Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wie kann ich ihr helfen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> wie kann ich ihr helfen?
 
Autor Nachricht
Individualistin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 937

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 17:25:02    Titel:

Na ja, wieso soll Ignoranz mit Opfertum gleichzusetzen sein???
Man ignoriert das Verhalten der Peiniger einfach und irgendwann verlieren sie ihr Interesse.

Das war meine Strategie.
Sie ist hart, dauert lange, aber irgendwo stärkt sie auch ungemein!!!
grudgie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 17:49:48    Titel:

Individualistin hat folgendes geschrieben:
Na ja, wieso soll Ignoranz mit Opfertum gleichzusetzen sein???
Man ignoriert das Verhalten der Peiniger einfach und irgendwann verlieren sie ihr Interesse.


stimme ich zu, es sei denn der grud fürs mobbing bleibt bestehen. kann ja sein das familienstreitereien der grund dafür sind. sowas gibts in den kleinen inzuchtdörfern zu hauf. da werden die kinder aufgestachelt, aus irgendwelchen gründen, vielleicht weil pappi im amt ist und entscheidungen trifft die irgendwem nicht gefallen.
bak2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 17:55:11    Titel:

Individualistin hat folgendes geschrieben:
Sie ist hart, dauert lange, aber irgendwo stärkt sie auch ungemein!!!


naja man sollte schon noch seinen stolz bewahren oder?
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 18:08:58    Titel:

bak2 hat folgendes geschrieben:
Individualistin hat folgendes geschrieben:
Sie ist hart, dauert lange, aber irgendwo stärkt sie auch ungemein!!!


naja man sollte schon noch seinen stolz bewahren oder?


Tja den hatte sie frueher anscheinend noch nicht !
bak2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 18:19:42    Titel:

ubekannt hat folgendes geschrieben:
Tja den hatte sie frueher anscheinend noch nicht !


musst du jetzt das wort für sie ergreiffen?
Rene1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 18:43:34    Titel:

als sie ihre 1. lehre angefangen hat, wurde sie ja von ihrem ag rausgeschmissen, die hatten keinen bock ihr was beizubringen usw. sie wurde auch von den kollegen gedisst, was sie aber nicht durch ihr eigenes verhalten sozusagen "angezettelt" hat. und jetzt bei der 2. lehre wird sie auch gemobbt, ohne etwas gemacht zu haben. klar hat sie im laufe der zeit auch fehler gemacht, aber doch erst nachdem das mit dem mobbing losging. und sie ist kein mensch, der dann den anderen richtig kontra geben kann und dann denen was entgegensetzt. sie ist ein labiler mensch. es kam auch vor, dass sie dann weinend den unterricht verlässt, weil sie diese demütigungen nicht mehr erträgt. und jetzt hat sie sich immer mal vom arzt krank schreiben lassen. sie hat ja auch keinen rückhalt, weder in der klasse, noch im familiären umfeld, wo die probleme mit dem vater dazukommen. also sie selbst hat nie etwas für das mobbing gekonnt.

es gibt nunmal menschen, die andere gern fertig machen um sich in szene zu setzen, um zu zeigen wie toll sie sind, sich meinen beweisen zu müssen, und es nicht ertragen, wenn andere besser sind als sie und dann nicht nur neid, sondern auch hass entwickeln.

aber ich denke mit schuldzuweisungen macht man alles nur schlimmer, das hat noch nie jemanden voran gebracht.

ich denke jetzt sollte man nach vorn schauen und die probleme, die sie bedrücken, anpacken. sie hat durch diese schlechten erfahrungen auch kein selbstbewusstsein, was es gilt nach und nach wieder aufzubauen. aber woher soll es denn kommen, wenn man immer schlecht behandelt wird.

mobbing ist doch heut so alltäglich, wie als wenn man beim bäcker ein brot kauft.

klar kann ich ihr in dem fall nicht die therapie ersetzen, aber ich kann ihr halt geben und für sie da sein.
Froschle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 19:00:46    Titel:

Hi Rene1985,

was meinst mit Schuldzuweisungen? (also mit der Aussage im satz)
und Deine Freundin kann halt in so weit "was dafür", dass sie es bis jetzt nicht geschafft hat, aus der Rolle rauszukommen, in der sie drin ist. Aber das wird ja vielleicht, wenn sie die Therapie anfangen kann.

Natürlich sind die anderen in dem Fall diejenigen, die sich gelinde gesagt daneben benehmen, und die wohl wirklich einfach zu feige in ihrem Leben für was weiß ich was sind.
In ner Ausbildung früher gab es so was ähnliches wie Mobbing, hab da nicht mitgemacht, aber trotzdem schlechtes Gewissen gehabt, weil ich mich jetzt auch nicht so für denjenigen eingesetzt hab (fand den jetzt auch nicht so toll, aber war halt gegen das Verhalten der anderen ihm gegenüber). Und am schlimmsten fand ich diejenigen, die damals so um die 40 oder älter waren (die waren schon mehrfache Mütter, eine davon recht spießig und hat eben irgendwie älter als 40 gewirkt). Das fand ich schon sehr unreif.

lg, frosch
Rene1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 19:13:01    Titel:

na das war jetzt so gemeint, wie als wenn ich sage "hättest du das jetzt damals so und so gemacht..." also mit diesem hätte, wäre,könnte anzufangen, was dann alles eh noch schlimmer macht.
ubekannt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 893

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 19:28:25    Titel:

Rene1985 hat folgendes geschrieben:
na das war jetzt so gemeint, wie als wenn ich sage "hättest du das jetzt damals so und so gemacht..." also mit diesem hätte, wäre,könnte anzufangen, was dann alles eh noch schlimmer macht.


Wieso kannst du deiner Freundin denn nicht beibringen das sie toll ist und das sie darueber stehen soll ! Geh mit ihr vorm Spiegel und sag ihr das sie sich anschaun soll und alles aufzaehlen soll, was sie gut kann ... Wenn das einer mit nem kumpel oder freundin machen wuerde, wuerde ich dieser person so viel staerke geben, dass sie selbst von sich ueberzeugt ist und die anderen auslacht !
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2006 - 19:31:46    Titel:

@René

nein, Du missverstehst das hier vollkommen - es geht hier allen wirklich nicht darum zu sagen, dass deine Freundin an irgendetwas schuld wäre, oder besser etwas hätte anders gemacht haben sollen.

Das sind nur ganz grobe, objektive Überlegungen, um auf die Gründe für das Mobbing zu kommen.

Wenn ein Mobbingopfer sich so verhält, dass es weiter gemobbt wird, auch von "neuen" Leuten, kann man natürlich nicht von einer >>Schuld<< des Opfers reden.
Es geht vielmehr darum, die Gründe für das Mobbing zu finden, die (abgesehen davon, dass Leute, die Mobben widerliche Mistkerle sind) für die Situation verantwortlich sind.

Und es kann auch durchaus sein, dass die Sensibilität von deiner Freundin ein Grund dafür ist, das Menschen, die selbst eine labile aggressive Persönlichkeitsstruktur haben, über sie herfallen.

Was ubekannt schreibt ist absolut nicht falsch - Menschen, die es nötig haben, andere zu mobben haben meistens selbst eine ganz ganz schwache Persönlichkeit.

Und das wichtigste an der ganzen sache ist ja gerade das, dass deine Freundin hier professionelle Hilfe in Anspruch nimmt - denn alleine mit so etwas klarzukommen ist nicht immer das beste Rezept -
viele meinen dann, sie müssten "hart" und unnahbar werden, aber das ist meistens nicht die Lösung, mit der sensible Menschen auf Dauer glücklich werden.
Das Ziel ist auf dauer eine nach außen hin gefestigte Persönlichkeit zu entwickeln, ohne dafür steinhart und gefühllos werden zu müssen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> wie kann ich ihr helfen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum