Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

vier studenten suchen erfahrungsberichte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> vier studenten suchen erfahrungsberichte
 
Autor Nachricht
sebastian0815
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 23
Wohnort: Straubing / Bayern

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 07:17:09    Titel: vier studenten suchen erfahrungsberichte

hallo,

wir sind vier Berufstätige die sich gerne berufsbegleitend weiterbilden und den Bachelor machen wollen.

Wir schwanken noch zwischen der

Fern FH Hamburg und
der Fern Uni Hagen.

Hat jemand Erfahrung mit einem der beiden oder evtl beiden Instituten?

1. Bezüglich Qualität der Skripte?
Wieviel Stunden muss man für selbstständiges

2. Anzahl und Ort der Präsenzveranstaltungen?

3. Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Bachelor of Science (FernUni Hagen) und dem of Arts (FernFH Hamb.)?

4. Man hat ja nach beiden die Möglichkeit den MBA zu machen, egal welchen der beiden Wege man einschlägt, oder? Mit einem gewissen Notendruchschnitt.

5. Wie angsehen sind beide Institute in der Wirtschaft?

6. Bezüglich Kosten: Auf welche Gesamtsumme seid Ihr nach dem Studium an dem jeweiligen Institut gekommen? Gibts irgendwelche versteckten Kosten?

7. Welchen Weg sollte man wählen? private oder staatliche Hochschule?
Man sollte ja meinen, dass die private mehr Geld in Skripte steckt, oder?

Vielen Dank im voraus für die Antworten!!!
chubby
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 12:13:02    Titel:

1. FernUni Hagen sehr übersichtlich und ordentlich mmit sehr guten Literaturangaben - spitze! FernFH HH keine Ahnung

2. je nach Studiengang sehr sehr unterschiedlich

3. B.A. eher geistes- kultur- wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtet, der B.Sc. geht eigentlich eher in die naturwissenschaftl. Richtung, hat aber meines erachtens nach in deutschland eher mit willkür zu tun - studiere ein eindeutig geisteswissenschaftl. fach auf b.sc.

4. genau, mindestens "gute" noten im bachelor, also so um die 2

5. das nimmt sich meiner meinung nach herzlich wenig, fernstudenten zeigen immer ein hohes maß an eigenständigkeit, flexibilität und einsatzbereitschaft was generell sehr gern gesehen wird

6. bin auch noch mitten im studiem , aber die fernuni hagen gab mir kostenvoranschläge und die berechnungen stimmen fast auf den euro genau, also keine versteckten kosten hier

7. diese entscheidung kann euch wohl niemand abnehmen...
allerdings mehr geld wird an privaten schulen eher in die eigenen taschen gesteckt als in scripte u.ä. (denke ich mir), schließlich arbeiten staatl. akademien nur kostendeckend (meistens) und private wollen gewinne erwirtschaften
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 13:24:53    Titel:

Kann kurz Punkt 1 bestätigen. Habe mehrere Skripte der FernUni Hagen, sie sind sehr verständlich, umfangreich und besser aufgebaut als viele Lehrbücher.
sebastian0815
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 23
Wohnort: Straubing / Bayern

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 13:53:37    Titel:

wie sieht es mit gebühren pro semester aus?

wir kommen aus bayern. muss man dann als nicht nrw´ler studiengebühren zahlen?

gibts da erfahrungswerte?

bachelor of science bzw. diplom studiengang ---> wieviele präsenzveranstaltungen?

danke für die bisherigen infos!
chubby
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 18:15:48    Titel:

Macht es euch doch nicht so schwer... eine Anfrage in den Studentensekretariaten und ihr habt alle Infos.

In Hagen zahle ich als Thüringer einfach die festgelegten Gebühren - das hat nix mit NRW oder nicht-NRW zu tun, wenn ein Bayer in Berlin an der HU studiert zahlt er den Beitrag, den die HU festsetzt - so auch an allen Fernschulen. In den Gebühren (www.fernuni-hagen.de) ist alles enthalten.

Die Präsenzveranstaltungen schwanken wie gesagt sehr stark - hier werdet ihr um eine ausführliche Informationsanfrage nicht umherkommen!
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 18:39:23    Titel:

Bezüglich der Studiengebühren: Es zählt nicht der Wohnort, sondern der Sitz der Uni. Als Studenten der FernUni Hagen treffen somit die gleichen Regelungen auf Euch zu wie auf alle Studenten in NRW.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> vier studenten suchen erfahrungsberichte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum