aber schon des öfteren gehört, dass man z.B. über Jura in den Studiengang WR werchseln könnte, oder überhaupt reinkommen könnte.
Weiss jemand etwas genaueres darüber?
Gibt es Studenten, die WR in Augsburg studieren?

Lohnt es sich eigentlich überhaupt noch, Jura zu studieren=? Bei der schwierigen Arbeitsplatzlage & der großen Anzahl an Jurastudenten?
kann es sein,dass einige Fachbereiche ( Spezialisierungsbereiche) ein Jurastudent meiden sollte, weil in diesen Gebieten ein Anwalt überflüssig wird?
Gib es dann Bereiche, auf die sich ein Student konzentrieren/ spezialisieren könnte, die besonders zukunftsreich sind?

Danke für die Antworten ! Smile

Grüße, Ljula
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2006 - 13:38:36    Titel:

Na, weiss denn keiner hier die Antwort?
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2006 - 23:45:19    Titel: WR

Hallo,

ich frage mich eher, ob Wirtschaftsjuristen so gesucht werden. In diesem Fall müßte der Studiengang WR dochviel verbreiteter sein !? Im Vergleich zu den normalen Juristen sind Wirtschaftsjuristen ja eine ausgesprochene Seltenheit.
M.E. macht ein Rechtsstudium nur Sinn, wenn man umfassende Kenntnisse im Zivilrecht und im öffentlichen Recht erwirbt. Strafrecht ist nicht so wichtig, wenn man nachher in der Wirtschaft landet, öffentliches Recht schon. Das Rechtsreferendariat ist als praktische Ausbildung natürlich auch von großem Wert.
Ich persönlich würde eher zu einer Entscheidung - entweder BWL oder Jura tendieren und auch entsprechend dazu raten.

Zu den heutigen Perspektiven der Juristerei stehenin diesem Thread ein paar Anmerkungen.
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/68250,0.html
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2006 - 14:27:56    Titel: Re: WR

Thali1 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich frage mich eher, ob Wirtschaftsjuristen so gesucht werden. In diesem Fall müßte der Studiengang WR dochviel verbreiteter sein !? Im Vergleich zu den normalen Juristen sind Wirtschaftsjuristen ja eine ausgesprochene Seltenheit.
M.E. macht ein Rechtsstudium nur Sinn, wenn man umfassende Kenntnisse im Zivilrecht und im öffentlichen Recht erwirbt. Strafrecht ist nicht so wichtig, wenn man nachher in der Wirtschaft landet, öffentliches Recht schon. Das Rechtsreferendariat ist als praktische Ausbildung natürlich auch von großem Wert.
Ich persönlich würde eher zu einer Entscheidung - entweder BWL oder Jura tendieren und auch entsprechend dazu raten.

Zu den heutigen Perspektiven der Juristerei stehenin diesem Thread ein paar Anmerkungen.
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/68250,0.html

Danke für die Antwort!

Wobei ich eigentlich schon des öfteren auch gehört habe,dass Wirtschaftsrechtler in naher Zukunft ziemlich gebraucht werden.

Eingentlich ist mein Ziel eher Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer...

Wie müsste ich vorgehen oder welche Kombination wäre ratsam?
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2006 - 19:41:26    Titel: wirtschaft

hallo,

als Wirtschaftsjurist dürfte man für Wirtschaftsprüfung nicht spezialisiert genug sein.
Das ist eher etwas für BWLer.

Ein Bekannter von mit hat BWL an der Uni studiert und später das Steuerexamen gemacht, sodaß er jetzt selbstständiger Wirschaftsprüfer und Steuerberater ist.
Das kann ich nur zur Nachahmung empfehlen.
Das Steuerberaterexamen ist allerdings enorm schwer, v.a. für Nichtjuristen.
Ulpian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2006 - 15:02:49    Titel:

Mit Augsburg würde ich mir das wirklich gut überlegen!!!!!

M.E ist das kein gutes Konzept. Die Situation ist doch so:
Die bist als Wirtschaftsjurist kein Volljurist. Du hast nicht die Bef�higung zum Richteramt nach dem Richtergesetz und kannst somit niemals eine Anwaltszulassung bekommen. F�r Kanzleien bist Du so total uninteressant.
Da es mittlerweile viel zu viele Juristen gibt, hast Du im juristischen Bereich auf dem Arbeitsmarkt harte Konkurrenz. Die "echten" Juiristen haben zwei Staatsexamen und sind in juristischen Dingen einfach "fitter" als Du.
Bei BWL sieht es genauso aus. BWLer gibts wie Sand am Meer.

F�r mich ist der Wirtschaftsjurist aus Ausgburg ein halber Jurist und ein halber BWLer aber nix richtig.

�berleg Dir doch lieber, wo Dein Schwerpunkt sein soll, mach dann z.B. ein richtiges Jurastudium und qualifiziere Dich dann in BWL weiter oder umgekehrt. Wenn Dein Schwerpunkt im Bereich Jura liegen soll, kann ich Dir Bayreuth empfehlen. Dort hast Du ein vollwertiges Jurastudium mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung.

Noch etwas: Der Diplom Wirtschaftsjurist existiert so nur in Augsburg. Was ist, wenn in 10 Jahren in Augsburg der Studiengang wieder eingestellt wird, weil man sich -z.B. aus Geldnot- auf die Kernkompetenzen konzentrieren will (ist mit Exotenstudieng�ngen schon oft passiert!). Dann l�ufst Du durch die Welt mit einem Abschluss, den in 10-15 Jahren keine Sau mehr kennt..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Über Jura zu WR ( Augsburg)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum