Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mordmerkmal?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mordmerkmal?
 
Autor Nachricht
JuliaBenz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 18:54:05    Titel: Mordmerkmal?

Ehemann will Frau loswerden, da sie "mal wieder nichts als Scherereien mache" mache (Mann hat auch Geliebte).
Niedere Beweggründe?
Danke!
Naomi_2006
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 19:07:23    Titel:

"Niedrige Beweggründe" - im Sinne eines juristisches Merkmals für Mord - liegen vor, wenn das Motiv der Tötung nach "allgemeiner sittlicher Würdigung auf tiefster Stufe" steht und deshalb "besonders verachtenswert" ist.

Ist zwar recht schwammig, aber vielleicht hilft es dir. ist sicherlich argumentativ anzugehen.
JuliaBenz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 19:19:16    Titel:

Die Definition is ja klar,trotzdem danke Very Happy
Wollte nur wissen,obs auf den Fall anwendbar ist!Aber entscheidet sich anscheinend nach dem Einzelfall!
Lord Pride
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 19:29:51    Titel:

Die "sonstigen niederen Beweggründe" des § 211 haben auffangartigen Charakter, von daher solltest du zunächst nochmal prüfen, ob nach dem konkreten Sachverhalt nicht doch noch andere, im TB explizit aufgeführte Merkmale vorliegen, bevor du dich auf diese Auffangfunktion zurückziehst.
Alberthold
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2006 - 22:21:51    Titel:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass hierbei ein niedriger Beweggrund gegeben ist. Das Merkmal ist ja recht unbestimmt und die Haftstrafe für Mord ist die höchste, die das deutsche Recht kennt. Wegen der Unbestimmtheit dieses Merkmals und der Strafandrohung der lebenslangen Haft ist dieses Merkmal extrem restriktiv auszulegen.

Ein Bespiel was mir einfällt für einen solchen Mord ist, dass Frau F sich Mann M "angeln" will. M fühlt sich jedoch zur Frau A hingezogen. F weiss dies und tötet deswegen A.

Hier ist schon verständlicher wieso niedrige Beweggründe vorliegen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mordmerkmal?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum