Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Durchs Examen gefallen-was dann?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Durchs Examen gefallen-was dann?
 
Autor Nachricht
studi123
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 08:29:54    Titel: Durchs Examen gefallen-was dann?

Mich würde mal interessieren, was die wenigen Leute machen, die kein Examen bestanden haben und mit ca. 27 Jahren keine Ausbildung in der Tasche haben?

Ist man dann schon zu alt für eine Ausbildung und wird das gescheiterte Studium einem bei der Bewerbung negativ angerechnet?
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 08:32:26    Titel:

Ich würde nicht behaupten, dass das immer so wenige Leute sind, die durchs Examen fallen.

Wenn man nach 8 Sem. sein Examen versucht, kann man es wiederholen. Ansonsten siehts jedenfalls für die Juristenlaufbahn nicht so gut aus.
studi123
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 08:45:00    Titel:

Hm..das 1. Examen kann man immer einmal wiederholen.
Dass es dann nicht so gut aussieht, liegt ja auch auf der Hand Rolling Eyes

Die Threadfrage war ja ne andere Wink
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 12:12:32    Titel:

Glaube in Frankreich wird für die Prüfung zum Advocat nur ein abgeschlossenen juristisches Studium und Französisch verlangt.

So weit ich weiß mußte dieser Titel dann innerhalb Europas anerkannt werden.

Ich weiß von jemanden, der seine Prüfung in Frankreich gemacht hat und als Anwalt in Deutschland praktiziert.

Ob diese kürzlich präsentierte Dienstleistungsrichtlinie an dieser Praxis was ändert wäre zu prüfen.

Fürs zweite Staatsexamen konnte man noch den Weg zum Ministerium gehen um eine dritte Prüfung zu beantragen.
studi123
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 16:38:19    Titel:

Hat keiner eine Antwort zur Ausgangsfrage?
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 16:49:06    Titel:

Vielleicht solltest du deine sog. Ausgangsfrage mal etwas genauer formulieren! Exclamation

Meinst du, ob man, nachdem man durchs Examen gefallen ist, noch was Juristisches machen kann? Dann schau mal hier, hab ich über die Suchfunktion gefunden (die sollte man einfach mal benutzen...):

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/68123,0.html

Oder meinst du IRGENDWAS anderes? Dabei wird dir wohl keiner helfen können, denn ob man mit 27 oder so noch ne Ausbildung anfängt und erstrecht was für eine, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Dass ein gescheitertes Studium negativ angrechnet wird, kommt wohl auch darauf an, was man danach macht. Wenn es was nicht Juristisches ist, wird es wohl nicht so sein. Kann ja auch positiv sein, denn juristische Kenntnisse sind ja auf jeden Fall vorhanden und das ist auch von Vorteil.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Durchs Examen gefallen-was dann?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum