Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Referat zu Thermodynamik 2. Hauptsatz (Entropie)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Referat zu Thermodynamik 2. Hauptsatz (Entropie)
 
Autor Nachricht
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 21:17:40    Titel: Referat zu Thermodynamik 2. Hauptsatz (Entropie)

ich muss in einer 11. klasse mit 2 weiteren leuten ein referat über die thermodynamik - 2. Hauptsatz (Entropie) halten. ich verstehe die rechnungen überhaupt nicht. kennt jemand eine seite oder direkt einen link zu einem referat, der das thema schnell und einfach beschreibt? es darf nicht zu komplex werden. ich spreche so von 10 - maximal 15 minuten referatdauert insgesamt. also jeder spricht 5 minuten. wäre echt nett, wenn ihr mir weiterhelft.
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 21:46:28    Titel:

wie willst du über ein thema ein referat halten, das du nicht verstehst?

stell lieber konkrete fragen zu den sachverhalten, die dir nicht klar sind.
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 22:24:04    Titel:

Was weisst du denn so über Thermodynamik ? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was man da in der Oberstufe so macht. Wenn man weiss, welches Vorwissen du hast, könnte man dir leichter helfen Wink
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 22:59:27    Titel:

hi,

danke für die schnellen antworten.

wir haben einen dummen lehrer. wir behandeln thermodynamik als thema ohne zuvor die lehre der energieerhaltung durchgenommen zu haben. auf jeden fall sind die themen dazu unterteilt. wir machen nur den 2. hauptsatz.

ok hier meine fragen bisher.
-was genau ist innere energie? NUR wärme oder die molkularbewegung?
-was ist potentielle energie?
-warum kann nur ein teil der innere energie eines erhitzten gases als mechanische arbeit abgegeben werden? warum nicht alles?

das mit der rechnung gucke ich mir später an. schon spät geworden!
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 - 23:46:49    Titel:

1. Wärme und Molekularbewegung sind ein und dasselbe Wink Die innere Energie U ist im Prinzip ein anderer Ausdruck für Temperatur :

U = f/2 * k * T

k ist die Boltzmannkonstante und T die Temperatur. f bezeichnet die Anzahl der Freiheitsgrade der Moleküle eines Stoffs.

Beispiel : Luft (besteht zu einem Großteil aus Stickstoff-Molekülen). Diese Moleküle bestehen aus zwei Stickstoff-Atomen und bilden so annähernd die Form einer Hantel. Diese Hantel kann sich in den 3 Raumrichtungen bewegen ("translatorische Bewegung") sowie sich um 2 Achsen drehen (die Drehung um die dritte Drehachse, welche mit der Hantelachse identisch ist, kann man hier vernachlässigen - sie trägt nur sehr wenig zur Gesamtenergie bei). Luft hat also 3 Freiheitsgrade der Translation und 2 der Rotation.

Die innere Energie von einem mol Luft (also 6*10^23 Teilchen - oder, bei Normbedingungen, ca 22 Liter) hängt also nur von der Temperatur ab. Freiheitsgrade und Boltzmannkonstante sind ja bekannt.



2. Potentielle Energie ist Lageenergie. Wenn man beispielsweise einen Stein hochhält, hat er Lageenergie gegenüber dem Erdboden. Das heisst, er könnte Arbeit verrichten (wenn man ihn loslässt, setzt er seine potentielle Energie in Bewegungsenergie um, bzw. in Wärme, wenn er auf dem Boden aufprallt).


3. Die Antwort auf diese Frage ist : Weil der zweite Hauptsatz der Thermodynamik es nicht zulässt. (Blöde Antwort, ich weiss)
Leider fällt mir im Augenblick keine bessere ein... is scho spät ^^
tester101
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2006 - 00:16:18    Titel:

Vielleicht hilft euch das ja anschaulich schon mal ein bisschen weiter :

Neben der mathematischen Formulierung des 2. Hauptsatzes gibt es noch die verbalen Formulierungen von Clausius und Kelvin. Alle drei Formulierungen sind äquivalent.
Die Clausius´sche Formulierung lautet dabei (welche wohl am einleuchtensten ist) : Wärme kann nicht von einem kälteren in ein wärmeres Wärmereservoir (z.B. Metallblöcke) übergehen. Dies nehmen wir jetzt mal als klar und unzweifelhaft an.
Aus dieser Clausius´schen Formulierung folgt nun die Kelvin´sche Formulierung (die auch eure dritte Frage widerspiegelt) : Es gibt keine Maschine die nur Wärme aus einem Wärmereservoir entnimmt und vollständig in Arbeit umwandelt.
Wenn sie das könnte, dann könnte die Maschine ja aus einem kälteren Wärmereservoir Wärme entziehen und in Arbeit umwandeln. Diese Arbeit könnte verwendet werden um das wärmere Reservoir weiter zu erwärmend, das hieße Wärme könnte vom kälteren ins Wärmere Reservoir übergehen was ja der Clausius´schen Formulierung widerspricht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Referat zu Thermodynamik 2. Hauptsatz (Entropie)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum