Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wassersäule...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Wassersäule...
 
Autor Nachricht
Hänsor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 08:05:04    Titel: Wassersäule...

Guten Morgen die Damen und die Herren,

ich habe mich neulich gefragt als bei uns im Geschäft ein Hochdruckreiniger mit !!! "1300bar" !!! stand, wie das gehen soll.
das wäre 13km Wassersäule. Der Wasserstrahl geht aber grade mal ca. 20m hoch, da er dann komplett divergiert... wie kann ich denn da den zusammenhang mit der Angabe [Meter Wassersäule] herstellen?
Ich habe neulich einen Behälter gebaut, der 6bar Druckfest sein sollte, da brauchten wir 10mm Blech...
Wie muss ich also 1300bar verstehen?

Gruß Hänsor
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 09:57:19    Titel:

also druck = kraft/fläche --> kraft = druck * fläche (hier ist die fläche der düsenöffnung in m² gefragt) wahrscheinlich ist die aufgabe so zu verstehen, sonst fällt mir da auch nichts ein
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 11:58:55    Titel:

"m Wassersäule" ist nur eine (etwas ungebräuchliche) Druckeinheit, so wie mmHg (mm Quecksilbersäule).
Näheres siehe wiki : http://de.wikipedia.org/wiki/Wassers%C3%A4ule
Hänsor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 13:08:30    Titel:

Ja, das ist mir bewusst. aber Druck ist Masse unabhängig (p=rho*g*h) und bei 1300bar und Wasser wären das 13km Wassersäule (13251,78 um genau zu sein) die Frage lautet eigentlich ob das dann 1300bar sind, dem würde schließlich 1300 *10^5 N/m² entsprechen...
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 13:13:01    Titel:

Ich vermute mal, dass du mit 1300 bar so handelsübliche Fahrzeugbleche schon gut aufschlitzen kannst.

Allerdings tritt sofort mit dem Verlassen der Düse die Entspannung ein.

Miss doch mal die Größe der Austrittsöffnung und versuche, auch mal die Gegenkraft zu bestimmen, die du während des Betriebes aufbringen musst, um den Düsenschub auszugleichen.
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 18:13:09    Titel:

Umrechnungen

* 1 mmWS = 9,80665 Pa
* 10 mmWS = 1 p/cm2 = 98,0665 Pa
* 1 mWS = 7453054/101325 mmHg ~= 73,556 mmHg = 73,556 Torr ~= 0,09678 atm
* 1 mWS = 9,80665 kPa = 98,0665 hPa = 98,0665 mbar = 0,0980665 bar
* 10 mWS = 1 at = 1 kp/cm2 = 98,0665 kPa


Oder versteh ich deine Frage nicht ?
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 22:56:42    Titel:

@LucyDiamond: Der Threadsteller hatte von 1300 bar auf 13000m Wassersäule geschlossen, was ja überschlägig hinkommt.
Er wunderte sich, dass sich der Wasserstrahl aber bereits wesentlich unterhalb von 13km erschöpfte, nämlich bereits bei 20m.
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 23:39:11    Titel:

armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
@LucyDiamond: Der Threadsteller hatte von 1300 bar auf 13000m Wassersäule geschlossen, was ja überschlägig hinkommt.
Er wunderte sich, dass sich der Wasserstrahl aber bereits wesentlich unterhalb von 13km erschöpfte, nämlich bereits bei 20m.



Mit nem Kärcher 13km hoch schießen.. das wär ja 10mal aus der Atmosphäre heraus. Hehe Very Happy
Ich stell mir das grad vor... wie weit würde man dann mit nem Feuerwehrschlauch kommen ? Weiss grad jemand, wieviel Druck die auf der Leitung haben ?
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 00:03:23    Titel:

das ganze hier erinnerte mich an einen wikipedia-artikel, den ich mal gelesen habe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstrahlschneiden
Hänsor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 08:57:35    Titel:

Also so weit ich weiß, sind beim Feuerwehrschlauch 5-10bar üblich... je nach Anwendung und Löschmedium das entspricht einer Sprühweite bei 5bar von ca. 25m-30m je nach Schlauchquerschnitt und Düse...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Wassersäule...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum